Der sechste (Geschmacks)-Sinn: “Fett” ?

Der sechste (Geschmacks)-Sinn: “Fett” ?

0 Kommentare


Fragt man einen beliebigen Passanten auf der Straße, welche Geschmacksrichtungen die menschliche Zunge vermitteln kann, so wird man im idealen Fall auf vier Geschmäcker kommen: Süß, salzig, bitter und scharf. Und hat man das unvergleichliche Glück auch noch auf einen “Kenner” zu treffen, der sich einwenig mit der Materie auskennt, so wird man vielleicht auch noch “Umami” (jap. für “köstlich”) – den Fleischgeschmack, welcher uns aus Glutamatprodukten und Sojasauce bekannt sein dürfte – zu hören bekommen.

Ob man es nun als neue Erkenntnis oder als Auslegungssache definieren will: australische Forscher um den Wissenschaftler Russel Keast der Deakin University wollen einen sechsten Geschmackssinn festgemacht haben, der von der Zunge wahrgenommen werden kann – den Geschmack für Fett!Die Studie umfasste 30 Probanden, denen man geschmacklose Lösungen mit unterschiedlichen Fettsäuren vorgesetzt hatte. Die Aufgabe der Studienteilnehmer bestand nun darin, die Konzentration an Fett zu erschmecken. Diejenigen mit einem besonders ausgeprägten Fettgeschmackssinn verfügten nicht nur über ein niedrigeres Körpergewicht und einen niedrigeren BMI – nein, sie nahmen auch instinktiv weniger Fett auf, als diejenigen Probanden, die nicht so gut darin waren, die Konzentration und den Fettgehalt zu erschmecken.Bislang stehen die Ergebnisse der Studie auf wackligen Beinen, denn um den sechsten Geschmackssinn mit Sicherheit als wissenschaftlichen Fakt zu zementieren, müsse man noch die dafür notwendigen Geschmacksrezeptoren auf der menschlichen Zunge identifizieren, so die australischen Forscher.

Meinung des Blog-Autors: Ein sechster Geschmackssinn? Nun, zugegeben – die Tatsache, dass gewisse Menschen sich eher zu fettiger Nahrung hingezogen fühlen bzw. sich von ihr abgestoßen fühlen, ist für mich an und für sich keine Neuigkeit. Fett ist mit Sicherheit ein “Geschmacksträger” und wer weiß? Vielleicht ist dies eine der vielen evolutorischen Maßnahmen von Mutter Natur, mit der sich die Spezies “Mensch” eine gewisse hegemoniale Stellung in der Welt erobern konnte. Folgt man den Ausführungen der Forscher, so erscheint es für mich logisch, dass jemand, der den Fettgehalt seiner Nahrung nicht eindeutig feststellen kann, auch mehr davon aufnimmt, als jemand mit einem feineren Gespür.

Wenns nach mir geht, dann nimmt man über die Zunge sowieso eine ganze Fülle anderer Geschmacksrichtungen wahr. Ob man diese nun als feste Größen festmacht oder nicht, spielt da für mich keine Rolle. Wie sagte unser Alt-Kanzler Kohl doch so treffen? “Entscheidend ist, was hinten rauskommt.”


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: