Saltimbocca mit falschem Kartoffelbrei

Saltimbocca mit falschem Kartoffelbrei

0 Kommentare

Ein superleckeres und einfaches Low-Carb-Rezept aus dem sonnigen Italien für alle, die dem miesen Wetter zumindest kulinarisch entfliehen wollen. :)

  • Vorbereitung: 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 15 Minuten
  • Fertig in: 20 Minuten

Saltimbocca mit falschem Kartoffelbrei 

Originalrezept von rémy / copyright by www.AesirSports.de & rémy

Die Zutaten

  • Kalbsschnitzel
  • Parmaschinken (min. 1 Scheibe pro Schnitzel)
  • Salbei
  • 3 EL Butter
  • Salz & Pfeffer
  • Knollensellerie 
  • Muskatnuss
  • evtl. Weißwein oder Zitronensaft

Die Zubereitung

  1. Knollensellerie mit dem Messer schälen und klein schneiden (in etwa 2x2x2 cm große Würfel).
  2. Sellerie mit etwas Wasser und Salz in einen Topf mit Deckel geben und 10-15 min bis die Würfel weich sind dünsten. 
  3. Kalbsschnitzel abtupfen und gut platt klopfen. Umso mehr Muskelenergie ihr hier investiert umso zarter wird das Fleisch! Aber verwendet die glatte Seite vom Steakhammer, damit ihr keine Löcher ins Fleisch haut :)
  4. Schnitzel mit Salz und Pfeffer würzen und Schinken und Salbei mit einem Zahnstocher am Fleisch befestigen.
  5. 3 EL Butter in der Pfanne erhitzen und das Schnitzel darin von beiden Seiten etwa 3 min braten.  Wenn ihr möchtet, könnt ihr aus dem Bratensaft noch eine superleckere Soße zaubern. Wie das geht, steht in den Anmerkungen.
  6. Sellerie abgießen und in einem Rührgefäß mit etwas Butter zu einem Brei zerdrücken/ Rühren/ Mixxen. Nach belieben mit Muskatnuss und Salz würzen.

Die Nährwerte

Die Nährwerte variieren natürlich je nachdem wie euer Saltimbocca-“Kartoffelbrei”-Verhältnis ist. Ich bin bei der Berechnung von 200g Schnitzel, 25 g Parmaschinken und 400g Sellerie ausgegangen. Ich habe die Hälfte der Bratbutter in die Macros mit eingerechnet.

Pro Portion:

  • 513 kcal
  • 47 g Protein
  • 6 g Kohlenhydrate
  • 35 g Fett

Anmerkungen

  • Man kann natürlich auch richtigen Kartoffelbrei zum Saltimbocca essen. :)
  • Um die Soße zuzubereiten einfach das fertig gebratene Fleisch warmstellen und Weißwein oder etwas Wasser und Zitronensaft zum Bratensaft geben. Ihr müsst kein Mehl zum binden zugeben, da die Butter als Bindemittel ausreicht. Das ganze dann einfach kurz einkochen lassen und eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Das ganze funktioniert natürlich auch mit anderen Fleisch-Sorten. Der Klassiker ist aber Kalb. :)

Sonst noch Anmerkungen, Ideen, Variationen…?

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Über den Koch

Anna aka Rémy kocht seit sie denken kann. Dabei experimentiert sie gerne mit Gewürzen und liebt ungewöhnliche Kombinationen. Beim Kochen versucht sie soweit es geht auf Fertigprodukte zu verzichten – selbst gemacht schmeckt einfach besser!

Seit zirka einem Jahr trainiert sie auch am Eisen und hat ernährt sich seit einiger Zeit ketogen, was sich bis auf weiteres in den veröffentlichten Rezepten wiederspiegeln wird.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: