Putengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse

Putengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse

0 Kommentare

Originalrezept von Maroan Rihani / copyright by www.AesirSports.de & Maroan Rihani

Ob scharf, süss oder süss-scharf…ob gelb, rot oder grün. Currys schmecken nicht nur, sondern es gibt sie in den verschiedensten Ausführungen sowie Geschmacksrichtungen und sind zudem super einfach zuzubereiten. Darüber hinaus ist dieser asiatische Klassiker ein echter Hercules wenn es um wertvolle Nährstoffe geht.

Dieses Putengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse ist eine echte Proteinbombe, die auch ohne Kohlenhydrate auskommt und somit auch interessant für alle die eine Low-Carb Diät verfolgen bzw. dem Paleo Lifestyle nachkommen. Der Namensgeber dieses Gerichtes das “Curry” ist genau genommen eine Gewürzmischung aus vielen verschiedenen Gewürzen. Eine dieser Substanzen ist das sogenannte Curcumin, welches in Kurkuma vorkommt. Das Curcumin verleiht nicht nur die für das Curry typisch gelbe Farbe sondern hat nachweislich  einen positiven Effekt auf viele Zivilisationskrankheiten, da es entzündungshemmend und antioxidativ wirkt sowie das Wachstum von Tumoren reduzieren kann. Weitere Inhaltsstoffe wie Ingwer, Koriander, Kardamom und Zimt sind ebenfalls bekannt für ihre “heilende” Wirkungen wie z.B. das Stärken des Immunsystems, unterstützen unser Verdauungssystem, tragen zu einer schöneren Haut bei und helfen bei Schlafstörungen und Verspannungen.

Prinzipiell kann man das Curry mit jedmöglichen Gemüsesorten zubereiten. Es geht hierbei vor allem darum, durch verschieden Farben eine schöne Optik zu gewähren und auch Gemüse mit “Biss” zu verwenden. Es steht jedoch außer Frage das ganz gleich welches Gemüse ihr verwendet, stets ein hoher Anteil an Vitaminen und Mineralien vorhanden ist sowie ausreichend Wasser vorhanden ist.

  • Vorbereitung: 7 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 10 Minuten
  • Fertig in: 17 Minuten

Putengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse  

Die Zutaten (2 Portionen)

  • 1 rote Zwiebel (80g)Putengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse
  • 1 Zucchini (200g)
  • 1 Stange Poree (150g)
  • 1 große Karotte (110g)
  • 400g Putengeschnetzeltes (vom Bio-Metzger)
  • 1/2 Teelöffel Kümmelpulver
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Esslöffel Currypulver (z.B. von Lebensbaum)
  • 1 Esslöffel Paprikapulver (scharf)
  • Salz & Pfeffer
  • 1 KnoblauchzehePutengeschnetzeltes mit gebratenem Currygemüse

Die Zubereitung

  1. Das Gemüse waschen, schälen und in kleine Würfel bzw. 1cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Putengeschnetzeltes waschen, trocken tupfen und mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.
  3. In einem Wok oder einer geeigneten Pfanne 2 Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch, Lauch und Zucchini darin ca. 2-3 Minuten scharf anbraten. Mit Curry, Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Anschließen das Gemüse aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  4. Nun 2 Esslöffel Olivenöl im Wok erhitzen und darin das Putenfleisch ca. 3-4 Minuten anbraten. Das Gemüse wieder dazu geben und alles zusammen nochmal für 2-3 Minuten fertig braten.
  5. Anrichten und schmecken lassen! Wer trotz Allem nicht auf seine Kohlenhydrate verzichten möchte, der kocht sich wie noch etwas Naturreis dazu.

Die Nährwerte (ohne Reis jedoch das Öl mitgerechnet)

  • 769 kcal
  • 104,5g Protein
  • 23g Kohlenhydrate
  • 24g Fett

Anmerkungen

Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Das heißt ihr könnt im Prinzip jedes Gemüse verwenden. Ich persönliche bereite Currys oft mit Paprikastreifen und Bambussprossen zu. Auch Pilze werden sich hervorragend in das Gericht fügen und viel Geschmack aufnehmen. Wenn ihr einen Reis dazu kochen möchtet, dann empfehle ich 1-2 Nelken in das Kochwasser zu geben. So erhaltet ihr einen traumhaft aromatisierten Nelken Duftreis der euch an euren Lieblingsasiaten erinnert. Nur Vorsicht: die Nelken wieder rausnehmen vor dem Anrichten, da ihr beim Draufbeissen sonst eine unangenehme Überraschung erleben könntet.

HIER geht es zur Rezeptdiskussion im Forum

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 118 Abonnenten können nicht irren!

Über den Koch

Mein Name ist Maroan Rihani und ich bin Jahrgang `88. Meine Leidenschaft zum Sport (Fußball, Tennis, Basketball) entdeckte ich bereits im frühen Kindesalter. Im Alter von 16 Jahren und hoch motiviert von „Rocky Balboa“ begann ich mit dem Kraftsport. Neben meinem Studium der Sportwissenschaften an der TU München, bin ich in der Sporttherapie tätig, arbeite als Personal Trainer und berate die Menschen in Ernährungs-und Gesundheitsfragen. Auf Basis meiner erworbenen Erfahrung und des wissenschaftlich fundierten Wissens aus dem Studium, habe ich vor einem Jahr mit dem Natural Bodybuilding begonnen. Das Kochen und Zubereiten frischer, gesunder Speisen bereitet mir nicht nur eine große Freude sondern ist auch im Hinblick auf meine sportlichen Ziele unabdingbar. Seit einiger Zeit nun betreibe ich einen Fitness-und Ernährungs-Blog auf Facebook (Black Dragon Fitness by Maroan Rihani) und Instagram (@black_dragon_fitness) wo ich nahezu täglich neue Rezeptkreationen sowie wissenswertes aus dem Bereich Fitness/Kraftsport und Gesundheit poste.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: