Buchrezension: Das Handbuch zu ihrem Körper – So erreichen Sie Ihr genetisches Maximum von Chris Michalk

Buchrezension: Das Handbuch zu ihrem Körper – So erreichen Sie Ihr genetisches Maximum von Chris Michalk

0 Kommentare

Von Antonio De Pascali

Buchrezension: Das Handbuch zu ihrem Körper – So erreichen Sie Ihr genetisches Maximum

Also gut: Der Titel des Buches verspricht schon ziemlich viel, wenn wir ehrlich sind. Bei vielen mag auch die Frage im Raume stehen, ob man überhaupt das genetische Maximums erreichen möchte bzw. was der Vorteil davon sein soll, wenn man es denn tut. Für Sportler und Athleten erübrigt sich die Frage vermutlich, denn diese Personengruppe weiß was es heißt leistungsfähig zu sein (und es auch zu bleiben). Je näher man sich an seinem genetischen Limit befindet, umso besser auch die Leistung – denn das genetische Maximums erschafft eben einen leistungsfähigen Körper. Heißt dies automatisch, dass es sich hierbei um ein Buch für (Leistungs-)Sportler handelt?

Nein, ganz und gar nicht.

Das genetische Maximum beschreibt lediglich wo man am Ende hinkommt, wenn man es auch tatsächlich darauf auslegt. Es wäre aber vermessen, wenn man an dieser Stelle nicht eingestehen würde, dass absolut _JEDER_ Mensch von einem leistungsfähigen Körper – wie auch immer man diesen definieren mag – profitiert; und das umso mehr, je älter wir werden und desto größer der Abbau ist, dem wir uns entgegensehen.

Wenn es darum geht „das genetische Maximum“ zu erreichen, dann handelt es sich in erster Linie um einen Zustand, bei dem man sich wohl fühlt. Dies mag für einige einen Gewichtsverlust bzw. die Reduktion von Körperfett bedeuten, während andere viel lieber mehr Muskeln besitzen wollen würden, schneller laufen möchten oder der Stärkste im Studio sein wollen. Leistungsfähig sein bedeutet, dass man sich im Alltag und im Job zurechtfindet, gesund ist (und es auch bleibt), in der Lage ist die Welt zu erkunden und ein zufriedenes Leben zu führen. Das alles – und noch viel mehr – bedeutet es, am „genetischen Maximum“ zu leben…wenn man so will: Das Leben an den Eiern packen!

Ich denke jeder, der an seinem eigenen Körper interessiert ist, sowie sich für das gesunde Menschsein selbst begeistern kann, in diesem Buch nützliche und im höchsten Maße relevante Informationen für sein zukünftiges Leben und Wohlergehen finden können wird Und wie genau der Autor dies schafft, wird in folgendem Review erläutert.

Zum Buch – Das Handbuch zu Ihrem Körper

Das-Handbuch-zu-ihrem-KörperDie Hardcopy des Buches ist schlicht und einfach gehalten, aber sie fühlt sich dennoch ziemlich hochwertig in den Händen an. Ein grau weißer Einband mit roten Akzenten und Formen die optisch an Zellen bzw. Waben erinnern, runden das Design ab.

Das Buch kostet 28,89 € als Hardcopy, wobei die eBook-Version (im .pdf-Format) für 19,70 € und die Kindle-Edition für 20,29 € erhältlich ist. Insgesamt gliedert sich das Buch in 10 Kapitel, 347 Seiten, 26 Abbildungen und einem Quellenverzeichnis, das mit 234 Studien / Papern aufwartet.

Zum Autor: Chris Michalk

Chris Michalk dürfte den regelmäßigen Lesern von Aesir Sports bereits ein Begriff sein, da er selbst zum Autoren-Team der Seite gehört. Anderen ist er vielleicht eher als der Kopf und Autor hinter dem deutschen Blog Edubily bekannt, der sich mit menschlicher Biochemie, Evolutionsbiologie und Wissensvermittlung rund um Gesundheit und Leistung beschäftigt.

Trotz dieser guten Referenzen kommt man natürlich nicht umhin, eine wichtige Frage beim Durchblättern des Buches zu stellen: Wer ist Chris Michalk eigentlich und was qualifiziert ihn, um ein solches Buch zu verfassen?

Der Biochemiker und Evolutionsbiologe

Chris-Michalk-EdubilyDie Antwort folgt natürlich gleich auf dem Fuße in Form der ersten paar Seiten. Der Vollständigkeit halber möchte ich jedoch einige Worte vorab zum Autor verlieren:

Chris studierte Sport und Biowissenschaften und setzte somit fachliche Schwerpunkte im Bereich der Sportphysiologie, Biochemie und Evolutionsbiologie. Inzwischen ist er zu einem reinen Biologiestudium gewechselt in welchem er sich als angehender Doktorand mit der Thematik der zellulären Adaption nach Belastungen (z.B. Sport) und im speziellen dem Phänomen der Neubildung von Mitochondrien (sog. „mitochondriale Biogenese“), beschäftigt. Es versteht sich von selbst, dass diese Kernelemente einen Wesentlichen Fokus im Buch einnehmen, oder?

Der Sportler

Natürlich berichtet und berät er nicht nur vom wissenschaftlichen Elfenbeinturm heraus – Chris blickt auch auf eine bewegende und umfangreiche sportliche Hintergrundgeschichte zurück: In seiner aktiven Zeit als Athlet hat Chris Ironman-Distanzen in unter 10 Stunden bewältigt und konnte dabei ganzjährig einen niedrigen Körperfettgehalt – ähnlich dem von Wettkampfbodybuildern (einstelliger Bereich) – halten.

Nach einem persönlich gesundheitlichen Schicksalsschlag, konnte er sich nicht mehr seiner Leidenschaft widmen, weshalb er sich andere sportliche Herausforderungen, darunter den Kraftsport, gesucht hat.

Unter diesen Umständen hat er es sich zum Ziel gesetzt anderen (Leistungs-)Sportlern und gesundheitsbewussten Menschen, beim Erreichen ihrer Ziele zu helfen – sei es nun in Form eines persönlichen Coachings, seine Seite und Artikel oder eben das jüngst erschienene Buch „Das Handbuch zu Ihrem Körper.“

Abnehmen, Gesundheit, Leistungsfähigkeit – Das Handbuch zu ihrem Körper: So erreichen Sie ihr genetisches Maximum

„Schöpfen Sie Ihr genetisches Potenzial voll aus und erschaffen Sie sich Ihren Traumkörper. Sie wollen gesund leben, einfach abnehmen oder Muskeln aufbauen und das, ohne sich täglich über Ihre Ernährung den Kopf zu zerbrechen? Sie wollen in Ihrem Sport Rekorde brechen? Leistungsfähig, konzentrationsfähig und belastbar bis ins hohe Alter werden?

Davon sind Sie nur zehn Kapitel entfernt.

Schlank, gesund, leistungsfähig, konzentrationsfähig, belastbar – die Voraussetzung dazu entsteht in Ihren Zellen. Sind unsere Zellen gesund, leben wir ein super Leben. Ein körperliches und geistiges Leben, das wir uns schon immer gewünscht haben.

Im „Handbuch zu Ihrem Körper” werden Ihnen komplizierte biochemische Vorgänge einfach und Schritt für Schritt erklärt. Dadurch werden Sie zukünftig nicht nur wissen, wieso Probleme wie Testosteron-Mangel, ein langsamer Stoffwechsel oder fehlender Drive entstehen, sondern sind sogar in der Lage, diese Fehler selbst zu beheben.

Dieses Buch ist das erste Buch, das Ihnen zeigt, wie man Gesundheit und Leistungsfähigkeit selbst verbessert. Sie werden lernen, warum „fitte Zellen” immer gleich aussehen und wie Sie diese Zell-Fitness selbst (!) herstellen können.

Lernen Sie die Hintergründe der Ernährungskonzepte, wie Low-Carb oder die Steinzeit-Diät, kennen. Vergessen Sie alle „Diätbücher” von vermeintlichen Ernährungsexperten und Fitnessgurus, die mit Halbwissen nur so um sich werfen und Ihnen erzählen wollen, was gesund ist und was nicht. Dieses Buch präsentiert Ihnen grundlegende naturwissenschaftliche Gesetze.
Verstehen Sie diese Gesetze, haben Sie Ihre Gesundheit selbst in der Hand und können neue „Schlankheitsmittel” selbst beurteilen.

Nachdem Sie dieses Buch gelesen haben:

  • Kennen Sie Ihre Evolution – besser als viele Biologen.
  • Wissen Sie, wie Sie Ihre Hormone kontrollieren – besser als viele Hormon-Ärzte.
  • Kennen Sie die „Diät-Gesetze” – besser als jeder Diät-Guru.
  • Sind Sie in der Lage, sich selbst unglaublich leistungsfähig zu machen – effektiver als der beste Sporttrainer.
  • Können Sie Ihr Immunsystem nachhaltig verbessern – besser als jeder Hausarzt.
  • Werden Sie psychisch stabiler – auch ohne die Hilfe eines Psychologen.
  • Lernen Sie neue Inhalt schneller – beeindruckender als Sheldon Cooper.

So erreichen Sie endlich Ihr eigenes genetisches Maximum!

Inhaltsverzeichnis – Das Handbuch zu ihrem Körper

Einleitung, Vorwort von Oli Fass (Vizeweltmeister im Duathlon)

  • Vorwort Oli Fass (Vizeweltmeister im Duathlon)
  • Wer Chris Michalk ist und wieso er Ihnen helfen kann
  • Ihre Figur, Gesundheit und Leistungsfähigkeit wirklich selbst machen? Funktioniert nur, wenn Sie “auf Stufe 2″ denken

Grundlagen von Figur, Gesundheit und Leistungsfähigkeit: Ihre Biochemie

  • Was für Figur, Gesundheit und Leistungsfähigkeit grundsätzlich entscheidend ist: die Zelle
  • Wie zelluläre „Schalter” Ihren Zell-Stoffwechsel regulieren
  • Vom Blutzucker und dem Körperfett
  • Kohlenhydrate, Insulin und „Nahrungsüberschuss“
  • Fette – der Weg in Ihren Schwabbel
  • Kurzexkurs: der Schlüssel zur Zelle: Zellmembran
  • Das falsche Bild von Proteinen und was 95% der Ernährungsexperten nicht einmal wissen

Evolution: Wie das Wissen um unsere Entwicklungsgeschichte uns hilft schlank, gesund und leistungsfähig zu sein

  • Die Anfänge der Gattung Homo
  • Die Geschichte des H. erectus
  • Heutige Jäger: Kung San – Träger der „ältesten Gene“

Behind The Scenes: Die Wissenschaft

  • Die eine Seite der Waage:   Das “Power Law” – das Gesetz der Wechselwirkung
  • Die Waage: Von Systemlehren, physiologischen Bereichen und Adaption
  • Die andere Seite der Waage: Der Chemiebaukasten Mensch und was Ihr Körper für ein super Leben benötigt
  • Die Kalibrierung der Waage: Genetische Anpassung, Evolutionsbiologie und DNA Die Lösung ist eine ganz andere

Angewandte Biochemie I: Mikronährstoffe und Mitochondrien

  • Der evolutive Ausblick auf die Biochemie – Ernährung
  • Fachübergreifendes Denken
  • Das Mitochondrium Teil I
  • Das Mitochondrium Teil II: Der wahre Ort von Figur,
  • Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • Das Mitochondrium Teil III: Von Substrat-Präferenzen und GenExpression

Angewandte Biochemie II: Hormone

  • T3: Das Schilddrüsen-Hormon – Gaspedal Ihres Körpers!
  • Testosteron – mehr als nur ein Männer-Hormon
  • Wachstumshormon(e) – Balsam für die Zellen
  • Retinsäure & Calcitriol – Vitamine werden Hormone
  • Retinsäure
  • Calcitriol
  • Noch eine Kleinigkeit zum Thema Licht …
  • Ferritin – einmal durchatmen, bitte
  • Was Sie sonst noch beachten sollten …

Angewandte Biochemie III – Neurotransmitter

  • Hormone der Nebenniere und Adrenal fatique
  • DHEA – das Hormon der Frauenzeitschrift Stress – lernen Sie Ihr „Problem” kennen
  • Neurotransmitter
  • Dopamin – Motivation, Antrieb und „go for it” in einem Wort
  • Noradrenalin – im Rausch
  • Serotonin – Urlaub im Kopf
  • Acetyl-Cholin: Merk- und Denkfähigkeit! Gereiztheit adé
  • Taurin, GABA, Glycin – körpereigene Beruhigungsmittel
  • Stickstoffmonoxid – das Gas der Träume

Angewandte Biochemie IV: life style

  • Artgerecht leben – was ist das?

Angewandte Biochemie V: Genetisches Maximum

  • Was ist Leistungsfähigkeit?
  • Zelluläre Leistungsfähigkeit I: AMPK-Aktivatoren
  • Zelluläre Leistungsfähigkeit II: Mikronährstoff-Zufuhr
  • Optimales Training – Speisen der körperlichen
  • Leistungsfähigkeit
  • Züchten Sie sich einen Supermuskel
  • Die Gesundheit aus dem Muskel
  • Unschlagbares Immunsystem
  • Kognitive (geistige) Leistungsfähigkeit
  • Ernährung – so geht’s!
  • Temporäre Kalorienknappheit
  • Eiweiß – wichtigster Bestandteil Ihrer Ernährung
  • Fettsäuren – die Ratio isses!
  • Die Rolle der essentiellen Fettsäuren
  • Ölsäure – Ihr Energieträger!
  • Der Eiermann – oder wie Sie keinen Herzinfarkt bekommen
  • Limitationen der „Fett-Gedanken”
  • Ketogene Diäten
  • Die Sache mit den Kohlenhydraten
  • Das Inuit-Paradox
  • Von Stärke und anderen Lebewesen
  • „Pflanzenheilkunde” am Beispiel Olivenblatt-Extrakt
  • Gesundheit und Gewichtsverlust
  • Myostatin – die Zukunft
  • Frauenproblemchen
  • Der eingebildete Kranke
  • Checkliste

Schlusswort

  • Hilfreicher Anhang
  • Phytingehalt einiger Lebensmittel
  • Empfehlung einiger Nahrungsergänzungsmittel und ihre
  • Einnahme
  • Einkaufsliste (Beispiel)
  • Liste essentieller Stoffe
  • Literaturverzeichnis

Zum Inhalt

Bevor es zum Inhalt geht, soll an dieser Stelle klargestellt werden, dass die Inhalte komplexer Natur sind. Die Kunstfertigkeit des Autors besteht allerdings darin dem Leser – dazu gehört auch der „Laie“ – diese Inhalte leicht verständlich zu erklären und ihre Bedeutung hervorzuheben. Chris Michalk schafft dies auf unglaublich präzise Art und Weise. Garniert wird das Ganze mit ironisch-bissigen Kommentaren und Seitenhieben, die einem mehr als einmal zum Schmunzeln bringen werden und so die schwieriger Kost noch einmal ein wenig auflockern – so etwas wünscht man sich in jedem Buch. Bravo!

Was erwartet einen also?

Der Inhalt des Buches ist ein biochemischer Ausflug durch unseren Körper: Angefangen bei der wichtigsten Einheit, den Kraftwerken bzw. den Energieproduzenten unserer Zellen, den Mitochondrien. Es wird erläutert wie und wovon die Energiebereitstellung abhängt und welche biochemischen Prozesse relevant sind für die richtige Herstellung neuer kleiner Kraftwerke.

Ab jetzt werden wir uns von Kapitel zu Kapitel durchhangeln, damit du als Leser eine Vorstellung kriegst, was dich in dem Buch erwartet.

Prinzipiell lässt sich vorweg sagen, dass Buch ist sehr sinnig aufgebaut und arbeitet sich am allseits bekannten roten Faden entlang. Die Geschichte beginnt im Kleinen und wird immer weiter aufgebaut – am Ende steht man da und kann von den großen Makrozusammenhängen hinter die Kulissen blicken und so auch sein Verständnis für die Mikrozusammenhänge wirken lasssen.

Einleitung, Vorwort von Oli Fass (Vizeweltmeister im Duathlon)

Zu Beginn des Buches steht das einleitende Kapitel. Angefangen mit einem Vorwort von Oli Fass und wie er durch die Hilfe von Edubiliy (Chris Website) seine Ziele erreichen konnte.

Nachfolgend finden sich Informationen über den Autor, was ich für äußerst wichtig halte – denn bei solch eine Thema bin ich immer daran interessiert, wer schreibt das Buch und warum überhaupt? Genau das wird hier beantwortet. Weiterhin wird der Grundgedanke bzw. die grundlegende Herangehensweise beschrieben, die mittels des Buches adressiert wird: Das sogenannte „Stufe 2 Denken“.

“Ich schaute mir die Seite im Internet an und war begeistert. Wenn ich eins bei der Langdistanz gelernt hatte: Nie aufgeben – es geht immer ein Türchen auf! So schrieb ich Chris an. Mehr als nicht antworten konnter er ja nicht. Was dann geschah war ´krass´. Er schlüsselte meine Probleme auf und hatte sofort Lösungen parat. Das hatte ich nicht erwartet. “ – Oli Fass, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.12

Vereinfacht gesagt ist dies der ,erwähnte Blick hinter die Kulissen, der uns schlussendlich verstehen lässt, warum Zusammenhängen so sind wie sie sind und warum der magere Kollege, den jeder von uns hat, sich täglich nur von Junkfood und Co. ernähren kann ohne dadurch auch nur ein einziges Gramm an Fett zuzunehmen, während man selbst schon beim Anblick des Nutella-Glases bereits gefühlt mehr Fett auf den Hüften bekommt.

Weiterhin wird in diesem einleitenden Kapitel der richtige Mindset, also die Herangehensweise an die Thematik geschaffen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Der Leser bekommt vermittelt, wie das Buch verstanden werden will und wie es anzuwenden ist – also sofort ins kalte Wasser. Wer bereitwillig ist neue Dinge zu Lernen, der wird am „Handbuch zu Ihrem Körper“ seine pure Freude haben.

Nach dem einleitenden Kapitel war ich bereits Feuer und Flamme und konnte es kaum erwarten endlich in die Thematik einzusteigen. Also fangen wird an.

Grundlagen von Figur, Gesundheit und Leistungsfähigkeit: Ihre Biochemie

(Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper. S. 36.

Das Wechselspiel zwischen Anabolismus und Katabolismus. Kleine Grafiken lockern das Buch auf und veranschaulichen komplexere Sachverhalte. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper. S. 36.

Stichwort Metadenken: Begonnen wird mit dem, woraus wir eigentlich Bestehen bzw was wir sind – nämlich eigentlich nur eine Anhäufung von Zellen („Zellhaufen“). Wobei wir nicht direkt bei dem ganzen Haufen beginnen, sondern bei der einzelnen Zelle. In diesem Kapitel werden die absoluten Basics über den eigenen Körper vermittelt, welcher aber für das Verständnis des ganzen Rests des Buches sehr wichtig sein werden.

Über die bereits angesprochenen Kraftwerke der Zellen, also den Mitochondrien, erfahren wir zunächst was genau eigentlich mit Energie gemeint ist, nämlich die Produktion von ATP (Adenosintriphosphat). Die Sache mit der Energieproduktion dürfte den meisten Sportlern, die schon ein wenig „tief in der Materie“ stecken, in groben Zügen bereits geläufig sein (z.B. begegnet uns dies beim Kreatin und dessen Wirkung, die nichts anderes beabsichtigt, als die ATP-Produktion zu unterstützen).

Danach wird erläutert was die Vermehrung oder Minderung unserer kleinen Kraftwerke eigentlich ausmacht. Zunächst in einfachen Worten und Beispielen, wobei das ganze relativ schnell fachspezifisch (also biochemisch) wird. Wir erfahren mehr über die Wirkungsweise der Sensoren die das Verhalten der Zellen triggern, AMPK und mTOR, und wie diese hervorgerufen werden – Nahrungsüberfluss und Nahrungsmangel.

Der Bogen zu den Bekannten Makronährstoffen wird geschlagen und wir erfahren im ersten Kapitel mehr über Kohlenhydrate, Fette, Proteine und wie genau diese eigentlich verstoffwechselt werden und was auf zellulärer Ebene denn eigentlich passiert – sprich: Wie wird eigentlich aus der Kohlenhydratkette die einzelnen Bausteine gemacht? Wie werden diese in der Blutbahn transportiert? Wie kommen sie in den Muskel? Welche Enzyme spielen eine Rolle und was hat eigentlich die Leber damit zu tun?

Evolution: Wie das Wissen um unsere Entwicklungsgeschichte uns hilft schlank, gesund und leistungsfähig zu sein

Nach der Vermittlung des ersten biochemischen Wissens wird man nochmal abgeholt und es erfolgt die Beantwortung einiger wichtigen Fragen: Woher kommen wir eigentlich und wie ist die Gattung Homo sapiens eigentlich entstanden? So erfährt man mehr über die menschliche Evolutionsbiologie. Ich kann mich nicht erinnern, wann Biologie das letzte Mal so spannend und anschaulich erklärt wurde.

“Wenn wir uns heutige “Primaten” ansehen – Sie sind ja eigentlich auch einer – dann sehen wir erstaunliche Veränderungen bezüglich der Darmaufteilung.

Alle Primaten, außer uns, haben einen sehr ausgeprägten Dickdarm, aber nur einen sehr kurzen Dünndarm. Wir hingegen haben – relativ betrachtet – einen mehr als doppelt so langen Dünndarm, aber nur 1/3 der Dickdarmlänge anderer Primaten. (Milton, 1999)

Gorillas und andere Primaten verbringen fast den ganzen Tag damit, Nahrung aufzunehmen. Sie sind eigentlich mit Essen beschäftigt. Das wären Sie auch gerne, stimmt’s?

Würden Sie ein Gorilla-Skelett begutachten, dann würde Ihnen auffallen, dass die komplete skeletäre Anatomie darauf ausgelegt ist, Platz für den Bauch zu schaffen. Das, was Ihnen bei Ihrem Nachbarn immer so schön auffällt, dieser Bereich zwischen Brust und Bein, ist bei Gorillas natürlicherweise enorm ausgeprägt. Das liegt ganz einfach daran, dass der Darm enorme Mengen pflanzlicher Nahrung aufnehmen muss.

Im Gegensatz zu Ihnen kann ein Primat große Mengen pflanzlicher Nahrung im Dickdarm verdauen, wo etliche Bakterien sitzen, die sogar unverdauliche Bestandteile von Pflanzen klein machen.”  – Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.59.

Ein paar Jahre Entwicklungsgeschichte und Darwinismus werden auf ein paar Seiten dargelegt ohne zu viel Abschweifungen oder unnötige Informationen die den Leser nicht interessieren könnten. Das Kapitel war somit auch schnell gelesen, denn wer ist nicht daran interessiert woher er eigentlich kommt und warum er so ist, wie er ist.

Behind the scenes: Die Wissenschaft

Man weiß nun bis hierhin, dass man aus einem primitiven Zellhaufen besteht, dessen einziges Ziel ist zu überleben und sich zu vermehren. Wie genau dies biochemisch funktioniert wurde ebenfalls bereits beschrieben. Wo wir eigentlich herkommen und warum wir so sind, wie wir eben geworden sind, wurde im Kapitel vor diesem beschrieben. Nun geht es darum welchen Gesetzmäßigkeiten denn eigentlich unser Organismus unterliegt und dies wird eingeleitet mit Hilfe der sogenannten „Power Law“.

Im Handbuch zu Ihrem Körper werden eherne Gesetzmäßgikeiten der Natur aufgezeigt: Power Laws

Im Handbuch zu Ihrem Körper werden eherne Gesetzmäßgikeiten der Natur aufgezeigt: Die Power Laws. Nach Perioden hoher Anstrengungen folgen Momente der Ruhe. Entweder einmal richtig und dann Pause oder viele Male bei niedriger Intensität. Tiere leben instinktiv danach – Nur der Mensch meint es mal wieder besser zu wissen, wenn er Monat um Monat und Jahr um Jahr am Limit trainiert. Und ann wundern sich die Menschen, warum sie auf Plateaus festhängen. Die Ursache? EIne Ignoranz gegenüber den Power Laws. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper. S.81)

Schließlich bestehen wir nicht nur aus einer großen Zelle, sondern aus dem angesprochenen großen Zellhaufen. Die Fragen die hier geklärt werden sind: Wie der menschliche Körper sich reguliert und wie das Gleichgewicht des Organismus gehalten wird? Was passiert, wenn das Gleichgewicht nicht gegeben ist?

Angewandte Biochemie I: Mikronährstoffe und Mitochondrien

Nun wird es richtig richtig interessant und ich hatte mich zu diesem Zeitpunkt – um ehrlich zu sein – auch schon gefragt, wann geht es denn eigentlich mit dem Handbuch Teil“ endlich los? Ich hatte das Gefühl, ich habe nun ein ganz gutes Wissen und weiß, wie sich der menschliche Körper organisiert. Aber wie dreht man nun die Stellschrauben und aktiviert die Schalter?

Genau darum geht es nun in der Reihe der angewandten Biochemie. Die Kapitel kommen also, meines Erachtens nicht zu früh oder zu spät. Man hat also genug Wissen, um endlich tiefer einzusteigen und auch bereits genug gelesen, um richtig auf das „heiß zu sein“, was nun als Nächstes folgt.

Boyd Eaton verkündete in einer Arbeit aus dem Jahre 1997, dass Ihre Vorfahren…

  • 30-35 % Protein aßen
  • 90 mg Eisen
  • 45mg Zink
  • 2g Calcium
  • 10g Kalium
  • und lediglich 1g Natrium

zuführten. […] Das ist im Schnitt 4-8 mal so viel wie das, was Sie so den Tag über zu sich nehmen. Diese enorme Diskrepanz ist Ihnen in den wenigsten Fällen klar, glaube ich.” – Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.100.

Angefangen wird erneut bei den Kraftwerken der Zellen und das vorher aufgebaute puzzleartige Wissen wird nun miteinander verstrickt. Man erfährt nun in diesem ersten Teil, wie die Mitochondrien denn eigentlich funktionieren – und zwar in Abhängigkeit anderer Substanzen, nämlich essentieller Mikronährstoffe.

Von diesen wird man sehr wahrscheinlich auch als nicht Sportler schon gehört haben und hin und wieder schaut man speziell auf einige Wichtige, von denen man meint, diese sollte man bevorzugt zuführen. Welche jedoch wirklich wichtig sind, erfährt man ebenfalls in dieser Kapitelreihe. Das Mitochondrium wird also in diesem Kapitel nochmals aufgefasst, nachdem das Wissen aus dem Grundlagenteil gesackt ist und drum herum wird tiefer gegraben um Zusammenhänge aufzuzeigen und Reaktionen zu erläutern.

Angewandte Biochemie II: Hormone

Das Handbuch lehrt "Stufe 2 Denken": Wissen, wie es funktioniert - und dann beheben.

Das Handbuch lehrt “Stufe 2 Denken“: Wissen, wie es funktioniert – und dann beheben. Im Körper laufen viele chemische Reaktionen ab – fehlen die Ausgangsstoffe, fehlt ein Glied in der Produktionskette. Die Folge? Unzreichende Hormonwerte, wie z.B. Schilddrüsenhormon. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.133)

Testosteron kennt jeder und viele wissen auch, dass es sich dabei um ein Hormon handelt. Dies ist die Hauptthematik des vorliegenden Kapitels – also Hormone und wie sie wirken.

Neben Testosteron gibt es allerdings noch eine Vielzahl anderer Hormone die wichtig und notwendig für die Funktion des Körpers sind, so z.B. das Schilddrüsenhormon T3. Auch hier werden nicht einfach nur Hormone aufgezählt und deren wunderbaren Wirkungsweisen im Körper runtergeschrieben, nein, es geht in diesem wie auch in den anderen Teilen dieser Serie, immer um „Stufe 2“. Somit findet sich auch ein Teil über Vitamine, vorrangig Vitamin A und Vitamin D und wie diese mit dem Hormonhaushalt zusammenhängen.

Dabei sind es wirklich nicht nur Ausführungen an der Oberfläche, sondern es werden Reaktionskaskaden aufgezeigt, die einen wirklich tief in die Materie führen – allerdings nicht so komplex, dass man vor dem Lesen des Buches Biochemie studiert haben muss. Aber hier zeigt sich tatsächlich, dass man den eingangs beschriebenen Willen zum Lernen haben sollte – dann wird man maximales Wissen aus dem Buch entnehmen können.

Dem interessierten Leser sollte es an Motivation neues zu lernen nicht fehlen. :- )

Angewandte Biochemie III – Neurotransmitter

Stufe 2 Denken in Aktion: Wissen, wie Katecholamine produziert werden und welche Mikronährstoffe dafür notwendig sind. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.166)

Stufe 2 Denken in Aktion: Wissen, wie Katecholamine produziert werden und welche Mikronährstoffe dafür notwendig sind. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.166)

Weiter geht die Reise zu den Neurotransmittern, also den Botenstoffen, welche die elektrischen Impulse unserer Nervenzellen aufnehmen und zu einem anderen Ort, an dem die jeweilige Information benötigt wird, transportieren.

Hirndoping könnte man als Schlagwort für dieses Kapitel wählen, denn es beschreibt wie wir, unser Denken, unsere Glücksgefühle, die Fähigkeit neue Informationen aufzunehmen oder z.B. Gelassenheit und Entspannung, entstehen und stimuliert werden. Wie immer runtergebrochen auf biochemische Art und Weise und aufgezeigt an vereinfachten Abbildungen.

Auch das hier vermittelte Wissen wird wiederum mit dem vorher Gelernten verknüpft und weiterhin gefestigt. (Und der Autor betont selbst, dass dieses „Hervorholen“ gewollt ist, damit sich die Fakten besser einprägen)

Angewandte Biochemie IV: Life Style

Das einzige Kapitel in diesem Buch, welches nur ein Unterkapitel hat – wobei dieses nicht weniger wichtig zu werten ist, als die restlichen Teile. Hier geht es um die Leitfrage des artgerechten Lebens.

“Wir Menschen haben uns in extrem kurzer Zeit eine Umwelt generiert, die unser Genom vor die größte Herausforderung stellt. Man könnte auch sagen, dass wir an unserem eigenen Ast sägen.”Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.181.

Viele von uns sind heute mehr Tage im Jahr in geschlossenen Räumen und mehr allein mit sich selbst beschäftigt, als je zuvor. Die ganze Welt kann mit nur wenigen Klicks am Rechner erkundet werden. Soziale Netzwerke ersparen uns ein Treffen mit Menschen und Google Maps, Streetview und Earth geben uns die Möglichkeit die Natur zu erkunden, ohne wirklich vor die Tür gehen zu müssen. Das dies irgendwie falsch ist, sollte jedem einleuchten. Warum und woher das eigentlich kommt und welche Effekte die grundlegenden menschlichen Verhaltensweisen, wie etwa das Treffen mit Freunden und spazieren gehen in der Natur auf unser (Gesund-)Sein haben können, werden in diesem Kapitel dargelegt.

Angewandte Biochemie V: Genetisches Maximum

Das vorletzte Kapitel steht nun im Zeichnen des genetischen Maximums und der im Eingangstext vielen kleinen, aber wichtigen Bausteine, die dazu beitragen können dieses Maximum tatsächlich zu erreichen (wenn man nur will).

Das genetische Limit erreicht man nur durch entsprechende Leistungsfähigkeit, also nur durch die Grundlage etwas ausführen zu können – in Stufe 2 Denken sind hier natürlich die biochemischen Prozesse gemeint. Die wichtigsten Faktoren die für unsere Fähigkeit verantwortlich sind Leistung zu erbringen, wie z.B. ein intaktes Immunsystem, werden hier thematisiert. Es wird auf viel Wissen vorliegender Kapitel zurückgegriffen und bereits bekannte Zusammenhänge zur Erklärung neuer Inhalte verwendet. Das Kapitel ist von der Seitenanzahl her das umfangreichste im gesamten Buch.

Weiterhin findet sich hier auch ein kurzer Abschnitt zum Thema ketogene Diäten und wie diese nun mit dem Blick auf Stufe 2 zu verstehen sind, sowie ein weiterer Teil zu den Kohlenhydraten, mit dem ein für alle Mal mit den herumschwirrenden Halbwahrheiten endlich ein Ende gesetzt sein sollte.

Der Schlachtplan zum Erreichen DEINES genetischen Maximums - Das Handbuch leitet dich an. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper, S. 230)

Der Schlachtplan zum Erreichen DEINES genetischen Maximums – Das Handbuch leitet dich an. (Bildquelle: Das Handbuch zu Ihrem Körper, S. 230)

Gewichtsverlust ist für viele zum Erreichen ihres genetischen Maximums auch ein Ziel, bzw. eine Notwendigkeit. Dies wird hier ebenfalls sehr schön aufgegriffen und im Konsens mit dem Schwerpunkt des Buches auf einer anderen Ebene beschrieben. Als letztes Kapitel folgt eine Art Checkliste die die Grundgedanken nochmals aufgreift, den Leser durch die vorher gelesenen einzelnen Thematiken führt und somit wie ein Leitfaden verstanden werden kann, der allerdings nicht so sehr detailliert ist, wie es sich manch einer wünschen würde. Dies erscheint nach dem Lesen des Buches verständlicherweise aber auch logisch, denn wo genau das Problem im eigenen Körper begraben ist, ist individuell.

“Das Problem, das Sie haben, kenne ich ganz genau. Der große und eigentliche Grund, warum Sie im Leben nicht vorwärtskommen ist, dass Sie ständig ausfallen. Sie erarbeiten sich einen Status, einen gewissen Zustand, eine bestimmte Position und dann … werden Sie krank, fallen in ein Loch – das ist aus zwei Gründen sehr schlecht…

  • Es vergeht enorme Zeit, bis Sie wieder so funktionieren, dass sie wettbewerbsfähig sind.
  • Sie haben womöglich Adaptionen Ihres Körpers gefährdet.

[…] Alle Adaptionen Ihres Körpers sind “Luxus”-Zustände. Wann immer Sie aufhören, Ihren Körper mit einer gewissen Sache zu konfrontieren, beginnt er die Adaptionen aufzulösen zugunnsten anderen Prozessen, die gerade Ressourcen-abhängig sind. Das betrifft sowohl Ihren Muskel als auch Ihr Gehirn und alle anderen Sub-Systeme und diversen Gewebe Ihres Körpers. Wenn Sie also- bezogen auf Ihre Kraftentwicklung- mühselig über Wochen hinweg im Fitnessstudio waren … und dann einen Virus fangen, haben Sie die genannten Probleme an der Backe: Sie können Ihren Fortschritt nicht ausbauen, das “Luxus”-Problem, nein, Sie verlieren auch noch den gerade aufgebauten Fortschritt.”Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.231

Das Buch vermittelt quasi das notwendige Hintergrundwissen, um die Probleme tatsächlich erkennen zu können, damit man nicht „im Trüben fischt.“

Schlusswort

Das Schlusswort beinhaltet neben einer möglichen Beispiel-Einkaufsliste von Nahrungsmitteln auch eine Tabelle mit sinnvollen Supplements und deren Dosierung sowie Einnahme, gefolgt von einer Liste mit den für den Körper essentiellen Stoffen in den unterschiedlichen Bereichen Vitamine, Mineralstoffe, Fettsäuren usw.

Der Schluss bildet das Quellenverzeichnis als Fundament des Buches, dass alle Studien, die zur Entstehung des Werkes beigetragen haben, auflistet – und dies sind wirklich eine ganze Menge. Der sehr speziell interessierte Leser findet ihr somit Vertiefungsmöglichkeiten der einzelnen Thematiken en masse.

“Der eingebildete Kranke

Kennen Sie das? Kennen Sie das vielleicht von Ihrem eigenen Leben oder von Menschen in Ihrem Umfeld?

Am Beispiel von Ihnen: Sie fühlen sich hunde-elend, wissen genau, etwas stimmt nicht mit Ihnen. Dann gehen Sie zum Arzt, aber Ihre Blutwerte sind gut-normal. Der Arzt hat wenig Verständnis für Ihre Jammereien … was macht er dann? Wenn sie Glück haben, dann denkt er mal an einen Endokrinologen. So weit sind wir ja. Vielleicht stimmen die Hormone ja nicht. Wenn Sie kein Glück haben und völlig normal behandelt werden, dann landen Sie beim Psycho-Doc.

[…]

Ich würde Ihnen gerne mal ein Beispiel aus meinem Leben geben. Ich war als 19-jähriger so dermaßen übertrainiert […], dass mir konstant extrem schwindelig war, ab 20 Uhr habe ich geschlafen und zu allem Übel hatte ich massive Herzrhythmusstörungen.

Mein Arzt: Alles ok. Sie sind gesund.

Nein, war ich nicht. Nennen Sie das, was Sie gerade gelesen haben, gesund? Ich habe mich gefühlt, als würde ich jeden Moment sterben. Schlau, wie ich war, habe ich meine Magnesium-Werte bestimmen lassen. Was sonst soll denn mit mir nicht stimmen? Magnesium/Wert war an der Untergrenze.

Na raten Sie mal, was passierte, als ich einen Wert an der Obergrenze hatte? Meine Beschwerden waren alle, ALLE weg.

Sie erinnern sich bestimmt an die Funktion des Magnesiums? Magnesium ist an allen Prozessen beteiligt, die mit dem Thema ATP (= zelluläre Energie) zu tun haben. So real ist diese Thematik.

Dieses Buch sollte Ihnen vermitteln, dass Sie womöglich ganz andere Probleme haben, wenn Sie solche Symptome haben, wenngleich man natürlich nicht pauschal sagen kann, dass Sie nicht auch ernsthafte Erkrankungen haben. Und an dieser Stelle sei auch angemerkt, dass Mikronährstoffe eine Dysbalance ausgleichen und bereits entstandene Dysfunktionen beheben können.”Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S. 311

Fazit

Mein Fazit ist ein äußert Positives, was man vielleicht bereits beim Lesen des Reviews erkannt hat. Die Thematik macht das Buch für mich natürlich besonders spannend, da ich mich dafür persönlich sehr interessiere – doch selbst für die, die keine allzu große Affinität zu dieser Thematik haben, würde ich eine Kaufempfehlung aussprechen. Warum? Einfach weil der Körper die Basis für alles im Leben darstellt und darüber sollte man sich bewusst sein. Es sind nicht die materiellen Dinge die uns bestimmen und eigentlich wünscht sich vermutlich jeder ein „Handbuch“ für seinen Körper, oder? Gerade dann, wenn dieser mal wieder so gar nicht will, wie man es eigentlich möchte.

Was hat mir besonders gut gefallen an dem Werk?

Der Schreibstil: Für mich war dies eine richtige Überraschung. Ich wusste nicht genau was mich erwartet und wurde äußerst positiv überrascht. Der Tonfall, wie auch der Humor mit dem die Themen dem Leser näher gebracht werden, haben mich das Buch in kürzester Zeit durchlesen lassen wollen!

Weiterhin ist der Aufbau und die Aufteilung der Kapitel für mich auch ein klarer Vorteil. Man wird an der Hand genommen und von Beginn an durch das Werk und so letztendlich durch die komplexen Zusammenhänge geleitet ohne das es einem ganz klar wird, wie tief man sich da eigentlich gerade befindet.

Alles in allem ein wirklich tolles Buch, welches ich sicherlich noch mehrmals lesen werde(n) müsse. Die Dichte an Informationen und somit an Wissen ist sehr hoch, sodass es nicht möglich ist, dass alles bei ersten Lesen hängen bleibt. Dies motiviert aber auch Zusammenhänge noch besser zu verstehen und das ganze nochmal durchzulesen …und dann wahrscheinlich nochmal. Und mit großer Sicherheit wird man immer besser verstehen, wie man funktioniert und wie man Herr über seinen Körper werden kann.

“Mein Ziel war es […] und ist es […] Ihnen ein Stück “Zukunft” zu schenken, Ihnen zu zeigen, in welche Richtung es wohlmöglich gehen wird. Zu viele Menschen befassen sich noch nicht mit den dahinter stehenden Gesetzen – gerade bezogen auf den Körper. […]

Gehen Sie messen! Und begleichen Sie Defizite. Das ist der Punkt Und dann …

Leben sie DNA-konform! Werden Sie wieder Mensch!”Chris Michalk, Das Handbuch zu Ihrem Körper, S.315

Das Buch stellt somit eine Chance dar für jeden der offen ist und mutig genug ist mehr über sich selbst zu erfahren und sich für körperliche Progression begeistert und weiterkommen möchte in Sachen Gesundheit, Leistungsfähigkeit und letztendlich auch vielleicht im Leben. Das Buch wird dabei eine sehr große Hilfe sein und kann mit Sicherheit vielen Menschen helfen.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Autor Chris Michalk für das tolle Buch bedanken, sowie an den Herausgeber Philipp Böhm, ohne dessen Unterstützung das Buch sicherlich nicht möglich gewesen wäre. Großartige Arbeit!

HIER geht es zur Forendiskussion

HIER könnt ihr das Buch im Edubily Shop für 18,99 € kaufen

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 214 Abonnenten können nicht irren!

Über den Autor

Antonio kam mit Fitness in Berührung durch sein Übergewicht in der Jugend (130kg bei 175cm). Somit war das erste und einzige Ziel im Fitnessstudio der Gewichtsverlust. Nach schnellen Erfolgen im Fitnessstudio und dem Erreichen eines Körpergewichts unter 90kg, rückte das Training immer mehr in den Vordergrund, woraus sich das Interesse am Kraftsport entwickelt hat und heute seine Leidenschaft ist.

Antonio hat Elektrotechnik studiert und interessiert sich heute für alles Wissen rund um die Themen Training, Ernährung und Gesundheit.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Teile diesen Artikel: