Low Carb Quark-Mandel-Proteinriegel aus dem Ofen

Low Carb Quark-Mandel-Proteinriegel aus dem Ofen

5 Kommentare

Die Problemtik: Du bist viel unterwegs? Du hast keine Zeit dauernd zu kochen und keine Lust Tupperdosen voller Essen mitzuschleppen? Aber ständig irgendwo was zu essen kaufen kommt auch nicht in Frage? Außerdem willst du auf Weizen und Gluten verzichten, und alle Rezepte für irgendwelche Snacks oder Riegel beinhalten Haferflocken? Vor allem in Muskelaufbauphasen ist so etwas nervig!            

Unsere Lösung: Heimische Massenproduktion von Proteinriegel aus Quarkteig! J

  • Vorbereitungs- und Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten.
  • Backzeit: 20 Minuten.
  • Fertig in: 30-35 Minuten

Low Carb Quark-Mandel-Proteinriegel aus dem Ofen

Die Zutaten

  • 250g Quark (am besten 40% Fett! In Diätphase kann man es aber auch mit 20%igem oder mit Magerquark machen)
    ACHTUNG: Foto ist in der Sündigerversion mit Cornflakes und nur 50%-iger Backschokolade weil ich grad nix anderes da hatte ;)

    ACHTUNG: Foto ist in der Sündigerversion mit Cornflakes und nur 50%-iger Backschokolade – weil ich grad nix anderes da hatte. ;)

  • 2 Eier
  • 50g Proteinpulver (Schoko oder Vanille kommt gut!)
  • 60g gemahlene Mandeln (kommt nicht auf 10g mehr oder weniger an)
  • 60g Kokosraspeln
  • Nochmal die gleiche Menge in ganzen Mandeln

Die Vorbereitung

  1. Große Schüssel und einen Schneebesen zurechtlegen.
  2. Ofen auf 180° bei Ober- und Unterhitze vorheizen.
  3. Falls keine gemahlenen Nüsse vorhanden sind, die Nüsse in den Mixer werfen und vorher zerkleinern.

Die Zubereitung

  1. Alle Zutaten, bis auf die ganzen Mandeln, verrühren bis ein glatter Teig entsteht.
  2. Teig auf einem, mit Backpapier belegtem, Backblech (ca. 0,5cm dick) verteilen.
  3. Ganze Mandeln auf dem Teig verteilen.
  4. Für 20 Minuten in den Ofen schieben und anschließend in passende Riegel schneiden.
  5. Freudentanz aufführen weil das ganze so einfach ging. Einkaufen gehen. Noch eine Ladung machen.

Die Nährwerte (Grundteig)

  • 1695 kcal
  • 106g Protein
  • 21g Kohlenhydrate
  • 133g Fett

Anmerkungen

Man kann dem Grundrezept fast beliebige Zutaten hinzufügen. Beispielweise macht sich Vanille-Whey mit Backkakao sehr gut im Geschmack! Erdnussbutter kann man auch gerne hinzufügen, sowie die Mandeln gegen jede beliebige Art von Nüssen tauschen. Ich bevorzuge eine Mischung aus Mandeln und Haselnüssen für den Teig und nur Mandeln zum drüberstreuen.

Wer unbedingt will kann das Ganze auch noch mit braunem Zucker süßen oder mit Schokolade (möglichst dunkel bitte!!) überziehen. Erscheint euch der Teig etwas zu fest, einfach etwas Milch oder wahlweise Mandelmilch zugeben

Themenverwandter Artikel:
Avocado-Feta-Zuchini mit Chiligarnelen

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Teile diesen Artikel:
  • Peter

    das erinnert mich an mein Frühstück… nur das ich die Eier weg lasse und statt dessen etwas Milch nehme(damit es cremig wird).

    Für das Frühstück kann man auch alternativ das Whey weglassen und Flavourdrops nehmen.

  • enjoy life

    geht schnell aber kein Genuss (sehr trocken), trotz Zugabe von Stevia, Kakao, Flav Drops und Erdnussbutter Pulver… Der Teig vorm backen super lecker komisch

    • Danke fürs Feedback. Naja, LowCarb schmeckt ja immer ein wenig fade. Würdest du es nochmal nachbacken?

  • Sehr lecker diese Riegel- die werde ich wohl auch mal versuchen.
    Viele Grüße Julia von http://www.habe-ich-selbstgemacht.de

  • Czar

    Vorsicht mit erhitzen von Proteinpulver da die meisten Aspartam enthalten. Dieser Süßstoff wandelt sich beim erhitzen über 120 Grad zu einem extrem gesundheitsgefärdenen Stoff.
    Wollte ich nur mal loswerden falls es jemanden interessiert ;-)