Buchrezension: Werde ein geschmeidiger Leopard von Kelly Starrett

Buchrezension: Werde ein geschmeidiger Leopard von Kelly Starrett

8 Kommentare

Von Gino aka Loki

„Wie merken Sie, dass Sie ein Problem mit dem Bewegungsapparat haben?“

Ein Zwicken in der Hüfte oder den Knien bei Kniebeugen? Unangenehme Verspannungen im Schulterbereich? Schmerzender Rücken oder Rundrücken? Dann sollte dieses Buch deine nächste Anschaffung sein. Kelly Starrett erstellte mit „Werde geschmeidig wie ein Leopard“ ein Nachschlagewerk für den gesundheitsorientierten Sportler.

Ob Kraft-, Ausdauer- oder sogenannter Allroundathlet. Dieses Buch ist für jeden, der seine sportliche Leistung verbessern und/ oder Verletzungen zukünftig so gut es geht vorbeugen möchte. Mehr dazu im folgenden Artikel.

Werde ein geschmeidiger Leopard von Kelly Starrett

Zum Buch – Werde ein geschmeidiger Leopard

Werde-geschmeidig-wie-ein-Leopard-Kelly-StarrettDas Buch gibt es bei allen großen Online-Versandhäusern. Der Preis beläuft sich auf 29,99€ für die gebundene Ausgabe mit Hardcover. Mit seinen 400 Seiten hat es bezüglich des Gewichts und der Größe etwas von einem Lexikon.

Liest man die ersten Seiten des Buches dann wird klar, dass der Autor genau dies beabsichtigte und ein eben solches Nachschlagewerk verfassen wollte. Die zahlreichen Bilder veranschaulichen das Gelesene noch zusätzlich.

Zu den Autoren: Dr. Kelly Starrett & Glen Cordoza

Dr. Kelly Starrett ist ausgebildeter Trainer, Physiotherapeut, Autor, Referent und Begründer des bekannten CrossFit-Blogs MobilityWOD.com. Seit 5 Jahren hält Kelly Starrett Vorträge über die Wichtigkeit guter Beweglichkeit und perfekter Bewegungsmuster, um die Leistungsfähigkeit von Sportlern zu verbessern. Sein Konzept beinhaltet die Selbsttherapie. Das bedeutet, dass seiner Meinung nach jeder Sportler zumindest teilweise in der Lage sein sollte seine Probleme selbst zu behandeln.

Glen Cordoza ist ein erfahrener Autor, der im Bereich Fitness, MMA, Brasilianischem Jiu-Jitsu und Muay-Thai 17 Bücher veröffentlichte. Wenn Cordoza gerade keine Bücher als Co-Autor verfasst, ist er als Trainer tätig.

Werde geschmeidig wie ein Leopard: Die sportliche Leistung verbessern, Verletzungen vermeiden und Schmerzen lindern

(Bildquelle: MobilityWOD.com)

Dr. Kelly Starrett: Autor von “Werde ein geschmeidiger Leopard” und Urheber von MobilityWOD.com (Bildquelle: MobilityWOD.com)

Amazon.de beschreibt dieses Buch wie folgt:

„In diesem umfangreichen Standardwerk präsentiert der renommierte Physiotherapeut und Trainer Kelly Starrett seine revolutionäre Herangehensweise an Beweglichkeit und Fitness. Er zeigt, wie man Bewegungsabläufe von Grund auf verändern, seinen Körper fit halten, Potenziale erschließen, frei von Schmerzen leben und ein geschmeidiger Leopard werden kann.

Sein Programm verbessert die athletische Leistung in jeglicher Sportart, verlängert die sportliche Karriere oder macht nach Trainingspausen erst wieder mobil – und das alles, ohne dass ein Trainer, Arzt, Physiotherapeut oder Masseur aufgesucht werden muss.

Leistungshemmende Limitierungen sind selbst für die meisten Athleten und Trainer oft kaum wahrzunehmen. Werde ein geschmeidiger Leopard macht das Unsichtbare sichtbar. Kelly Starrett hat ein Trainingssystem aus über 200 Techniken entwickelt, mit dem sich Bewegungsfehler vermeiden lassen, die zu Verletzungen führen oder Schnelligkeit, Kraft und Ausdauer kosten würden.

Ob Trainer, Therapeut oder Sportler: Dieses Buch zeigt jedem Interessierten, wie man den Körper in Schuss hält und Potenziale ausschöpft.“ – Quelle

Inhaltsverzeichnis

Danksagung

Einführung

Kapitel 1: Das Bewegungs- und Mobilitätssystem

Kapitel 2: Stabilisation der Midline

Kapitel 3: Die Ein-Gelenk-Regel

Kapitel 4: Die Gesetze des Drehmoments

Kapitel 5: Die Hierarchie der Bewegung

  • Bewegungen der Kategorie 1
  • Bewegungen der Kategorie 2
  • Bewegungen der Kategorie 3

Kapitel 6: Der Tunnel

Kapitel 7: Die Systeme

  • Zone 1: Brustwirbelsäule
  • Zone 2: hinterer Schulterbereich
  • Zone 3: vorderer Schulterbereich
  • Zone 4: Arme
  • Zone 5: Rumpf
  • Zone 6: hintere obere Muskelkette
  • Zone 7: vordere obere Muskelkette
  • Zone 8: mediale Muskelkette
  • Zone 9: hintere Muskelkette
  • Zone 10: Knie
  • Zone 11: mediales und vorderes Schienbein
  • Zone 12: Wade
  • Zone 13: Sprunggelenk und Fußsohle

Glossar

Über die Autoren

Zum Inhalt

Kapitel 1: Das Bewegungs- und Mobilitätssystem

Dieses, bis jetzt einzigartige Werk, befasst sich anfänglich mit der Bewegungslehre. Im ersten Kapitel erörtert der Autor grundlegende Punkte zur gesunden Bewegungsausführung. Hierbei bezieht er sich nicht nur auf Bewegungen, die jeder Sportler in seinem Training verwendet, sondern fordert eindringlich auf, die Kniebeuge schon beim Setzen auf die Toilette richtig auszuführen und das Kreuzheben beispielsweise beim Einkauf schleppen zu verinnerlichen. Dabei sieht er das Studio als eine Art „Labor“ in dem Bewegungen gelernt, Fehler erkannt und ausgebessert werden.

Die Theorie: Wer Bewegungen im Studio in „kontrollierter Umgebung“ perfektioniert, führt sie auch im Alltag, sowie bei schnellen Bewegungen unter Stress perfekt aus und beugt so vorzeitigem Verschleiß und Verletzungen vor.

In den folgenden Kapiteln geht der Autor auf die drei wichtigsten Regeln ein, um eine perfekte Bewegung auszuführen.

Kapitel 2: Stabilisation der Midline

In diesem Kapitel betont Kelly Starrett die Wichtigkeit der stabilisierten Wirbelsäule und erklärt wie der Sportler seine Körpermitte stabilisiert und warum er dies tun sollte. Wie ich auch bei Christian Zippels „Leider geil, fett und faul“ feststellen durfte, strafft man sich des Öfteren beim Lesen des Buches.

Kapitel 3: Die Ein-Gelenk-Regel

Auch im dritten Kapitel geht der Autor auf die Wirbelsäule ein. Dieses kurze Kapitel besteht zum großen Teil aus Selbsttests, die das Lesen sehr abwechslungsreich gestaltet.

Kapitel 4: Die Gesetze des Drehmoments

Die Selbsttests durchziehen auch das folgende Kapitel, in dem sehr gut herausgearbeitet wird, warum bei jeder Übung ein Drehmoment vom Sportler erzeugt werden sollte. Der Schlüssel heißt Stabilität.

Kapitel 5: Die Hierarchie der Bewegung

Wer die drei Regeln der Bewegung verinnerlicht hat, beginnt mit dem Lesen des fünften Kapitels. Hier werden Übungen in 3 Kategorien eingeteilt:

  • Kategorie 1 beinhaltet Übungen bei der mit hoher Stabilität gehalten wird, eine Verbindung besteht und erneut eine hohe Stabilität gehalten werden muss. Beispiele sind hier die Kniebeuge, der Klimmzug, das Bankdrücken etc.
  • Die zweite Kategorie beschreibt Übungen wie Springen und Landen, Kugelhantel-Schwung und das Stoßen, also Übungen, bei denen die Verbindung kurzzeitig getrennt wird und anschließend wieder stabil gehalten werden muss.
  • Die letzte Kategorie erläutert Übungen wie das Reißen und das Umsetzen.

In diesen drei Kategorien sind alle gängigen Übungen aufgezählt und genau erklärt. Der Autor geht hierbei sogar so weit, jede Übung mit typischen Fehlerquellen zu analysieren und Schritt für Schritt die perfekte Ausführung auseinanderzunehmen.

Bei der Beschreibung der einzelnen Übungen wird immer wieder erklärt, warum die Übung so und nicht anders auszuführen ist. Dabei bezieht sich Kelly Starret auf die drei Grundregeln und veranschaulicht seine Sichtweisen sehr plausibel wieder unter Verwendung der Selbsttests. Denn was man selbst spürt, lernt man besser.

Kapitel 6: Der Tunnel

Ein sehr kurzes Kapitel zum Erkennen eigener Fehler. Wer eine Übung falsch beginne, beende sie auch falsch. Wenn der Sportler die Übung aber richtig beginne, diese aber falsch beende, läge das Problem an Bewegungseinschränkungen, die mit Übungen aus Kapitel 7 behoben werden können.

Kapitel 7: Die Systeme

Das letzte Kapitel bildet den Kern des Buches und besitzt einen unglaublichen Wert. Anfänglich werden die bestehenden Methoden der „Behandlung“ erläutert. Sollte man ein Problem mit der eigenen Bewegungsfähigkeit feststellen oder gar schon Schmerzen haben, legt Kelly Starrett eine logische Reihenfolge fest.

Zuerst hat der Sportler Übungen auszuführen, die die Gelenkmechanik betreffen, danach die Gewebegleitfähigkeit („Schaumrolle und Lacrosse Ball“) und zu guter Letzt die Muskeldynamik („Dehnen“). Es werden noch diverse Hilfsmittel erklärt bevor der Autor den Körper in die oben aufgeführten Zonen unterteilt.

Jede Zone beinhaltet ihre eigenen Übungen. Sollte man diverse Hilfsmittel noch nicht besitzen oder bestimmte Übungen noch nicht durchführen können, werden Alternativübungen aufgezeigt.

Fazit

Dieses Buch hilft meiner Meinung nach jedem Sportler dabei seine Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern. Einige Übungen aus Kapitel 7 helfen sofort in den eigenen Problemzonen, einige bedürfen mehrfacher und disziplinierter Ausführung. Aber jede Übung, die ich bis jetzt aus diesem Buch in mein Trainingsprogramm aufnahm oder zu Hause ausführte, schufen Abhilfe und/oder verbesserten meinen Bewegungsumfang und damit meine Leistung.

Durch zahlreiche Selbsttests lernt der Leser seinen Körper wieder etwas besser kennen und auf ihn zu hören. Die Selbstdiagnostik steht hier ganz klar im Vordergrund. Der Autor verdeutlicht mehrfach, dass perfekte Bewegungsmuster über allem stehen und unsaubere Bewegungen über kurz oder lang zu Verletzungen und Leistungseinbußen führen. Selbst als erfahrener Sportler werden einem durch dieses Nachschlagewerk das ein oder andere Mal die Augen geöffnet und der Fokus neu ausgerichtet. Nach Meinung von Kelly Starrett sollte jedes Gelenk 110 Jahre halten. Viel Erfolg dabei und bleibt gesund.


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Bildquelle Titelbild:  Amazon.de 


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Buchrezension: Werde ein geschmeidiger Leopard von Kelly Starrett - Übersicht
Preis
Aufmachung
Inhalt
4.33 Gut
Teile diesen Artikel:
  • Krietsch

    Eine sehr sachliche, aufschlussreiche und hochgradig sauber verfasste Rezension dieses Buches. Ich möchte den Autor ermutigen, genau so weiter zu machen.

  • Christoph

    Hallo!
    Ich habe mir vor kurzem das Buch gekauft und hätte bezüglich Kapitel 2: Verankern der Wirbelsäule folgende Frage:
    Soll man beim Fixieren der richtigen Hüftstellung seine Bauchmuskeln im eingeatmeten Zustand anspannen oder erst nachdem man wieder voll ausgeatmet hat? Ich verstehe das im Buch jedesmal wieder falsch wenn ich es lese. Bitte um Aufklärung. :-) Johannes Kwella beschreibt es vor jeder Übung auch so, dass man nach dem Einatmen intraabdominalen Druck aufbaut und somit stabilisiert ist. Wäre sehr nett danke. LG Christoph

    • Christoph

      Kann mir hierzu niemand eine Antwort geben? Ich denke ich verstehe das schon richtig aber die Erklärungen sind etwas widersprüchlich…LG

    • Tim

      Es wird erst eingeatmet, dann werden die Muskeln angespannt, dadurch herrscht in der Lunge ein höherer Druck als in der Umgebungsluft. Die Luft in der Lunge kann somit Stabilisierend gegen von innen gegen die Wirbelsäule drücken.
      Würdest du erst anspannen und dann einatmen könntest du keinen Überdruck der Lunge aufbauen.
      Grüße, Tim

    • Tim

      Es wird erst eingeatmet, dann werden die Muskeln angespannt, dadurch herrscht in der Lunge ein höherer Druck als in der Umgebungsluft. Die Luft in der Lunge kann somit stabilisierend von innen gegen die Wirbelsäule drücken.
      Würdest du erst anspannen und dann einatmen könntest du keinen Überdruck der Lunge aufbauen.
      Grüße, Tim

  • Christoph

    Ist mein Kommentar zum Buch nun wieder nicht durchgegangen?

    • Moin Christoph,

      der erste Kommentar muss immer von uns freigeschaltet werden – ab dann tauchen die Kommentare immer gleich auf – ist ein Spamschutz ;)

  • Pascal

    Hallo, hab die englische Version gelesen. Du meinst wohl die “bracing sequence”, die aus 4 Schritten besteht. Die Antwort oben ist gut, vernachlässigt aber einen Punkt. Viele Leute die Kniebeuge usw. durchführen, füllen ihren kompletten Bauch mit Luft, was aber nur für jeweils eine Wiederholung gemacht werden kann, und dann wiederholt werden muss. Die bracing sequenz ist so gedacht, das du die neutrale Wirbelsäulenposition in jeder Lebenslage aufrecht erhalten kannst, und das geht nicht, wenn dein Bauch immer voll mit Luft ist. Also wie oben gesagt: Einatmen (Bauchatmung), dann den Bauch anspannen und wieder ausatmen, bis ein normales Luftvolumen im Bauch erreicht ist, und während des ganzen Prozesses und danach die Spannung im Bauch halten (ca. 20 %). So ist es dir möglich dein ganzes Training mit einer geraden und stabilen Körperhaltung durchzuführen.