Gewichtheberin und Food Coach Saida Thenhart im Gespräch mit AesirSports.de

Gewichtheberin und Food Coach Saida Thenhart im Gespräch mit AesirSports.de

1 Kommentar

Unser heutiger Interview-Gast schwingt sich nicht nur fitness- und leistungstechnisch zu neuen Höhen auf, sondern verbringt auch beruflich sehr viel Zeit in der Luft: Wir hatten die unglaubliche Ehre mit der Gewichtheberin und Food-Coach bei Eatandtrain.de (E.A.T!) Saida Thenhart zu sprechen, die hauptberuflich als Stewardess arbeitet.

Ein solcher Job verlangt natürlich ein gewisses Maß an Flexibilität und einen starken Willen: Stressige Arbeitszeiten, unterschiedliche Orte – aber das Training muss mit. Wie Saida ihren Job und ihre Leidenschaft unter einen Hut bekommt, wie sie zum Kraftsport- und Fitness-Lifestyle steht und wie ihre Lebensphilosophie aussieht, erfahrt ihr in unserem heutigen Interview.

Gewichtheberin und Food Coach Saida Thenhart im Gespräch mit AesirSports.de

Steckbrief – Saida Thenhart

  • Saida Thenhart Schneekönigin im InterviewAlter: 29 Jahre
  • Größe: 1,64 m
  • Gewicht (aktuell): 59 kg
  • Wohnort/Herkunft: Würzburg
  • Wie lange trainierst du schon?: 3,5 Jahre
  • Webseite / Online-Präsenz: Homepage & Facebook-Profil

Wie bist du zum Kraftsport gekommen?

Zufall…! Ich wollte mich eigentlich nur mal so im Fitness Studio anmelden und wurde dort von meinem Coach und Trainings-Ziehvater, Power Lifting Legende Hans Otto Wöhrle, entdeckt, gefördert und vor allem abgehärtet.

Was liebst du am Fitness-Lifestyle am meisten?

Die Art, wie man sich fühlt. Gesund und kraftvoll. Und die Erkenntnis, wie stark man tatsächlich ist. Aber auch die Community aus Gleichgesinnten und das Bewusstsein und Interesse für die Dinge, die damit in Verbindung stehen.

Was hält dich bei der Stange? Wie motivierst du dich?

Ich bin da eher Typ „Perpetuum Mobile“. Die meiste Zeit bin ich mein eigener Motor. Was man selber nicht an Motivation hat, kann einem eine andere Person schließlich nur schwer geben, finde ich. Falls es doch mal einen schwachen Moment gibt spreche ich mit meiner jüngeren Schwester.

Hast du irgendwelche Helden oder Idole? Auf welche Art und Weise inspirieren sie dich?

Wenn überhaupt, dann nur eine. US-Gewichtheberin Carlee Acevedo Fuller. Bodenständig, trotzdem temperamentvoll und mit großem Herz. Bringt Spitzenleistung, durch enorme mentale und physische Stärke. Sieht gut aus dabei, hat eine Schwäche für Süßes und flucht gelegentlich. Perfekte Kombi wie ich finde.

Hast du irgendwelche Träume, Pläne und Ziele, die du in den kommenden Jahren realisieren möchtest? Woran arbeitest du zurzeit?

Diverse! Es kommen auch ständig neue Ideen dazu, die ich dann erstmal zu Papier bringe und Stück für Stück realisiere. Man darf in jedem Fall sehr gespannt sein, was sich abgesehen von verschiedenen Fitness-Shootings, meinem inzwischen sehr gut etablierten E.A.T!-Business und einer spannenden Wettkampfsaison, noch tun wird dieses Jahr!

Welches Trainingsprinzip/-system hat dir persönlich am meisten gebracht?

Ich trainiere wirklich immer sehr hart. Es gibt kein Training, bei dem ich danach sagen könnte: „Ach, heute war‘s gar nicht so schlimm anstrengend“. Wenn noch Luft ist, wird mehr draufgepackt. Immer am Limit, das ist mein Naturell. Außerdem versuche ich, neben meinen festgelegten Gewichthebe-Trainingseinheiten, immer auch möglichst viele verschiedene neue Reize zu setzen. Vor allem mit Tabata Training, HIT und HIIT. Meine Trainer planen meine Weightlifting-Einheiten. Das restliche Programming für mich und meinen Trainingspartner übernehme ich selber.

Saida thenhart beim Kreuzheben

Wie sieht das Trainingsplan/deine Trainingsroutine aus?

  • Montag: Weightlifting
  • Dienstag:
  • Mittwoch: Weightlifting oder Ganzkörpertraining
  • Donnerstag:
  • Freitag: Weightlifting oder Ganzkörpertraining
  • Samstag: gelegentlich Ganzkörpertraining
  • Sonntag: Ganzkörpertraining

Bevorzugst du bei einer Diät eher traditionelles Cardiotraining oder HIIT?

Ist Cardio eine Südfrucht? … Für mich persönlich Zeitverschwendung und „Muskel-Blasphemie!“. Ganz klar: HIIT.

Wenn du heute noch deiner Trainingskarriere noch einmal ganz von vorne beginnen könntest: Was würdest du anders machen im Gegensatz zu damals?

Eigentlich nichts, jedes Entwicklungsstadium hat mich schließlich zu meiner heutigen Form und Leistung gebracht – also war in irgendeiner Form zuträglich. Selbst, wenn es mal nur zum Ausschluss von manchen Kriterien war.

Wie ernährst du dich?

k-_MG_6193Ich habe für mich einen Plan erarbeitet, der aus einem Mix aus Intermittent Fasting und Carb-Cycling besteht und auch auf meine optischen, vor allem aber Leistungsziele ausgerichtet ist. Gut aussehen ist mir zwar wichtig, aber niemals auf Kosten von Leistungseinbußen. Das ist keine Option. Zudem Ernähre ich mich übrigens glutenfrei … obwohl ich keine Nahrungsmittelintoleranz habe.

Ansonsten ist mein Credo: „Bewusster Konsum von möglichst frischen und vor allem industriell unverarbeiteten Nahrungsmitteln.“ Fleisch und Eier auch nur aus der Region und von Tieren, die keine komischen Zusätze bekommen. NIE Tierprodukte von Industriebetrieben, das ist mir ein wichtiges Anliegen. Verantwortung übernehmen und nachdenken, statt auf Kosten anderer Lebewesen zu sparen. Allerdings käme eine vegetarische oder vegane Ernährung für mich dabei dennoch nicht in Frage. Ich brauche Fleisch.

Ansonsten gibt es aufgrund meines stressigen Alltags sowie meinem Hauptberuf als Stewardess, keine klassische Regelmäßigkeit, wie bei den meisten anderen. Aber es gibt Nahrungsmittel, die in meiner Planung besonders häufig vorkommen. Hier ein paar Beispiele um einen Eindruck zu bekommen:

Häufig auf dem Speiseplan

  • Pute, Huhn, Rind, Lamm,
  • Eier
  • Lachs, Kabeljau
  • Nüsse
  • jede Menge Gemüse
  • viel Kokosfett
  • verschiedenste Öle

Gelegentlich

  • Käse, Quark, Butter
  • Quinoa, Reis, Süßkartoffel
  • glutenfreie Süßigkeiten

Selten

Wie sieht deine Supplementation zurzeit aus?

Ich nehme Omega-3, Vitamin D3 sowie Magnesium, alles vom Pure-Pharma. Ich schwöre auf deren Produktqualität. Ansonsten Whey von Isopure und ein mehrkomponenten Eiweiß von Rivalus. Und BCAAs natürlich.

Nenne uns 3 Supplemente, auf die du nur ungern verzichten würdest

Vervollständige den Satz: Eine vernünftige Post-Workout Supplementation ist…?

…leider von Vielen in seiner Wichtigkeit zu oft unterschätzt.

Hast du ein Lieblingszitat / Motto / Maxime?

Nicht ad hoc.Saida_Thenhart_Interview

Wenn du 3 Übungen wählen müsstest, nach denen du für den Rest deines Lebens trainieren dürftest: Welche Übung würdest du wählen und wieso?

Der komplette Körper wird beansprucht und die Intensität als auch die Wiederholungen können mit unterschiedlicher Beladung der Hantel stets variiert werden. Zudem benötigt man nur 1 Trainingsgerät und der persönliche Input bestimmt den Output. Außerdem liebe ich meine Langhantel, die den Namen Rosalie trägt, ein ehrliches Trainingsgerät.

Was hat dich im Leben besonders weit nach vorne gebracht? Welchen Rat kannst du unseren Lesern geben?

Zum einen Authentizität. Ich tue das, wonach mir ist. Nicht die Ego-Schiene, sondern mit Rücksicht auf mein Umfeld, die Menschen um mich herum sind mir schließlich wichtig. Aber ich halte nichts davon, Dinge zu tun, die einen unglücklich machen.

Ansonsten habe ich mein Leben lang immer darauf geachtet, sehr eng mit meinen Eltern und meinen Geschwistern zu sein und gute Freundschaften zu pflegen. Oberflächliche Beziehungen schrecken mich hingegen eher ab. Auch das Reisen hat mich sehr verändert und den Blick für das Wesentliche geschärft.


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Bildquellen Copyright by Saida Thenhart & Eatandtrain.de


Teile diesen Artikel:
  • Tevil

    Interessantes Interview, die könnten ruhig länger und mit mehr Fragen sein. Bin begeistert von der Einstellung dieser Powerfrau, weil ich mir gerade den Job als Stewardess sehr stressig im Bezug auf Training und Ernährung vorstelle.