Aesir Sports Nutrition Series (ASNS #0): Der Auftakt

Aesir Sports Nutrition Series (ASNS #0): Der Auftakt

22 Kommentare

Von Damian N. Minichowski

Bisher erschienene Teile:

ASNS – Inhaltsverzeichnis

Diejenigen unter euch, die meine Profilseite bei Facebook abonniert haben oder bereits zu den „Freunden“ zählen, werden vielleicht eines der letzten Postings mitbekommen haben, indem ich ein wenig über das doch recht aktuelle Buch „Sports Nutrition. From Lab to Kitchen“ von Asker Jeukendrup berichte.

Sporternährung: Aus dem Labor in die Küche

Sports-Nutrition-From-Lab-to-Kitchen-Jeukendrup

(Bildquelle: Amazon.de)

Für alle, die mit dem Namen nichts anzufangen wissen: Jeukendrup gehört (wie auch einige andere Forscher, die sich in dem Buch zu Wort melden) zur Speerspitze der Sporternährungsforschung. Mit rund 185 Seiten (exklusive Quellenangaben und Glossar) ist dieses Werk recht kompakt, aber nicht zwangsweise einfach, zu lesen.

Sports Nutrition richtet sich primär an Leistungssportler und diejenigen, die an Peak-Performance interessiert sind. Die Hauptzielgruppe sind Athleten, die überwiegend Ausdauersport – angefangen beim Laufen, über Triathlon, Teamsportarten sowie Performance unter Extrembedingungen (mehrtägige Events und Ironmans) – betreiben. Es finden sich allerdings auch vereinzelte Kapitel zum Thema Muskelaufbau, Proteinernährung sowie Supplementation und Stärkung des Immunsystems.

Inhaltlich finden sich aber viele praktische und nützliche Hinweise, die auch den ambitionierten Hobbyathleten (darunter Kraftsportler, Bodybuilder, CrossFitter und Powerlifter) betreffen dürften.

Die Namen, die zu diesem Buch mit einzelnen Kapiteln beigetragen haben, lesen sich wie das „Who is who“ der „State-of-the-Art“-Forschung der Leistungsernährung, darunter Louis Burke, Kevin Tipton, Mark Tarnopolsky, Stuart Philipps, Keith Baar, Hans Braun, Samuel Mettler und einige mehr. Glaubt mir, wenn ich sage, dass sich hier die Cremé de la Cremé versammelt hat und wenn ihr unsere Artikel aufmerksam verfolgt habt, dann werdet ihr einige der Namen aus den Quellenangaben bereits kennen.

Zwar muss ich eingestehen, dass ich den Autoren nicht bei jedem Statement zustimmen kann, weil sie eine einseitige Perspektive einnehmen (kohlenhydratlastige Perspektive aka „Klassische Sportlerernährung“), doch ich bin mir auch darüber im Klaren, dass für Leistungssportler teilweise andere Regeln gelten (und auch andere Primärziele im Vordergrund stehen). Konzepte wie das Intermittent Fasting oder Carb Back-Loading sind für diese Personengruppe aufgrund des hohen Energieverbrauchs und eines limitierten Zeitfensters bis zur nächsten Trainingseinheit und/oder Wettkampf (Stichwort: Glykogenkompensation/-regeneration) selten bis schwer in der Praxis umzusetzen.

Aesir Sports Nutrition Series #0: Der Auftakt

Da ich mich selbst häufig auf die Studien und Experimente der oben aufgeführten Koryphäen beziehe und mir die Inhalte des Buches so gut gefallen haben (auch wenn ich nicht überall d’accord gehe), habe ich mich dazu entschlossen eine Artikelserie zur Sporternährung zu veröffentlichen, die sich eng am Buch orientieren wird (garniert mit ein paar eigenen Gedanken, Einwürfen, Ergänzungen).

Asker Jeukendrup gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Sport- und Leistungsernährung

Dr. Asker Jeukendrup gilt als Koryphäe auf dem Gebiet der Sport- und Leistungsernährung. Er hat selbst an nunmehr 19 Ironman-Wettkämpfen teilgenommen und den Golden  Gate Headlans Marathon gewonnnen (Zeit: 3:22:48). Er lehrte als Professor an der Universität in Birmingham über 12 Jahre (Gebiet: Exercise Metabolism), hat mehre Bücher geschrieben und bei über 200 Publikationen mitgewirkt.

Ich bin mir darüber im Klaren, dass sich nicht jeder von euch für eine so detaillierte Erläuterung des menschlichen Stoffwechsels interessiert, aber ihr solltet nicht vergessen, dass diese Inhalte mit praktischen Ratschlägen und Tipps straight aus der Praxis veredelt werden und so auch eine hohe Relevanz für all jene besitzen, die das Optimum aus ihrem Körper und sich herausholen möchten.

Die AESIR SPORTS NUTRITON SERIES ist als Mehrteiler konzipiert, der einen umfassenden Einblick in die Welt der Sporternährung liefern soll. Die Sachgebiete umfassen:

  • der historischen Entwicklung des Forschungsfeldes der Sporternährung
  • Hydration
  • Leistungssteigerung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Fettverbrennung
  • Muskelaufbau
  • Supplementation
  • Sowie spezielle „Kurz-Guides“ zu bestimmten Sportarten (darunter Marathon, Ultra-Marathon, Triathlon, Schwimmen und Teamsportarten wie Football, Basketball, Fußball)

…und bedient sich hierbei dem aktuellsten Stand der Forschung.

Natürlich könnt ihr euch alternativ (und wenn euch die Wartezeit zu lang erscheint) einfach das Buch zulegen, aber nur hier bekommt ihr das ganze Paket in deutscher Sprache (im AS-Layout).

Ihr entscheidet, was als Nächstes kommt!

Als kleines Schmankerl werde ich das Inhaltsverzeichnis hier drunter posten. Das Buch umfasst 28 Kapitel, wobei IHR als Leser euch aussuchen könnt, welches davon als NÄCHSTES von mir bearbeitet werden soll. Hierzu reicht es aus, wenn ihr euch der Kommentarfunktion bedient, die sich unter dem Artikel findet.

Das Gebiet, welches in der Kommentarsektion des jeweilig geposteten Artikels am häufigsten gewünscht wird, wird auch als nächster Artikel folgen – somit entscheidet ihr darüber, welches Thema auch am meisten interessiert (und welches weniger spannend anmutet).

Sports Nutrition – Inhaltsverzeichnis

  • Kapitel 1: Die Geschichte der Sporternährung (bereits fertiggestellt und als ASNS #1 geplant)
  • Kapitel 2: Die optimale Ernährungskomposition eines Athleten
  • Kapitel 3: Die optimale Mahlzeit vor dem Wettkampf
  • Kapitel 4: Die Kohlenhydrataufnahme während des Trainings
  • Kapitel 5: Hydration – Was ist neu?
  • Kapitel 6: Fettverbrennung
  • Kapitel 7: Ernährung für Regeneration
  • Kapitel 8: Ernährung, Schlaf und Regeneration
  • Kapitel 9: Muskelaufbau
  • Kapitel 10: „Train low – compete high“ (Training mit niedrigen Glykogenvorräten)
  • Kapitel 11: Optimierung der Trainingsadaption durch Proteinmanipulation
  • Kapitel 12: Alternative Treibstoffe
  • Kapitel 13: Nahrungsergänzungsmittel
  • Kapitel 14: Nahrungsergänzungsmittel und ihre Risiken
  • Kapitel 15: Ernährung und Immunfunktion
  • Kapitel 16: Supplemente zur Verbesserung des Immunsystems
  • Kapitel 17: Sporternährung für Frauen
  • Kapitel 18: Ernährung, das Gehirn und andauerndes Training
  • Kapitel 19: Gewichtsmanagement
  • Kapitel 20: Protein und Gewichtsverlust
  • Kapitel 21: Ernährung und trainingsbedingte Verdauungsbeschwerden
  • Kapitel 22: Der Marathon
  • Kapitel 23: Ernährung und Distanzläufe bei mittlere Strecke
  • Kapitel 24: Schwimmen
  • Kapitel 25: Triathlon
  • Kapitel 26: „Adventure Racing“ und Ultra-Marathon
  • Kapitel 27: Teamsportarten
  • Kapitel 28: Die Zukunft: Individualisierte Ernährung und Hydration (der kommt als Letztes!)

Ihr seht: Da geht einiges und es wird eine lange Reise. Ich bin gespannt wie lange diese Artikelserie andauern wird (und vielleicht kann man sie am Ende zu einem eBook verdichten).

Der erste Artikel, ASNS #1: Über die Geschichte der Sporternährung, wird aller Voraussicht nach morgen Abend online gehen, bis dahin freue ich mich auf konstruktives Feedback, weitere Ideen und eure Meinung zum Vorhaben.


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Quellen & Referenzen

Bildquelle Titelbild: Wikimedia / Kuebi ; CC Lizenz


Teile diesen Artikel:
  • Auerk

    Bitte Kapitel 9: Muskelaufbau. Danach wünsche ich mir Kapitel 15: Ernährung und Immunfunktion. Danke ;-)

  • Was er in Kapitel 3 und 4 schreibt, würde mich interessieren :-)

  • Fortius

    Kapitel 10: „Train low – compete high“ (Training mit niedrigen Glykogenvorräten)

    Das wäre glaube ich ganz interessant.

    • Das ist erklärt in 5 Sätzen :-)

      Training mit niedrigen Glykogenspeichern “zwingt” den Muskel zur Bildung von Enzymen/Proteinen, die am Fettstoffwechsel beteiligt sind. Jeder Athlet weiß, dass er – bezogen auf seine Ausdauer – besser wird mit steigender Fettsäure-Oxidation bei gleichzeitiger Vermeidung der Glukose-Oxidation (“Spar-Effekt”).
      Füllt man nun die Glykogenspeicher vor Wettkämpfen, dann wird der Körper zunächst vermeiden auf diese zurückzugreifen – man hat dennoch einen “Puffer”.

  • korax

    Kapitel 9 !
    Ist jetzt für mich im Aufbau wichtig ;-)

  • Tobi

    Kapitel 8
    Es gibt sicher einige Dinge die interessant und vielleicht auch neu

  • Tobi

    Sind

  • Fergus

    Kapitel 6

  • Martin

    20, 11, 06 ,04, 02 wäre meine Wahl. Würde natürlich alles lesen aber bin mehr BB interessiert. Vielen Dank für die Artikel!

  • Mace

    6 oder 19 klingen interessant!

  • MurphysLawyer

    Kapitel 19: Gewichtsmanagement

  • Peter

    Kapitel 23 und 26, wobei interessant wäre was du mit Adventure Racing meinst? Ich hoffe es geht da in die Richtung Hindernissläufe

    • Leider nicht – ist sowas wie mehrere Tage quer durchs Land, sei es Triathlon-mässig, Rafting, Bergsteigen und sowas in der Art. ;)

      • Peter

        schade… ich finde Extremläufe nicht sonderlich spannend… Hinderniss und Matchläufe dagegen schon. Vieleicht könnte man dem ja ein extra Kapitel widmen?
        sowas wie Braveheart Battle, Limes Run usw…

  • Blabb Blubb

    Kapitel 8 :-)

    (Und Danke für die Mühen)

  • clark

    Kapitel 7,8,11 und 20 hören sich sehr interessant an. In dieser Reihenfolge bitte posten ;)
    Danke für eure großartige Arbeit die ihr hier leistet.

  • 11

    11

  • Furor ich fand diesen Namen so toll

    Kapitel 9 Bitte

  • Spidy

    #15 oder #8

  • Freddy

    Link zur Forendiskussion funzt net?

    Sonst einfach der Reihe nach abreißen. Was ich mich frage ist, inwiefern es bei solchen Sachen mit den Rechten aussieht?

    Viele Themen können interessant werden aber der Fokus auf Ausdauer turnt ein wenig ab :P

    Ich bin mir aber sicher, dass ihr/du da was richtig schniekes draus zaubern werdet.

    • Link sollte nun gehen. Und Copyright sollte kein Problem sein – ich kopiere ja nix 1:1 und ergänze hier und da auch mit eigenen Passagen, wenn ich was beizusteuern habe. ;)

      Danke für den Kommentar! Hab mich sehr gefreut ;)

      besten Gruß
      Damian

  • Peet

    Hört sich alles nicht schlecht an. Vor allem jedoch: 2, 9, 7, 8 und 15 (am besten in dieser Reihenfolge ;) ).
    18, 21, 24, und 27 würden mich auch interessieren.

    Ist dann die dort beschriebene Ernährung nur auf pure Leistung aus oder wird auch auf eine nachhaltige Gesundheit geachtet?

    Danke schonmal im voraus und viel Spaß! :)