Trend: Fitnessstudios in Deutschland boomen wie nie zuvor!

Trend: Fitnessstudios in Deutschland boomen wie nie zuvor!

0 Kommentare

Wie man der News aus dem Abendblatt entnehmen kann, floriert die Fitness- und Sportbranche deutschlandweit dank etwaiger Discounterketten wie “McFit” & Co. Günstige Mitgliedbeiträge machens möglich! Sage und schreibe 1,2 Millionen Deutsche haben sich im vergangenen Geschäftsjahr eine Mitgliedschaft in einem der vielen Fitnesstempel genehmigt. Der Großteil der neuen Kundschaft rekrutiert sich dabei aus der Generation 50+.

Ich denke, die obig erwähnten Zahlen sprechen eine deutliche Sprache, zeichnen sie doch ein recht aktuelles Bild der Fitnesslandschaft. Ich selbst trainiere zwar schon seit mehr als einem halben Jahr nicht mehr in einem öffentlichen Gym, aber auch dort war das Klientel in dieser Richtung angesiedelt: strampelnde Hausfrauen und gut betuchte Senioren waren ein gängiges Bild im Cardio-Bereich. Nur wenige Mitglieder trauten sich an die schweren Gewichte – vermutlich hatten sie einfach nur Angst, irgendwann aufzuwachen und wie Arnold in seinen besten Jahren auszusehen (:P). Und wer sich doch an die Gewichte traute, begnügte sich oft mit den Maschinen, die dank zahlreicher Flaschenzüge den Großteil der Arbeit für einen erledigten.

An den gefährlichen, freien Gewichten sah man nur vereinzelt einige bekannte Gesichter. Jeder, der schon einwenig länger am Eisen trainiert, wird mir aber ein regelmäßiges Kommen und Gehen in den Fitnessstudios bestätigen können. Viele Neulinge stürzen sich mit viel Elan und wenig KnowHow ins Training in der Hoffnung, bis zum Sommer den begehrten Sixpack in 6 Wochen zu erarbeiten und müssen relativ schnell feststellen, dass die Muskeln nicht so recht wachsen wollen. Das gelöste Jahresticket “Studio” wird dann häufig nur in den ersten Monaten exzessiv beansprucht und spätestens nach drei bis vier Monaten ist von diesen Mitgliedern nicht mehr viel zu sehen. Nicht umsonst finanziert sich ein Großteil der Studios durch solche “Karteileichen.”
Gemäß den aktuell veröffentlichen Zahlen wuchs die Zahl der Fitnesstempel seit dem vergangenen Jahr von 5800 Studios auf 5930. Der Umsatz stieg dabei auf 3,4 Milliarden €uro im Vergleich zum Vorjahr (2,8 € Milliarden). Um ehrlich zu sein, überrascht der Trend nicht wirklich und es würde mich nicht wundern, wenn die Fitnessbranche in den nächsten Jahren noch weiter expandiert. Währenddessen verkrümel ich mich aber lieber in meinen Keller, wo mein hauseigenes Homegym steht. Hier bin ich König, hier darf ichs sein – und erspare mir damit auch den Anblick der fleissigen Hausfrauen auf dem Fahrradergometer.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: