Review: Protein Cookie „Double Chocolate Chip Flavour“ von Myprotein im Test

Review: Protein Cookie „Double Chocolate Chip Flavour“ von Myprotein im Test

0 Kommentare

Von Antonio De P.

Nach einem schnellen Proteinsnack sucht früher oder später jeder Fitnesssportler. Sei es, weil man keine Lust hat vorzukochen, sehr viel unterwegs ist und somit einfach keine Zeit hat oder einfach mal etwas essen möchte, was den üblichen Süßwaren-Charme hat (dabei aber ein gesundes Verhältnis der Nährwerte und eine gute Menge an Protein liefert).

Ob der Protein Cookie von Myprotein diese Aspekte erfüllen kann und wie er im Preis und Geschmack abschneidet, lest ihr in folgendem kurzen Review.

Review: Protein Cookie „Double Chocolate Chip Flavour“ von Myprotein im Test

Steckbrief: “Protein Cookie“ von Myprotein ; Geschmacksrichtung Double Chocolate Chip Flavour

“Der Protein Cookie ist ein leckerer Cookie, der zu über 50% aus Protein besteht. Dieser wohlschmeckende Cookie bietet eine erstklassige Alternative zu Proteinriegeln und Proteinshakes – ein Cookie zu 75 g liefert nämlich 37 g Protein. Ideal, wenn Sie auch unterwegs nicht auf Kraftnahrung verzichten möchten, oder einfach als leckerer Snack beim Training – Cookies revolutionieren die Sporternährung.

Der hohe Proteingehalt von Cookies unterstützt einen aktiven, sportlichen Lifestyle, insbesondere beim regelmäßigen Training, indem Aufbau und Regenerierung der Muskeln gefördert werden. Die Kombination aus einfachen und komplexen Kohlenhydraten versorgt Sie zudem mit hochkarätiger Energie für noch bessere Trainingsleistungen und für eine raschere Regenerierung.

Cookie ist eine leckere Nahrungsergänzung für alle, die ihre tägliche Proteinzufuhr erhöhen möchten.” – Myprotein

  • Typus: Nahrungsergänzungsmittel, Proteinriegel, Snack, Zwischenmahlzeit
  • Geschmacksrichtung: Extra-Schokoladig (“Double Chocolate Chip Flavour”)
  • Verpackungseinheit: 1 Box à 12 Riegel
  • Preis: 1 Box = 12x75g (23,80€ )
  • Nährwerte: siehe Tabelle
100g75g (pro Cookie)
Energie427 kcal320 kcal
Fett13,2g9,9g
– davon gesättigte 5,2g3,9g
Kohlenhydrate26g19,5g
– davon Zucker9,7g7,3g
Protein50g37,5g
Salz0,7g0,5g

Aufmachung (5/5)

IMG_20141115_122929Die Verpackung entspricht den üblichen Myprotein Aufmachung und ist somit in deren „Brand“-typischen Look in Blau/Weiß gehalten. Auf der Vorderseite finden sich die „hard facts“ – Herstellerlogo, Produktname, Geschmacksrichtung, Proteingehalt und Gewicht des Produkts. Alles sehr schlicht, einfach und gut überschaubar.

Die Rückseite liefert weitere Informationen zu dem Cookie und geht wunderbar ins Detail – so wie man es sich bei jedem Produkt von Myprotein wünschen könnte. Der obere Teil der Rückseite enthält eine kurze Beschreibung des Cookie sowie ein Mindesthaltbarkeitsdatum („Best before end“) – also bis wann das Produkt idealerweise verbraucht sein sollte – wobei die Haltbarkeit eigentlich keine wichtige Rolle spielt, denn so lange überleben die Cookies meist sowieso nicht. ;-)

Die Verpackung kommt ohne Schnörkel aus, liefert alle nötigen Informationen und hat eine gute Größe für ein Cookie.

Inhalt (4/5)

Der Cookie selbst bietet hinsichtlich seiner Proteinmenge genau das, was ein Proteinriegel/Cookie liefern soll(te). Auf einen Cookie ganze 37,5g Protein – also fast so viel wie etwa 200g Hühnchen. Die Hauptbestandteile sind Milch- und Sojaprotein. Der Schoko Geschmack wird über die Kakaomasse, Zucker und Süßstoff erreicht. Weiterhin findet sich Hafermehl in dem Riegel, damit er wahrscheinlich seine Konsistenz halten kann.

Sicherlich wird es einige geben, die jetzt hinsichtlich des  Soja-Anteil von einem Protein mit geringer Bioverfügbarkeit sprechen werden (das Aminosäureprofil bei Soja ist aber eigentlich recht gut), aber das ist in meinen Augen nicht haltbar und wenn man bedenkt, dass man hier einen ordentlichen Snack geliefert bekommt, der schließlich nicht Hauptbestandteil der Ernährung darstellt, ist das schon okay. (Wichtig bei Soja ist eigentlich nur, dass es vorher vernünftig erhitzt wurde). Wer damit nicht klar kommt, sollte den Cookie auch nicht kaufen.

Weiterhin erwähnenswert: Der Hinweis für Allergiker sollte bitte beachtet werden und Leute die Allergisch auf Gluten, Soja oder Milch reagieren, sollten vielleicht nicht zu diesem Produkt greifen.

Meine Wertung für den Inhalt erhält es 4 von 5 Punkten, denn der Cookie liefert genau das, was er soll – Protein. Die 10g Fett und 20g Kohlenhydrate je Cookie sind für mich nicht besonders schlecht oder besonders gut. Es gibt Riegel mit mehr oder weniger Fett/Kohlenhydraten bei gleicher Menge an Protein, aber ich finde das Verhältnis sehr stimmig und bei diesen Werten sollte fast jeder Platz haben solch einen Cookie zu essen.

Preis (4/5)

Der Preis ist mit 23,80€ je Box (à 12 Cookies) und somit um die 1,98€ / Stk., wirklich sehr fairm wie ich finde. Vergleichsprodukte anderer Hersteller liegen bei gleichen Proteingehalt in einem ähnlichen Preissegment.

Bedenkt auch bitte beim Preis, den Vergleich mit Marken-Schokolade bzw. Süßwaren großer bekannter Hersteller. Da ist man meist auch mit 2€ je Riegel dabei (wobei diese Produkte natürlich nicht unseren Anforderungen entsprechen, die wir als Sportler stellen).

Der Preis ist somit nicht (zu) überteuert, kann jedoch auch nicht als Schnäppchen angesehen werden, es sei denn man Kauft mit Verstand, aber dazu mehr im Fazit.

Konsistenz und Geschmack (4/5)

IMG_20141115_123041Geschmack ist natürlich immer sehr subjektiv und somit spiegelt die Bewertung meine persönliche Meinung wieder. Jedoch möchte ich kurz erläutern wie ich dazu komme.

Der Cookie selbst entspricht nicht wirklich dem, was der Volksmund unter einem “Keks” kennt. Er ist hinsichtlich der Konsistenz dafür einfach zu weich. Das Produkt lässt sich also nicht, wie z.B. ein Butterkeks, einfach „zerbrechen“, sondern gibt nur ein wenig nach und ist – sehr abstrakt ausgedrückt – etwas gummiartig (aber nur zu einem sehr geringen Maße, was nicht weiter schlimm ist). Auch ist der Cookie nicht so dicht und kompakt wie ein Keks, sondern eher krümelig, wie man so schön sagt.

Beim Auseinanderziehen/Brechen gibt es immer wieder kleine Cookie-Krümel, die abfallen. Wenn man den Cookie vorher nicht in mundgerechte Stücke zupfen möchte, kann man ihn auch ganz genüsslich abbeißen, ohne dass einem die Zähne rausfallen oder etwaige Zahnfüllgen gezogen werden. Er lässt sich sehr gut kauen.

Die Verträglichkeit des Cookies ist auch 1A. Sprich: kein Aufblähen oder sonstige unnormalen verdauungsuntypischen Merkmale. Und es gab auch Zeiten, da habe ich davon zwei am Tag gegessen.

Der Geschmack erinnert definitiv an Schokolade und er schmeckt kurzum gesagt lecker. Sicherlich könnte er für den einen oder anderen noch süßer sein, jedoch finde ich ihn persönlich von der Süße her genau richtig. Mein Verlangen nach Süßem wird hier vollends befriedigt. Einen Punkt Abzug gibt es dann doch noch, da man den Süßstoff Geschmack in geringem Maße herausschmeckt.

Fazit

IMG_20141115_122849

Kurz und bündig: Ich bin von dem Cookie überzeugt und esse ihn gerne, da er mir schmeckt und dazu noch für mich passende Nährwerte besitzt.

Der Cookie ist ein guter Begleiter für unterwegs und ich habe meist immer einen dabei. Es ist kein Problem ihn zur Arbeit, Schule, Uni oder sonst wohin mitzunehmen. Man kann sich so einen Cookie auch ohne Probleme mal in die Hosentasche stecken und wenn einem im Restaurant wieder einmal eine unterdimensionierte proteinarme Mahlzeit gereicht wird, ist man gerüstet.

Den Preis finde ich sehr fair – jedoch solltet ihr einfach die Augen offen halten, Myprotein hat immer wieder Aktionen bei denen ihr 10%, 15% oder mehr Prozent sparen könnt. Damit lässt sich der Preis für einen Cookie entsprechend reduzieren und dann kann man in meinen Augen wirklich von einem Schnäppchen sprechen.

Selbst nach zig Boxen des Cookies kann ich ihn immer noch essen. Gerne wärme ich den Cookie auch für 20 bis 30 Sekunden in der Mikrowelle an und löffel ihn dann – in etwa wie einen warmen Brownie. Dazu einen Kaffee/Espresso – eine super Nachspeise. Sonst zupfe ich mir den Cookie auch oft klein und esse ihn zusammen mit meinem Magerquark. Die Freude, wenn man im Quark auf ein Cookie Stück trifft, ist dabei immer wieder groß. :-)

Den Cookie selbst gibt es auch noch in weiteren Geschmacksrichtungen, nämlich “weiße Schokolade-Mandel“, “Schoko-Minze” und “Schokolade-Orange“. Vielleicht schmeckt euch der Schoko Cookie nicht – da kann man dann auch einfach mal einen anderen Geschmack austesten, vielleicht sagt dieser einem ja mehr zu.

HIER geht es zur Forendiskussion

HIER könnt ihr die Protein Cookies von Myprotein kaufen

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 211 Abonnenten können nicht irren!

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

Review: Protein Cookie „Double Chocolate Chip Flavour“ von Myprotein im Test - Übersicht
Aufmachung
Inhalt
Preis
Konsistenz und Geschmack
4.25 Gut
Teile diesen Artikel: