Müde? Na, dann ab zum Training!

0 Kommentare

Kennt ihr das auch? Ihr kommt abends, total geschafft nach der Arbeit nach Hause und fühlt euch wie vom Zug überrollt: Erschöpfung, Müdigkeit, Lustlosigkeit. Aber der Abend ist noch jung und ein Blick auf den Kalendar verrät euch, dass die Jungs in wenigen Stunden euch aus dem Haus klingeln werden – Zeit, einen draufzumachen. Wie wird man diese elende Müdigkeit nun am besten los? Wechseldusche? Nah. Kaffee? Ne – die zwei Liter auf Arbeit haben es ja auch nicht ausgerissen. Eine kühle Coke? Hoppla, da war doch was einen Artikel davor, besser nicht.
 
Okay, sofern es sich um eine vorrübergehende Müdigkeitsattacke handelt, könnte ein kleines Nickerchen helfen, etwaige Schlafdefizite auszugleichen, aber wenn dieser Erschöpfungszustand chronische Ausmaße annimmt, dann, so haben Wissenschaftler in einem Experiment festgestellt, könnte ein kurzes aber knackiges Cardio-Workout die Maschine wieder auf Touren bringen. Wie, Sport gegen Müdigkeit? Richtig gelesen!
 
Wie passt das zusammen?! Nun, das Experiment liest sich wie folgt: 36 (untrainierte) Teilnehmer, die in drei Gruppen unterteilt werden. Eine Gruppe absolviert ein 3x wöchentliches Cardiotraining im moderaten Intensitätsbereich und das für 6 Wochen. Die zweite Gruppe unternahm einen ähnlich: no sports.
 
Das Ergebnis dieses Experimentes liest sich für so manchen interessierten Leser recht überraschend: Gruppe 2, also die mit dem Cardiotraining im niedrigen Intensitätsbereich, berichtete über eine Reduktion in Sachen alltäglicher Erschöpfung. Satte 65 % im Vergleich zu Gruppe 1 (die Gruppe, im mittleren Cardiobereich). Leider geht aus Mun’s Artikel weder hervor, wie es um Gruppe 3 bestellt gewesen ist, noch in dem weiterführenden Original-Artikel aus dem Jahre 2007.
 
Jedenfalls sorgt eine erhöhte Akitvität und mehr Bewegung gemäß dieser Studie für eine gerringere Erschöpfung und Müdigkeit im Verlauf des restlichen Tages – eine Erkenntnis, für die ich keine Studie gebraucht habe, wenn ich ehrlich bin. Warum? Nun, jeder, der einmal müde in ein Workout gegangen ist und zum Ende hin energiegeladen und voller Elan und Wachheit in die Umkleidekabine zurückgestratzt ist, wird mir beipflichten können: Sport macht wach. Unser Körper ist ein BEWEGUNGSAPPARAT, sprich: nach einem drögen Büroalltag ohne viel Aktivität, kann es nicht schaden, einen kleinen Spaziergang mit dem Hund zu machen oder gar einwenig zu joggen. Heutzutage klagen viele Menschen über lethargische Zustände, chronische Müdigkeit und Unlust. Ein Teufelskreislauf, wenn man so will, denn gerade ein Mehr an Bewegung – mittlerweile ein rares Gut unserer hochtechnisierten Gesellschaft, wo man selbst den 100 Meter Weg zur nächsten Tankstelle für die allmorgendliche Zeitung mit dem Auto bewältigt (okay, bisschen übertrieben. Das sind Ami-Zustände ;)) – ist der Schlüssel um der aufsteigenden Müdigkeit zu trotzen.
 

Also, was tun nach einem harten Arbeitstag? Richtig: Jogginghose raus, Schuhe angezogen und losgelaufen!


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: