Review: MyProtein Bottle Blender & Hurricane XS im Test

Review: MyProtein Bottle Blender & Hurricane XS im Test

0 Kommentare

Das Lean Gains Bundle von MyProtein, u.a. enthalten das Hurricane XS und weitere Produkte – der wohlverdiente Gewinn für Bernhard nach der Teilnahme am Contest.

Im September hat Aesir Sports ein kleines, aber feines, Gewinnspiel mit freundlicher Unterstützung und Sponsoring des Supplement-Herstellers MyProtein durchgeführt. Für diesen Anlass haben sich damals fünf Poeten des Eisensports zusammengefunden, um ihre Verse gegeneinander antreten zu lassen. Der Preis um den es ging: Nicht weniger als ein Supplement-Paket im Wert von ~50 €.

Einer der zwei Gewinner, Bernhard, hat es sich nicht nehmen lassen und für 2 der ingesamt 6 Produkte ein kurzes, prägnantes (und meiner Meinung nach sehr gelungenes) Review verfasst. Darin sind neben einer Evaluierung und Bewertung der Blender Bottle (ein Shaker ; Fassungsvermögen 600 ml) noch eine kritische Auseinandersetzung mit dem Post-Workout Supplementent Hurricane XS (Geschmacksrichtung Erdbeere). Insbesondere das zweite Produkt, eine All-In-One Formula mit einigen netten Spielereien (HMB, Glutamin, Creapure) dürfte einen näheren Blick rechtfertigen.

Bevor ich Bernhard aber zu Wort kommen lasse, möchte ich noch einmal den grandiosen lyrischen Text, der aus seiner Feder stammt (und ihm den Sieg gebracht hat) präsentieren – ein Meisterwerk, wie ich finde und damit auch ein mehr als nur verdienter Sieg:

Es tropft der Schweiß

es brennen die Glieder,

doch was nur zählt

ist auf und nieder.

Der Bizeps zuckt

die Waden krampfen,

noch eine Rep’

mir fehlt zum Ganzen.

Mit großer Müh’

und letzter Kraft,

das schier unmögliche

dann doch noch wird geschafft.

Die Sicht getrübt

der Blick verschwommen,

wird der Weg

zum Spind genommen.

Ein letzter Blick

ein flüchtiger Gedanke,

wir sehen uns dann morgen

Tschüß – und danke!

Ein herzlichen Dank an Bernhard für die Mühe und nun viel Spaß mit dem Review, wünscht Aesir Sports.

Review: MyProtein Bottle Blender & Hurricane XS im Test

Vorwort

Hallo!

Vermutlich werden mich die meisten hier nicht kennen. Falls doch, dann vielleicht aus dem Eisenhart und/oder Aesir-Sports Forum, in denen ich mehr oder weniger regelmäßig aktiv unter dem Namen “Bernhard” poste. Der Grund warum ich diese Zeilen hier schreibe ist, dass ich vor einiger Zeit am Aesir Sports Gewinnspiel: Poems for Lifting Enthusiasts mitgemacht habe und dort zu meinem Überraschen das MyProtein Lean Gains Bundle, bestehend aus den auf dem obigen Bild abgebildeten Produkten, gewonnen habe.

Da ich damals versprochen habe die Produkte zu reviewen und ich diesen Artikel im Geiste schon mindestens drei Mal geschrieben habe, wird es nun endlich Zeit, Nägel mit Köpfen zu machen und dem guten Damian etwas Content in Form eines Produktreviews zu liefern.

Aus praktischen Gründen habe ich mich dazu entschlossen mehrere, dafür etwas kürzere, Reviews zu schreiben, anstatt alle Supplemente in einem Aufwasch zu reviewen.  Zum einen erhoffe ich mir dadurch einen besseren Lesefluss und andererseits muss ich gestehen, dass ich, so wie vermutlich die meisten Leser, die Weihnachtszeit zum Masseaufbau nütze. Und da wäre ein Thermopure bzw. CLA Test wohl nicht sehr sinnvoll -;)

Übrigens: Sollte die Massephase länger als gedacht andauern, dann gehen die Produkte an einen Aesir Sports Leser, der Bock drauf hat die Supps zu testen und ein paar Worte darüber zu schreiben. Wie dem auch sei, es wird auf alle Fälle ein Review darüber geben!

Jetzt aber genug geschwafelt, es geht ans Eingemachte. Die heutigen Testkandidaten: Der MyProtein Blender Bottle mit einem Fassungsvermögen von 600ml & das MyProtein All-in-one Supplement Hurricane XS.

MyProtein Blender Bottle

Einge von euch werden sich jetzt vermutlich denken: Will der jetzt ernsthaft den Plastikbecher reviewen? – Ja, will ich! Was kann man denn da bitte schon falsch machen? – Einiges!

Okay, das war jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber dennoch gibt es meines Erachtens Shaker, die etwas besser konzipiert sind als andere. Mein erster Schüttelknecht zum Beispiel hatte einen abnehmbaren Schraubverschluss. Bei der Reinigung war das natürlich sehr praktisch, doch leider kam ich nicht lange in den Genuss dieser herausragenden Eigenschaft, denn nach nur wenigen Wochen war der Verschluss verschwunden. Das ist eine dieser fiesen Eigenschaften von kleinen Dingen – sie verschwinden einfach!

In dieser Hinsicht punktet der MyProtein Shaker mit einem gut durchdachten Klappdeckel, der zudem einen ziemlich robusten Eindruck macht und sich leicht reinigen lässt. Dass das Teil auch spülmaschinenfest ist, muss ich wohl nicht extra erwähnen, oder?

Um zu gewährleisten, dass sich eine klumpenfreie Flüssigkeit ergibt, geht MyProtein einen anderen Weg als viele andere Shake-Hersteller. Statt eines Plastiksiebs setzt man hier auf einen kleinen “Metall-Drahtball”, der einfach in den Shaker geworfen wird und die Klümpchen beim Schütteln zerkleinern soll. Obwohl das ganz gut funktioniert, finde ich den Ball dennoch ziemlich unnötig. Wenn man den Shaker ordentlich schüttelt und ein anständiges Whey verwendet, dann klappt’s nämlich auch so. Zudem hat man dann ein Teil weniger, was auf mysteriöse Weise verschwinden kann.  -;)

Zusammengefasst muss ich sagen, dass der Shaker von MyProtein einer der besten ist, die ich bisher verwenden durfte. Und für gerade mal 2,50 EUR kann man nun wirklich nichts falsch machen!

Hurricane XS

Zu Beginn möchte ich erwähnen, dass dieser Test für mich etwas ganz besonderes ist. Da ich aus Österreich komme und dort meinen lokalen Protein-Dealer habe, kannte ich die Produkte von MyProtein bisher nur vom Namen. Es ist daher toll mal ein bisschen über den Tellerrand zu blicken und Produkte von anderen Herstellern kennenzulernen.

Inhaltsstoffe

Hinter der ominösen Produktbezeichnung Hurricane XS verbirgt sich ein All-in-one Supplement von MyProtein. Ein kurzer Blick auf die Inhaltsstoffe verrät, dass es sich beim Protein um eine Mischung des hauseigenen Whey Isolate und des Impact Whey handelt. Zusätzlich sind dem Ganzen noch Dextrose und langsam verdauliche Kohlenhydrate in Form von gemahlenen Haferflocken beigemengt. Für all jene, die sich low-carb ernähren vermutlich also nicht gerade die beste Wahl. Dies zeigt sich auch in den Nährwertangaben:

Desweiteren sind in 70g Hurricane XS noch 5g Creapure (im Wesentlichen einfaches Kreatinmonohydrat) und 1,5g HMB (3-Hydroxy-3-methylbuttersäure) enthalten. Die HMB ist ein Stoffwechselprodukt der Aminosäure L-Leucin und soll eine anabole bzw. anti-katabole Wirkung haben. Ob HMB einen positiven Effekt auf die Zunahme von Muskelmasse hat, ist jedoch noch ziemlich umstritten. [1] [2] [3] [4]

Neben den oben erwähnten Inhaltsstoffen enthält Hurricane XS noch Glutamin (leider schweigt sich der Hersteller hier über die enthaltene Menge aus) und den Süßstoff Sucralose (um ein Vielfaches süßer als Zucker).

Geschmack

Geschmacklich trifft das Hurricane XS in der Geschmacksrichtung Erdbeer leider nicht ganz meinen (Geschmacks-)nerv. Meines Erachtens kommt das Erdbeeraroma etwas zu künstlich rüber. Da der Geschmack für mich aber nur eine untergeordnete Rolle spielt, finde ich das jetzt nicht so tragisch. Wie sagte schon Schwarzenegger: “Wenn ich für ein Kilo Muskelmasse ein Kilo Scheiße essen müsste, ich würde es tun”.

Ganz so weit würde ich jetzt nicht gehen, aber ich glaub ihr versteht schon auf was ich hinaus möchte.

Löslichkeit

Von der Löslichkeit war ich echt positiv überrascht. Das Hurricane XS löst sich sowohl in Milch als auch in Wasser klümpchenfrei auf. Sollte man mal keinen Shaker zur Hand haben, kann man übrigens auch ein großes Glas nehmen und das Pulver mit einer Gabel verrühren – klappt auch ganz gut (mit ein paar kleinen Klümpchen muss man hier allerdings rechnen.

Preis

Kommen wir nun zu einem Punkt, der für die meisten wohl der entscheidenste sein dürfte: der Preis. Verglichen mit anderen Herstellern und deren All-in-one Produkten schneidet das Hurricane XS mit knapp 35 EUR pro 2500g preislich sehr gut ab. Rechnet man das nun auf einen Shake (empfohlene Menge pro Shake: 70g) um, dann ergibt sich ein Preis von knapp 97ct. pro Shake. Nicht gerade billig, aber dafür hat man auch so ziemlich alles dabei, was man nach dem Training braucht.

Fazit Hurricane XS

Insgesamt muss ich sagen, dass das Hurricane XS bei mir einen guten Eindruck hinterlassen hat. Jenen Leute, denen der Geschmack sehr wichtig ist, würde ich am Anfang zu kleineren Verpackungsgrößen bzw. Proteinproben raten, denn der Geschmack ist in meinen Augen ein klein wenig gewöhnungsbedürftig (zumindest jener der Geschmacksrichtung Erdbeere).

Preislich macht das Produkt für mich, verglichen mit anderen Herstellern, einen echt guten Eindruck – rechnet man jedoch mit dem Preis pro Shake dann kann das dennoch ziemlich ins Geld gehen. Es stellt sich da natürlich die Frage, ob es nicht günstiger wäre nach dem Training herkömmliches Whey und ein bis zwei Bananen (+ Kreatin) zu sich zu nehmen.

Für all jene, die ständig auf Achse sind und ein All-in-one Post-Workout Supplement benötigen,  das so ziemlich alles abdeckt, die sind mit dem Hurricane XS aber auf alle Fälle gut bedient. Und so günstig wie bei MyProtein bekommt man das wahrscheinlich auch nirgends!

HIER geht es zur Forendiskussion

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 118 Abonnenten können nicht irren!

Bernhard

Quellenangaben (draufklicken)

[1] O’Connor, DM. / Crowe, MJ. (2003): Effects of beta-hydroxy-beta-methylbutyrate and creatine monohydrate supplementation on the aerobic and anaerobic capacity of highly trained athletes. In: The Journal of Sports Medicine and Physical Fitness: 2003; 43 (1); S.64–68. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12629464 .  

[2] Palisin, T. / Stacy, JJ. (2005): Beta-hydroxy-beta-Methylbutyrate and its use in athletics. In: Current Sports Medicine Reports: 2005; 4 (4); S. 220–223. URL: http://journals.lww.com/acsm-csmr/Abstract/2005/08000/_beta__Hydroxy__beta__Methylbutyrate_and_Its_Use.8.aspx .

[3] Slater, G. / Jenkins, D. / Logan, P. / Lee, H. / Vukovich, M. / Rathmacher, JA. / Hahn, AG. (2001): Beta-hydroxy-beta-methylbutyrate (HMB) supplementation does not affect changes in strength or body composition during resistance training in trained men. In: International Journal of Sports Nutrition and Exercise Metabolism: 2001; 11 (3); S.384–396. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11599506 .

[4] Wilson, GJ. / Wilson, JM. / Manninen, AH. (2008): Effects of beta-hydroxy-beta-methylbutyrate (HMB) on exercise performance and body composition across varying levels of age, sex, and training experience: A review. In: Nutrition & Metabolism 2008, 5; 1 http://www.nutritionandmetabolism.com/content/5/1/1

_

Review: MyProtein Bottle Blender & Hurricane XS im Test - Übersicht
Geschmack
Inhalt
Preis
Wirkung

Zusammenfassung Insgesamt muss ich sagen, dass das Hurricane XS bei mir einen guten Eindruck hinterlassen hat. Jenen Leute, denen der Geschmack sehr wichtig ist, würde ich am Anfang zu kleineren Verpackungsgrößen bzw. Proteinproben raten, denn der Geschmack ist in meinen Augen ein klein wenig gewöhnungsbedürftig (zumindest jener der Geschmacksrichtung Erdbeere).

Ihr wollt Aesir Sports unterstützen? Dann schaut doch mal bei MyProtein vorbei. Günstige Supplemente aus hochwertige Qualität.

Preislich macht das Produkt für mich, verglichen mit anderen Herstellern, einen echt guten Eindruck - rechnet man jedoch mit dem Preis pro Shake dann kann das dennoch ziemlich ins Geld gehen. Es stellt sich da natürlich die Frage, ob es nicht günstiger wäre nach dem Training herkömmliches Whey und ein bis zwei Bananen (+ Kreatin) zu sich zu nehmen.

Für all jene, die ständig auf Achse sind und ein All-in-one Post-Workout Supplement benötigen, das so ziemlich alles abdeckt, die sind mit dem Hurricane XS aber auf alle Fälle gut bedient. Und so günstig wie bei MyProtein bekommt man das wahrscheinlich auch nirgends!

3.38 Durchschnittlich
Teile diesen Artikel: