Buchempfehlung: Der Wille zur Kraft

Buchempfehlung: Der Wille zur Kraft

0 Kommentare

Buchempfehlung: Der Wille zur Kraft

Worum geht’s?

2014-10-06 12.13.06Eines der ersten (und eindrucksvollsten) Bücher, die ich mir je zum Thema Kraftsport, Muskelaufbau und körperliche Fitness besorgt habe, ist Zippels „Der Wille zur Kraft“ – ein wahrlich zeitloser Klassiker der Kraftsportlehre, der den Leser nicht nur von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zieht und fesselt, sondern auch ein Buch, welches mit der Faust auf den Tisch haut.

Es ist ja nicht so als hätte man es bereits ahnen können, immerhin trägt das Werk des Neuzeitphilosophen, zu dessen prägendsten Geistesvätern u.a. Friedrich Nietzsche und der gute alte Lucius Annaeus Seneca gehören, den vollmundigen Untertitel „Die 10 Gebote kompromissloser Leistungssteigerung in Bodybuilding & Kraftsport.“ Auf kompakten 127 Seiten Buchpapier (wobei eine Seite mit 2 Spalten Text daherkommt) illustriert Christian Zippel folglich, dass es beim erfolgreichen Kraftsport nicht nur auf die entsprechende Dosis an Blut und Schweiß, sondern auch auf den gesunden Menschenverstandankommt – je einfacher und simpler, desto besser!

Ihr fragt euch natürlich mit Recht, welches denn die 10 Gebote sind, die für kompromisslosen Muskel- und Kraftaufbau sorgen (sollen). Ich nehme mir die Zeit und meißle sie an dieser Stelle in die virtuellen Tontafeln, damit ihr nicht erst lange im Inhaltsverzeichnis herumsuchen müsst:

  1. Sei holistisch.
  2. Sei beharrlich.
  3. Sei progressiv.
  4. Sei konzentriert.
  5. Sei evolutionär.
  6. Sei aggressiv.
  7. Sei ernährungsbewusst.
  8. Sei nachhaltig.
  9. Sei wissbegierig.
  10. Sei charakterstark.

Das sind die 10 Gebote von „Der Wille zur Kraft“ – einem Buch, welches selbst heute noch für eine Menge Zündstoff sorgt und das jeder Eisenbieger zumindest einmal durchgelesen haben sollte. Natürlich profitieren von den hier dargelegten Tipps vor allem die Trainingsanfänger und Neueinsteiger, doch auch der betagte Stahlveteran kann hier einiges an altem Wissen wieder auffrischen – denn eines ist klar: Im Verlauf der Jahre neigen sehr viele Sportler dazu, sich in Detailarbeit zu verrennen. Da tut es gut, sich einmal die wesentlichen Aspekte des Erfolgs im Kraftsport hier und da mal wieder vor Augen zu führen. (Ich glaube, ich habe es selbst schon 3 oder 4 Mal durchgelesen).

Ein paar Zitate

„Du musst verstehen, dass der Krieg zwischen Leben und Tod im Kosmos der biologischen Zellen Deines Körpers Deine Entwicklung bestimmt. Du musst beständig an Dir arbeiten und jede auch noch so kleine Möglichkeit für Dich nutzen, um Deine Entwicklung zu fördern, indem Du sie forderst. Denn nur das, was Dein Wille vom Leben fordert, wird er auch von diesem bekommen. In diesem Punkt ist die Natur nämlich sehr sparsam. Sie hat Dir ein enormes Potential mit auf den Weg gegeben. Sie hat ihren Teil der Abmachung eingehalten. Sie hat Dir den Vorschlag gemacht, etwas wirklich Großes aus Deinem Leben zu machen. Nun liegt es an Dir, dieses Potential auch zu nutzen. Du musst dafür kämpfen und es wirklich wollen, nur dann wird es Dir auch gelingen. Wenn dein Wille jedoch nichts mehr will und seine Kraft erlahmt, dann wird die Entwicklung Deines Körpers stillstehen. Doch Stillstand ist Rückschritt. Denn wer rastet, der rostet. Dabei gleicht mir das Verschwenden deines Potentials einer Todsünde. Es wäre ein Verbrechen an der Natur. Der Natur, die Deine Natur ist. Somit wäre es auch ein Verbrechen an Dir selbst. Ein Selbstmord auf Raten.“ – Der Wille zur Kraft, S. 14.

„Niemand ist geistig so beschränkt, als dass er ein billiges und schwaches Scharnier als Verbindung zwischen ein schweres Eichentor und eine stabile Mauer montieren würde. Im Training ist dies jedoch immer noch bei vielen an der Tagesordnung. Die Kompensationsmuskulatur für komplexbeladene `Discopumper` beläuft sich auf Arme und Brust; so lautet zumindest das Klischee. Oftmals ist das Training vieler nicht ganz so beschränkt, aber dennoch wird primär der Oberkörper trainiert und falls überhaupt dem Unterkörper auch mal ein wenig Aufmerksamkeit gewidmet wird, so geschieht dies meistens an einer der vielen Trainingsmaschinen für die Beine. Mehr als starker Schein und schwaches Sein springt dabei jedoch nicht heraus.“ – Der Wille zur Kraft, S.35.

“Konfrontiere deinen Körper immer öfter mit immer größeren Portionen. Die meisten Teller sind sowieso zu klein. Du isst am besten gleich aus großen Schüsseln und trinkst auch nur noch aus Maßkrügen. Wir essen und trinken meistens nämlich nicht deswegen zu wenig, weil wir nicht mehr konsumieren können, sondern weil die Portionen einfach viel zu klein sind.

Es versteht sich von selbst, dass du von nun an nie wieder etwas übrig lassen wirst. Das ist keine Frage des Hungers und auch keine des Anstands mehr. Jetzt ist es Pflicht. Ich mache dich persönlich dafür verantwortlich, dass morgen die Sonne scheint. Think Big. Hör auf, überall dran rumzuknabbern. Ein Bär knabbert auch nicht wie ein Eichhörnchen an kleinen Nüssen herum. Wenn schon, dann schnappt er sich das ganze Eichhörnchen mit der Nuss und verschlingt alles mit einem Happen. Ein waschechter Powerlifter isst keine Brötchen, er inhaliert es. Anstatt zehnmal abzubeißen, isst er zehn Stück. Anstatt einem Drei-Minuten Ei ist er ein Dutzend Minuten-Eier und Milch trinkt er sowieso nur aus Kannen. Der Bauernhof ist sein Lieblingsrestaurant.” – Der Wille zur Kraft, S.91

Über den Autor: Dr. Christian Zippel

(Bildquelle: Copyright by Christian Zippel)

Christian Zippel philosophiert nicht nur – er lebt auch danach. (Bildquelle: Copyright by Christian Zippel)

Wer ist Christian Zippel und wieso sollte man ihn eigentlich kennen? Ich hatte bereits in einem vergangenen Review zu einem Buch („Leider geil, fett & faul“) von Christian ein üppiges Statement und einen überblicksartigen Text zu ihm präsentiert.

Christian Zippel sorgte im Fitness- und Kraftsportbereich zunächst mit seinem Blog „Der Wille zur Kraft“ für reichlich Furore. Da bekanntlich die Entwicklung eines Menschen nicht stillsteht – und schon gar nicht bei Christian – entwickelte sich die Webseite im Verlauf der Jahre zu einer gut besuchten Anlaufstelle für all jene Kraftsportler, die nicht nur die motivierenden und inspirierenden Texte des Neuzeitphilosophen voller Eifer verschlagen, sondern sich hier auch regelmäßig Tipps, Tricks und Ratschläge zur Leibesertüchtigung und Muskelaufbau abholten.

Im Verlauf dieser Zeit verfasste Christian (der übrigens einen Doktor in Philosophie besitzt) mehrere Bücher, die seinen Ruf in der (Kraft-)Sportindustrie zementieren sollten – allen voran sein Erstlingswerk in diesem Bereich, welches auch gleichzeitig den Titel seines Blogs trug; eben jener Wille zur Kraft.

Als AesirSports-Leser solltet ihr Christian aber bereits als Artikelautor kennen, schließlich hat uns der Lebemann die exklusive Erlaubnis erteilt die Artikel seines (mittlerweile vom Netzt genommenen) Blogs im neuen Gewand wiederzuveröffentlichen – diese Artikel findet ihr in der gleichnamigen Rubrik „Der Wille zur Kraft.“ (Ein Hort an Wissen und Inspiration, der seinesgleichen sucht!)

Neuerdings hat sich Christian mit Andreas Trienbacher zusammengetan und den Fitness-Buchverlag „Faszination Fitness“ gegründet.

Klappentext zum Buch

2014-10-06 12.14.59„Nichts ist so entscheidend für den Erfolg in Bodybuilding oder Kraftsport wie die richtige Einstellung. Nur zu oft wird vergessen, dass Trainingspläne oder spezielle Sportnahrung nur Hilfsmittel sind. Ohne einen ´eisernen´ Willen wird kein Hantelsportler sein Ziel erreichen – egal ob es sich dabei um einen sportlichen Titel, ein neues Maximalgewicht oder die Vervollkommnung des eigenen Körpers handelt. Hier setzt Christian Zippels ´Der Wille zur Kraft´ an: Er führt dem Leser 10 Gebote vor Augen, deren Befolgung eine wahrhaft kompromisslose Leistungssteigerung auslöst.

Neben der richtigen Einstellung des Athleten und einer Vielzahl von Hinweisen, wie man am besten eine bedingungslose Fokussierung des Willens erreicht, behandelt er viele ganz praktische Themen, die sich aus der richtigen Geisteshaltung ergeben, so z.B.: Wie man eigene Schwächen erkennt und sie in Stärken verwandelt; warum das Training bis zum Muskelversagen nicht das Wichtigste ist und sogar kontraproduktiv sein kann; warum das Training ganzheitlich gesehen werden muss und welche schweren Übungen am besten für den schnellen Masse- und Kraftaufbau geeignet sind; wie man mit einem einfachen Programm das Nervensystem optimal trainiert, um zu neuen Kraftleistungen zu kommen; wie man den passiven Bewegungsapparat (Bänder und Sehnen) stärkt, um in der Folge höhere Gewichte stemmen zu können; wie sich die Hemmschwelle leistungsbegrenzender Muskelrezeptoren herabsetzen lässt; wie sich mit speziellen Übungsvariationen die Koordination und damit die Kraftleistung deutlich steigern lässt; warum es besser ist, der Intuition zu folgen, als immer starr am Trainingsprogramm festzuhalten; wie man Ziele und Vorbilder bewusst für sich nutzt; wie man produktiv mit vermeintlichen Fehlschlägen umgeht, wie man sich dazu motiviert, dauerhaft am Eisen zu bleiben und wie man sich selbst zu einer leistungsorientierten Persönlichkeit entwickelt.

`Der Wille zur Kraft` führt dem Leser die wahren Grundlagen für den Erfolg vor Augen – ein ungeheuer motivierendes Buch, das in jedem Leser das Feuer des Champions zu schüren vermag.”

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung – Der Wille zur Kraft

2. Die Stärken und Schwächen Deines Willens

3. Die zehn Gebote kompromissloser Leistungssteigerung

  • Sei holistisch
  • Die Gesamtheit Deines Körpers
  • Holistisches Muskeltraining
  • Die Rolle Deines Nervensystems
  • Dein passiver Bewegungsapparat
  • Die Macht Deiner Muskelrezeptoren
  • Just Raw – keine Hilfsmittel
  • Der Schwerpunkt deines Trainings
  • Sei beharrlich
  • Der Wert des Widerstandes
  • Die Rolltreppe zur Schwäche
  • Unter allen Umständen
  • Die Chance Deines Lebens
  • Sei progressiv
  • Die Effizienz Deines Trainingstagebuches
  • Maximale Gewichte
  • Sei konzentriert
  • Die Verbindung zwischen Muskel und Geist
  • Die Kunst der Konzentration
  • Koordination
  • Koordinationstraining
  • Sei evolutionär
  • Die besten Systeme der Welt
  • Die Basis
  • Deine Intuition
  • Dein Körperlabor
  • Intuitives Training
  • Sei aggressiv
  • Auf Leben und Tod
  • Auf der anderen Seite der Hantel
  • Der generelle Umgang und die Wahl des Studios
  • Sei ernährungsbewusst
  • Masseaufbau
  • Von nichts kommt nichts
  • Das Anlegen eines funktionell hochwertigen Energievorrats
  • Neue Maßstäbe setzen
  • Sei nachhaltig
  • Auf zu viel Stress folgt der Regress
  • Nachhaltiges Training
  • Beweglichkeit und Bewegungsumfang
  • Sei wissbegierig
  • Wissen ist Kraft
  • Fragen, Lesen und Beobachten
  • Sei charakterstark
  • Die Würde Deines Charakters
  • Die Notwendigkeit zur Härte gegen Dich selbst
  • Die Beherrschung Deines Selbst

4. Die Stärke des Seins

  • Die Schwäche des Habens
  • Das Potential des Seins

5. Schlussworte – Die Philosophie des Werdens

  • Der Wille zur Kraft
  • Die Herausforderung Deines Lebens
  • Der Glaube an das eigene Potential

Abbildungsverzeichnis

  • 1.Der Kampf zwischen Stärken und Schwächen
  • 2.Das Zentrum des Körpers
  • 3.Das Wesen der Konzentration

Quellen

Fazit

Lange Rede, kurzer Sinn: Der Wille zur Kraft ist ein echter Klassiker der deutschen Kraftsportliteratur und stellt nicht nur für mich, sondern auch für viele andere, einen Einstieg in den Breitensport ein. Es gibt in Zippels Werk nicht nur eine ganze Menge zu lernen, sondern vor allem auch die Gebote zu verinnerlichen.

Die Symbiose aus Philosophie und Kraftsport sind Christian sehr gut gelungen und künden bereits hier vor der wortgewaltigen Schriftstellerkarriere, die er in den folgenden Jahren aufgenommen hat.

Ein positiver Aspekt, der in meinen Augen schwer wiegt (aber leider von Christian in seinem Werk „Leider geil, fett & faul“ nicht umgesetzt wurde) ist der Wechsel von der Sie-Form auf den ersten Seiten hin zum persönlicheren Du. Dies mag natürlich eine persönliche Präferenz sein, aber gerade die Schaffung der zwischenmenschlichen Beziehung im Text sorgt dafür, dass man den Autor eher als guten, hilfsbereiten Freund und Kumpan wahrnimmt, denn als Schulmeister.

HIER könnt ihr das Buch bei Amazon kaufen


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Buchempfehlung: Der Wille zur Kraft - Übersicht
Preis
Aufmachung
Inhalt
3.67 Durchschnittlich
Teile diesen Artikel: