Halbgottschmied, Strongman & Trainer Tim „Tetzel“ Schmidt im Gespräch mit AesirSports.de

Halbgottschmied, Strongman & Trainer Tim „Tetzel“ Schmidt im Gespräch mit AesirSports.de

1 Kommentar



Ich würde an dieser Stelle LÜGEN, wenn ich nicht zugeben würde, dass ich selbst auf genau DIESES Interview schon lange gewartet habe. Und ja, ich gebs verdammt noch einmal zu: Ich bin ein Fan von Tetzels Halbgottschmiede! Vielleicht liegt das daran, dass wir einen ähnlichen Musikgeschmack haben, uns mit nordischer Mythologie befassen und mit Haut und Haar dem Metal (musikalisch wie physisch) verschrieben haben – die Schnittmenge ist groß und als ich Tetzels Kanal entdeckt habe, war die Sympathie schon zu Beginn an da.

Seit dem ich in seinen Kanal gestolpert bin, hat sich auch einiges bei Tim getan, der sich mittlerweile verstärkt dem Strongmen-Bereich zugewandt hat. Nach wie vor gehört er zu meinen persönlichen Favoriten auf Youtube, wenn es um die Vermittlung von kraftsport- und ernährungsrelevantem Wissen geht (mit der richtigen Prise an Ironie und Humor), aber seine aktuellen Videos überzeugen vor allem durch seine persönliche Leistung.

Logisch, dass ich den guten Tetzel für ein Interview begeistern musste – und nun ist es da. Im nachhinein hätte man vielleicht noch ein paar weitere Fragen unterbringen können, schließlich ist der gute Mann ganz zufällig auch der Frontmann der Metalband „Asenblut“ (reinhören lohnt sich) – aber das hätte dann doch mit Sicherheit den Rahmen gesprengt. (Vielleicht holen wir das irgendwann in Form eines persönlicheren Zwiegesprächs nach. ;))

Wie dem auch sei: Bühne frei für einen der letzten echten Nordmänner (und Drachentöter!) da draußen!

Tim „Tetzel“ Schmidt im Gespräch mit AesirSports.de

Steckbrief – Tetzel von der Halbgottschmiede

Wie bist du zum Kraftsport / Bodybuilding / Sport gekommen?

Nachdem ich mich mehrere Jahre hab gehen lassen, bekam ich den wenig subtilen Hinweis meines Freundes Sebastian, dass ich „fettes Schwein“ doch mal was für mich tun sollte.

Nachdem ich mich erfolgreich 2 Mal um das Training gedrückt habe, bin ich dann endlich mal mitgegangen und hatte beim ersten Brusttraining meines Lebens quasi sofort Liebe auf den ersten Pump.

Innerhalb von 10 Tagen Training nahm ich, ohne jedwede Ernährungsumstellung, direkt mal 3 kg ab. Somit dachte ich mir, wenn das doch so gut klappt, dann ziehst du jetzt voll durch. Eine Ernährungsumstellung, brutale Trainingseinheiten und viel Disziplin später, hatte ich dann in 100 Tagen 23 kg verloren.

Insgesamt bin ich über 36 Kg losgeworden und seitdem geht es mit der Muskelmasse bergauf.

Was motiviert/inspiriert dich? Hast du Vorbilder?

Motiviert haben mich Freunde und Trainingspartner aus direkter Umgebung. Inspiration finde ich in Menschen die ihre Träume verwirklichen und nicht aufgeben. Optische Idealbilder sind bei mir sicherlich ähnlich wie bei vielen anderen, Lazar Angelov, Greg Plitt, Aaron Curtis und der junge Calum von Moger.

Ansonsten versuche ich selber Vorbild zu sein und den Natural-Bodybuilding und Fitnesslifestlye anderen nahe zu bringen. Man kann so unglaublich viel erreichen, wenn man bereit ist etwas an Energie und Zeit zu investieren!

Hat das Training/der Sport dein Leben auf positive Weise beeinflusst? Wenn ja, wie?

Ich hab im Sport nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch meine Berufung gefunden.

Mittlerweile arbeite ich selbst als Fachsportlehrer mit sehr vielen älteren Kunden in einem Gesundheitsstudio. Prävention und Rehabilitation sowie Ernährungsberatung stehen dabei im Vordergrund. Adipositas und Rückenschmerzen sind ja nicht um sonst die Volkskrankheiten #1.

Ich selber fühle mich heute natürlich sehr viel wohler in mir selbst. Durch den Sport kann ich den Widerständen des Alltags auf physischer und psychischer Ebene in ganz anderer Weise entgegentreten.

Du arbeitest als Personal-Trainer / Coach. Wie ist es dazu gekommen?

Bei der Zeit und Energie die man in sich und den Sport investiert, möchte man natürlich auch etwas weitergeben. Menschen zu motivieren und zu begleiten, die einen schweren, vielleicht sogar ähnlichen Weg gehen wollen, ist einfach nochmal ein zusätzlicher Ansporn.

Natürlich möchte man auch seinen eigenen Lebensunterhalt bestreiten. Wie sagt der Joker so schön – wenn du etwas sehr gut kannst, mache es niemals kostenlos.

Tetzel-Schmidt-Halbgottschmiede-4

Gibt es deiner Meinung nach etwas, dass dich von anderen Trainern abhebt?

Die Leidenschaft zum Kraftsport und der Weg den ich gegangen bin. Es gibt sicherlich sehr gute und qualifizierte Fitnesstrainer, aber wenige die selbst mal in einem Körper gesteckt haben, in dem man sich definitiv nicht wohl fühlt (…und daraus entkommen sind). Die damit zusammenhängenden Probleme, Rückenschmerzen, Knieschmerzen etc. kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich hoffe dadurch ein Vorbild sein zu können wie es vielleicht jemand der solche Probleme selbst nie überwinden musste nicht unbedingt kann.

Eine weitere Sache die einen guten Trainer für mich ausmacht, ist der Wille zum Fortschritt. Das Aneignen von neuem Wissen, Erkenntnissen und eben auch neuen Fakten, die altem gelernten Widersprechen. Man muss sich stets hinterfragen. Dazu bin ich absolut bereit.

Nicht zuletzt der Wille zur Kraft! Stärke mag nicht alles sein, aber es hat noch niemandem geschadet Stark zu sein!

Welches Trainingsprinzip/-system hat dir persönlich am meisten gebracht?

Klassische Split-Systeme. 3er/4er-Split. Zwischenzeitlich mal High Frequency Training – die Anpassung des ZNS ist einfach unbeschreiblich.

Wie sieht das Trainingsplan/deine Trainingsroutine aus?

  • Montag: Push (Brust/Trizeps)
  • Dienstag: Pull (Rücken/Bizeps)
  • Mittwoch: Beine
  • Donnerstag: Schultern
  • Freitag: Pause
  • Samstag: Push
  • Sonntag: Pause o. Pull

Bevorzugst du bei einer Diät eher traditionelles Cardiotraining oder HIIT?

Tetzel-Schmidt-Halbgottschmiede-3Weder noch, ich sage oft polemisch: „Cardio ist für Leute die keine Resultate mögen.“ Ernsthaft, bisher habe ich kein Cardio gebraucht, wobei ich auch noch nie unter 6,5 % KFA war. Ich bin einfach eher ein Fan von hoher Trainingsfrequenz und Dichte im Krafttrainingsbereich.

Bevorzugst du Ganzkörper- oder Split-Programme? Gibt es Situationen in denen du ein Programm gegenüber dem anderen favorisierst?

Vor einem Jahr hätte ich wohl zweifelsfrei geantwortet, dass nur Split-Programme das einzig wahre sind. Heute sehe ich das anders. Für Muskelaufbau kann ein 2-3 maliges Ganzkörper-Training in der Woche viel effizienter sein als ein Split-Programm.

Es hängt sehr vom persönlichen Geschmack ab – ich trainiere sehr gerne – eben auch mit relativ hohem Volumen und trotzdem hoher Intensität.

Mein eigenes Training ist ja ein 4er-Split, die Einheiten sind aber deutlich kürzer geworden im letzten Jahr.

Als Anfänger denke ich, ist ein GK-Plan oder maximal ein 2er-Split das Sinnvollste was man machen kann. Mit fortgeschrittenerem Trainingsstand kann auch ein höherer Split Sinn machen – muss aber noch lange nicht nötig sein.

Wenn du heute noch deiner Trainingskarriere noch einmal ganz von vorne beginnen könntest: Was würdest du anders machen im Gegensatz zu damals?

Das wäre wohl eine ganze Menge.

Ich hatte zwar schon ziemlich gute Anleitung und hab gleich zu Beginn einiges richtig gemacht, aber natürlich auch vieles falsch. Man würde gern zurückblicken und behaupten, die typischen Anfängerfehler hätte man umgangen, aber so war es leider nicht. Zu viel, zu schnell und vor allem mit zu wenig Technik.

Meine erste Diät war zwar sehr erfolgreich, aber auch unglaubliche Selbstkasteiung. Inzwischen weiß ich viel mehr über Ernährung, Stoffwechsel und vor allem über meinen EIGENEN Körper.

Hörst du Musik beim Training? Wenn ja: Wie sieht deine Playlist zurzeit aus?

Ich höre selbstverständlich motivierende Musik mit treibenden Rhythmen. Metal in dunkelbunter Zusammensetzung.

Manche Songs wegen ihrer Texte Marke: „Glaub an dich!“ z.B. Riger – Des Blutes Stimme. Andere weil ihr Drive einfach unvergleichlich ist – z.B. Vader – Wings.

Wie ernährst du dich?

6 Tage die Woche esse ich strikt nach Ernährungsplan – Kalorien und Markos genau ausgerechnet und aufgeteilt. Vom Prinzip her so etwa Carb-Backloading, soll heißen: So nüchtern. wie es geht. ins Training (zumindest ohne nutzbare Kohlenhydrate vorher) und dann die Hauptmahlzeit des Tages inklusive Kohlenhydrate.

Der Sonntag gehört ganz der Völlerei. Ich bin ein Fan vom „Cheat-Day“ für mich muss es kein sauberes Laden sein. Der psychologische Belohnungseffekt von Pizza, Eis und Süßigkeiten an diesem einen Tag, ist mir wichtiger, als die Angst oder Gefahr ein paar Gramm Fett anzusetzen.

Das Überladen der Speicher (auch mit „ungesundem“) Essen, hat ja nun auch Vorteile – nicht umsonst ist Montag der erfolgreichste Trainingstag!

Muster-EP

  • Mahlzeit 1: Gemüse und Huhn, evtl. mit etwas Käse. (Geriebener Harzer!)
  • Mahlzeit 2: Banane/Apfel
  • Mahlzeit 3: Quark mit gefrorenen Früchten

Wie sieht deine Supplementation zurzeit aus?

Pre-Workout:

Nenne uns 3 Supplemente, auf die du nur ungern verzichten würdest

Koffein (egal in welcher Form). Ansonsten kann ich auf jedes Supplement verzichten.

Für sinnvoll erachte ich jedoch: L-Tyrosin, Leucin, Kreatin-Monohydrat, Mehrkomponenten Eiweiß/Whey Pulver. Mikronährstoffe bzw. Mengen und Spurenelemente sehe ich dabei nicht als Supplemente, sie sollten Teil einer ausgewogenen und vor allem gesunden (Sport-)Ernährung sein! (Magnesium, Kalzium etc.)

Wie sieht deiner Meinung nach eine ideale Post-Workout-Nutrition aus…?

Ich bin da gar nicht so ein Idealist. Tendenziell gibt’s bei mir nach dem Training einen Shake mit Quark und Mehrkomponenteneiweiß. Außerdem meist meine Hauptmahlzeit bestehend aus moderat/wenig Fett, viel Eiweiß und der Saisonal angepassten Menge an Kohlenhydraten (derzeit recht viel, da ich im Aufbau bin).

Thema Fettreduktion: Welche 5 Tipps würdest du jemanden geben, dessen Ziel bei der Minimierung des Körperfettanteils liegt?

  1. Schreib dir auf was du Isst – ziehe die Nährstoffverteilung daraus.
  2. Dreh an der Bewegungsschraube.
  3. Dreh an der Kohlenhydratschraube.
  4. Runter vom Crosser – ab an die GEWICHTE.
  5. Trink Kaffee vor dem Training.
  6. BONUS: MACH DICH NICHT VERRÜCKT! :)

Thema Muskelaufbau: Welche 5 Tipps würdest du jemanden geben, dessen Ziel bei der Maximierung der Muskelmasse liegt?

  1. Schreibe dir auf was du Isst – ziehe die Nährstoffverteilung daraus.
  2. Trainiere bis zum Versagen.
  3. Mund auf – essen rein.
  4. Schlaf gut!
  5. Setz’ dir konkrete kurz und mittelfristige Ziele und bedenke: Muskelaufbau ist kein Sprint!

Thema Ernährung: Welche 5 Tipps würdest du jemanden geben, der sich sport- und bedarfsgerecht ernähren möchte bzw. mit einer Umstellung seiner Ernährung liebäugelt.

  1. Eiweiß.
  2. Fett.
  3. Kohlenhydrate.
  4. Dies ist deine Reihenfolge in der Wichtigkeit der Makros.
  5. Vollwertige Kost mit viel Gemüse für die Mikros und es gibt auch noch sowas wie ‘nen Säure/Base-Haushalt.

Hast du ein Lieblingszitat / Motto / Maxime?

„There is no reason to be alive, if you can’t do deadlift“ – Jon Pall Sigmarsson

Wenn du 3 Übungen wählen müsstest, nach denen du für den Rest deines Lebens trainieren dürftest: Welche Übung würdest du wählen und wieso?

Was hat dich im Leben besonders weit nach vorne gebracht? Welchen Rat kannst du unseren Lesern geben?

Ich denke mein Ehrgeiz hat mich immer weitergebracht. Das Vorhandensein desselben oder eben auch das Fehlen von genügend Ehrgeiz bestimmt ob wir uns bewegen oder stagnieren, im schlimmsten Fall sogar Rückschritte machen. So abgenutzt es auch ist, man muss immer hungrig bleiben.

Definiere klare Ziele! Glaube an dich selbst! Vergiss nicht, dass ein jeder Menschen braucht, die einem den Rücken stärken. Sei eine Stütze für andere.

Versuch dich so zu verhalten wie jemand zu dem du selber aufschauen würdest, ein Vorbild deines eigenen Ideals.

Gönn’ dir, bei aller Disziplin, hin und wieder etwas, was entgegen deinem Gewissen steht!

Habt ihr noch Fragen an Tetzel? Dann fragt per Kommentar!

HIER geht es zur Forendiskussion

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 128 Abonnenten können nicht irren!

Bildquellen copyright by Halbgottschmiede & Tim Schmidt

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel:
  • korax

    Bist ein Tier Tim! ;-)
    Weiter so, klasse Einstellung mit viel Power…