Kichererbsen-Pancakes

Kichererbsen-Pancakes

0 Kommentare

Zugegeben – auf den ersten Blick klingt das ziemlich seltsam. Aber wenn man Kichererbsen mag, sind diese Pancakes ein wahrer Gaumenschmaus und super mit Obst oder Beeren kombinierbar. Auch ideal als Postworkout-Mahlzeit!

  • Vorbereitung: 5-10 Minuten
  • Bratzeit: pro Pancake etwa 3-5 Minuten
  • Fertig in: etwa 25 Minuten

Kichererbsen-Pancakes

Die Zutaten

Die Zubereitung

  1. Alle Zutaten (bis auf das Kokosöl) pürieren bzw. in den Mixer geben bis eine einheitliche Masse entsteht. Die Konsistenz sollte so sein, dass man den Teig in die Pfanne gießen kann, jedoch sollte er auch nicht zu flüssig sein. Je nach auch gewünschter Konsistenz gibt man einfach mehr oder weniger Wasser dazu (Als Tipp: Einfach an herkömmlichem Pfannkuchen- bzw. Pancake-Teig orientieren).
  2. Kokosöl in der Pfanne erhitzen und die gewünschte Menge Teig für einen Pancake in die Pfanne geben.
  3. Im Kokosöl ausbacken und mehrmals wenden bis sie an der Oberfläche leicht braun sind.
  4. Die fertigen Pancakes kann man zum Wärmen bei niedriger Temperatur in den Ofen stellen.

Die Nährwerte

Für das komplette Rezept ohne Extras (Bratöl mit eingerechnet)

  • 610 kcal
  • 42,9g Protein
  • 30,4g Kohlenhydrate
  • 31g Fett

Anmerkungen

Als Toppings hat man quasi freie Auswahl. Ich habe Beeren, Erdnussmus und Walden Farms Karamell- und Schokodip verwendet. Es passen aber sicher auch Obst aller Art, Nussmus nach Wahl, Kokosraspeln, gehackte Nüsse, Eis, diverse Soßen und Sirups, etc. dazu. Je nachdem ob man aus diesem Essen eher einen „Cheat“ oder eine hochwertige Sportmahlzeit machen will ;)


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über sunrise96

Sunrise96 ist nicht nur leidenschaftliche Sportlerin sondern experimentiert und kocht überdies hinaus oft und gerne. Im Verlauf der Zeit sind so einige leckere und schmackhafte Rezepte zusammengekommen, die die Fitnessköchin gerne mit der Aesir Sports Community teilen würde.

Alle Beiträge ansehen

 

Teile diesen Artikel: