Thunfischfrikadellen

Thunfischfrikadellen

5 Kommentare

Originalrezept von Thomas G. / copyright by www.AesirSports.de & Thomas G.

Was im ersten Augenblick vielleicht gewöhnungsbedürftig klingt – nämlich Thunfisch als Frikadelle – erweist sich in der Praxis als sehr lecker und ideale Abwechslung für dem ambitionierten (Kraft-)Sportler, dem die klassischen Fleischbällchen schon zum Halse heraus kommen.

Durch den Bratvorgang verliert der Thunfisch einiges an Eigengeschmack, wodurch man mit einer entsprechenden Würzung der Frikadellen einen Einfluss auf den Geschmack ausüben kann. Gepaart mit Haferflocken (oder, je nach Präferenz mit einem LC-Mehl) erhaltet ihr so eine nahezu vollwertige Mahlzeit, die euch mit wertvollem Eiweiß und komplexen Kohlenhydraten versorgt.

Das Gute: Die Frikadellen lasen sich auch wunderbar mitnehmen und unterwegs verspeisen – somit stellen sie eine herzhafte Alternative zu typischen Proteinriegeln dar – sie eignen sich somit als Pre-Workout-Snack oder als Hauptspeise (etwa mit einem Salat, Reis, Nudeln usw.)

Probiert das Rezept aus und gebt uns Feedback in der unteren Kommentarsektion!

  • Vorbereitung: 5 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 15 Minuten
  • Fertig in: 20 Minuten

Thunfischfrikadellen

Die Zutaten

  • 1 Dose Thunfisch Wasser/ÖlThunfischfrikadellen_12
  • 1Ei Salz, Pfeffer,
  • (optional) Knoblauch nach Belieben
  • (optional) frische Kräuter
  • 50g Haferflocken
  • Olivenöl, Butter, Kokosöl zum Braten

Die Zubereitung

  1. Vermischt alle Zutaten solange bis ihr eine formbare Masse habt. (Wenn es zu „flüssig/feucht“ ist, dann müsst ihr mehr Haferflocken hinzufügen.
  2. Formt nun die Frikadellen in der bevorzugten Größe.
  3. Gebt etwas Butter/Öl in die Pfanne und erhitzt diese. Gebt nun die Frikadellen in die Pfanne und braten sie von beiden Seiten gut an, bis sie goldbraun sind (Aber Vorsicht beim Wenden!)

Die Nährwerte

Pro Portion mit 1 Dose Thunfisch in Wasser, 50g Haferflocken und 20g Butter

  • 508 kcal
  • 44,2 g Protein
  • 29,6 g Kohlenhydrate
  • 22,7 g Fett

Anmerkungen

  • Alternativ: Wählt LowCarb Mehle (Konzelmann) oder Nussmehle (Kokosnussmehl / Mandelmehl) anstatt Haferflocken, um den Kohlenhydratgehalt zu senken.
  • Die Frikadellen lassen sich durch 1-2- Volleier, die den Zusammenhalt verbessern, veredeln (und der Proteingehalt pushen).

HIER geht es zur Rezeptdiskussion im Forum

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 401 Abonnenten können nicht irren!

Über den Koch

Thomas G. trainiert leidenschaftlich gern am Eisen und experimentiert auch gerne Mal in der Küche. Als Admin der Facebook-Gruppe „Sportfreaks“ steht er Mitgliedern und Neuzugängen mit Rat und Tat zur Seite.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel:
  • Blabb Blubb

    Zitat: “anstatt Haferflocken, um den Kohlenhydratgehalt zu senken, indem ihr z.B. weniger Quark verwendet.”

    Noch weniger als gar keinen Quark?? ;) :D

    • Gut aufgepasst – brainfog! Der letzte Nebensatz gehört da gar nicht hin ;) Ist entfernt und danke fürs aufmerksam machen!

  • Becky

    Man nimmt quinoa den vorher abgekocht plus Leinsamen und kokosmehl.

  • Shred

    Klingt sehr nach BB-Essen zum runterwürgen, denn genießen und deshalb möchte ich hier mein Rezept mal vorstellen:

    1 Dose Tuna in Wasser,
    1 Dose Tuna in Öl,
    1 Mittelgroße Zwiebel,
    1 Knoblauchzehe,
    1 Ei,
    2 gehäufte Esslöffel Magerquark,
    75 Gramm Haferflocken in einem Kräuterhacker zu Schrot zerkleinert,
    1 Teellöffel Senf,
    Salz, Pfeffer, eine Prise Majoran, eine Prise zerhackte Kümmelkörner. Diese Geschmackszutaten sind enorm wichtig – damit bekommt man eine echte Hausfrauen-Frikadelle hin. Anstatt von Senf, Kümmel und Majoran kann man auch Dill nehmen, dann dreht sich der Geschmack ehr in Richtung Fischfrikadelle. Estragon und Senf wäre sicherlich auch interessant, hab ich aber noch nicht getestet. Die zusammengerührte Masse muss man ca. 15 – 20 Minuten stehen lassen, damit die zerhackten Haferflocken die Feuchtigkeit aufsaugen. Ansonsten ist die Zubreitung wie oben.

    • Sehr geil und danke fürs Teilen, Shred!

      Wenn du uns jetzt noch ein passendes Bild an info@aesirsports.de schickst, würden wir das sogar als Rezept auf die Seite packen!