Kokos-Dinkelbällchen

Kokos-Dinkelbällchen

2 Kommentare

Originalrezept von Francesco L. / copyright by www.AesirSports.de & Francesco L.

Die Kokos-Dinkelbällchen eignen sich aufgrund ihrer Zusammensetzung hervorragend als Cheat-Meal oder zur Belohnung. Aufgrund der hohen Mengen an Kohlenhydraten und Fett ist das Rezept nur bedingt für eine Ernährung geeignet, die auf Makronährstofftrennung setzt, dennoch bieten die Bällchen eine willkommene Abwechslung auf der Speisekarte.

Selbstverständlich sollte man davon absehen sich gleich das ganze Blech davon zu genehmigen – je nach Kugelgröße fällt ein Exemplar mehr oder weniger „ins Gewicht.“ Das Rezept dürfte allerdings nicht nur Fitnessvolk mit großem Energiehunger schmecken, sondern auch Freunde und Familie in Verzückung geraten lassen.

Falls jemand unserer Leser eine “schlankere Version” zaubert, dann freuen wir uns auf euren Input – eine Zweitversion wird dann alsbald nachgereicht.

  • Vorbereitung: 15 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 10 Minuten
  • Fertig in: 25 Minuten

Kokos-Dinkelbällchen

Die Zutaten

  • 125 g DinkelmehlKokosbällchen_4
  • 17 g Backpulver
  • 1/2 Esslöffel gemahlener Zimt
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 190 g Haferkleie
  • 150 ml Milch 1,5 % (Die Haferkleie zieht mehr Flüssigkeit ein – je nachdem muss mehr Milch rein)
  • 3 Eier
  • 60 g Olivenöl
  • Stevia / FlavDrops nach belieben
  • 50 g Kokosraspeln

Die Zubereitung

  1. Kokosbällchen_2Die Zutaten in eine Schüssel geben und alles zu einem Teig verrühren. Der Teig muss klebrig sein!
  2. Nehmt nun ein Stück aus dem Teig und fang an kleine Kügelchen zu formen.
  3. Rollt die Kügelchen nun in den Kokosrapseln.
  4. Heizt den Ofen auf zirka 200°C vor.
  5. Legt die Kekse auf ein Backblech und backt sie für 10-12 Minuten.

Die Nährwerte

Für das ganze BlechKokosbällchen_3

  • 19,15 g Protein
  • 47,78 g Kohlenhydrate
  • 33,15 g Fett

Anmerkungen

  • Der Kaloriengehalt lässt sich reduzieren, wenn ihr statt fettarmer Milch (1,5 %) die 0,1 %ige Milch nehmt.
  • Wählt LowCarb Mehle (Konzelmann) oder Nussmehle (Kokosnussmehl / Mandelmehl) um den Kohlenhydratgehalt zu senken. Denkbar ist auch eine Erhöhung des Kleieanteils.
  • Durch unterschiedliche Geschmäcker bei der Wahl des Proteinpulvers kann man den Geschmack der Waffeln verändern ODER ihr nehmt FlavDrops von Myprotein (7 verschiedene Geschmacksrichtungen).

Achtung: Die Kokos-Dinkelbällchen sind wahre Ballaststoffbomben! (Ganzes Blech: 58,8 g Ballaststoffe lt. Fddb!)

HIER geht es zur Rezeptdiskussion im Forum

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 398 Abonnenten können nicht irren!

Über den Koch

Francesco ist Jahrgang 2000 und fing am 1.1.2014 mit seiner ersten Trainingseinheit an.Francesco orientiert sich stark nach seinen Vorbildern (Christian Zippel und Bruce Lee) und gestaltet dem entsprechend sein Leben. Er trainiert nach dem HFT Prinzip von Christian Zippel und macht Wing Tsun wie Bruce Lee. In Zukunft möchte er Rezepte für aesirsports.de entwickeln und Trainingsvideos für YouTube machen.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel:
  • Francesco Licata

    Meine neuen Kekse schmecken besser ;)