Neue Studie zum Intermittent Fasting: Positive Wirkung auf HGH

Neue Studie zum Intermittent Fasting: Positive Wirkung auf HGH

0 Kommentare
Freunden des Intermittent Fasting werde ich hier nichts Neues erzählen, dennoch ist es immer wieder schön von topaktuellen Studien zu lesen oder zu erfahren, die eine Reihe von “Behauptungen” nicht nur wissenschaftlich belegen, sondern auch zahlreiche Annahmen quasi weiter zementieren.
 
Und so findet man auf der Sciencedaily.com-Homepage unter der Überschrift “Routine Periodic Fasting Is Good for Your Health, and Your Heart, Study Suggests” einen weiteren Artikel, der die gesundheitlichen Vorteile des Kurzzeitfastens (“Intermittent Fasting”) eindrucksvoll veranschaulicht.

 

Wissenschaftler des Intermountain Medical Center Heart Institute kommen bei der seit 2007 gestarteten Untersuchung zu dem Ergebnis, dass das Fasten (hier: 24h-Stunden-Periode) nicht nur die Wahrscheinlichkeit für koronare Herzkrankheiten senkt, sondern sich auch obendrein auf weitere kardiovaskuläre Gesundheitskriterien, etwa die Triglyceridwerte, den Blutzuckerspiegel sowie das Körpergewicht, positiv auswirkt.
 
Veröffentlicht wurden diese Ergbnisse am 03. April diesen Jahres auf der jährlich stattfindenden Scientific Session of the American College of Cardiology in “The Big Easy” New Orleans. Dies wirft natürlich für die beteiligten Wissenschaftler weitere Fragen auf, so z.B. in wie weit sich das Kurzzeitfasten weiterhin auf Wohlbefinden und Gesundheit auswirkt. So soll sich nicht nur die Insulinsensivität erhöhen, nein. Kurzzeitfasten soll sich auch positiv auf die Behandlung des Metabolischen Syndroms, insbesondere die Zivilisationskrankeit Diabetis, auswirken. 
 
Themenverwandter Artikel:
Fleisch ist mein Gemüse

Hier gibt es sogar schon Spekulationen ferner Zukunftsmusik, wonach das Fasten  bald als mögliche Behandlungstherapie verschrieben werden könnte. Weiterhin fand ich – im Bezug auf das Wachstumshormon – diese Passage sehr, sehr interessant, die ich euch hier nicht vorenthalten möchte:

“This recent study also confirmed earlier findings about the effects of fasting on human growth hormone (HGH), a metabolic protein. HGH works to protect lean muscle and metabolic balance, a response triggered and accelerated by fasting. During the 24-hour fasting periods, HGH increased an average of 1,300 percent in women, and nearly 2,000 percent in men.” (Quelle: hier)

Holy shit! 2000 Prozent – wenn das keine Hausnummer ist, dann weiß ich auch nicht ;) Die zuletzt zurückliegenden Studien umfassten stellenweise bis zu 200 Probanden.  Weiterhin heisst es zur Durchführung einer kleineren Versuchsreihe:

“A second 2011 clinical trial followed another 30 patients who drank only water and ate nothing else for 24 hours. They were also monitored while eating a normal diet during an additional 24-hour period. Blood tests and physical measurements were taken from all to evaluate cardiac risk factors, markers of metabolic risk, and other general health parameters.” (Quelle: hier

Da sag doch noch einer, IF wäre ein neumodischer Trend, der bald wieder vorbei geht – mir scheint eher, dass die Sache allmählich in den Fokus der breiten Öffentlichkeit rückt. Studien und neue Erkenntnisse verdichten sich nach und nach. Die positiven Meldungen reissen jedenfalls nicht ab.


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Quellen & Referenzen

Bildquelle Titelbild: Flickr / Health Gauge ; CC Lizenz

Teile diesen Artikel: