Review: Naked Whey „Haselnuss“ von White Supps im Test

Review: Naked Whey „Haselnuss“ von White Supps im Test

0 Kommentare

Von Antonio De Pascali

Heute folgt ein weiterer Test im Bereich Proteinpulver. Es handelt sich um das Gute und allseits bekannte Whey Protein, mit der Besonderheit, dass es sich dabei um ein Produkt handelt, welches ausschließlich in Deutschland hergestellt wird.

Welches Protein ist damit gemeint? Ganz einfach: Die Hausmarke White Supps von Mics Body Shop. Geworben wird mit dem Hashtag #YouCreateUs, was eine weitere Besonderheit darstellt. Doch was ist mit #YouCreateUs gemeint?

Auf der Website wird deutlich, dass es sich um eine Supplement-Linie handelt, die maßgeblich durch den Kunden quasi „mitentwickelt“ werden kann. Die Nutzer sind somit also dazu angehalten aktiv an der Ausarbeitung neuer Produkte, etwa durch geäußerte Produktwünsche und Ideen für Geschmacksrichtungen, mitzuhelfen. Es handelt sich also gelinde gesagt um eine Marke, die die Käuferwünsche insbesondere ins Kalkül mit aufnimmt.

An dieser Stelle vielen Dank an Mics Body Shop für die Bereitstellung des Produktes.

Review: Naked Whey „Haselnuss“ von White Supps im Test

Steckbrief: “Naked Whey“ von White Supps; Geschmacksrichtung Haselnuss

IMG_20150118_141114Ultrafiltriertes Whey Protein Concentrate

Das Naked Whey ist ein reines Whey-Protein-Konzentrat (WPC), welches in Deutschland nach den höchsten Qualitätsstandards hergestellt wird. Proteine können zum Aufbau und Erhalt von Muskelmasse beitragen, und Whey (Molke) ist eine Proteinart.

Alle Vorteile von Naked Whey auf einen Blick:

  • made in Germany
  • hohe biologische Wertigkeit
  • bei Laktoseunverträglichkeit geeignet*
  • hoher Anteil an Aminosäuren
  • wenig Kohlenhydrate, geringer Fettgehalt
  • beste Rohstoffe
  • enthält BCAAs und Glutamin
  • glutenfrei
  • frei von Aspartam

Das Naked Whey hat – basierend auf der Geschmackssorte – bis zu 78% Proteingehalt und einen sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten und Fett. Das Produkt ist frei von Aspartam und sehr laktosearm. Mit einem Shaker (z. B. dem White Supps Shaker) können Shakes schnell und einfach zubereiten werden, da sich das Pulver sehr gut auflöst.

Ob im Post-Workout-Shake oder zu jeder anderen Tageszeit, das Naked Whey eignet sich in allen Fällen bestens, entweder den Körper mit der nötigen Energie zu versorgen, oder um den Tagesbedarf an benötigtem Eiweiß zu decken.“ – White-Supps.de

  • Typus: Whey Protein mit einem Proteingehalt von bis zu 78 %
  • Verpackungseinheit: 1kg Beutel
  • Preis: 1 Beutel á 19,95€ / ab 2 Beutel (=2kg) 18,95€
  • Inhaltsstoffe laut Hersteller: Ultrafiltriertes Molkenproteinkonzentrat 96 % (enthält Emulgator Sojalecithin), Kakaopulver stark entölt, Aroma (enthält Soja und Gluten), Laktase, Süßungsmittel Sucralose und Acesulfam K
  • Nährwerte pro 100g: Brennwert (kj/kcal) 1574/472, Fett (5,8g) – davon ges. Fettsäuren (4,4g), Kohlenhydrate (5,3g) – davon Zucker (3,6g) – davon Ballaststoffe (0,5g), Eiweiß (73,2g), Salz (0,94g)
  • Aminosäurebilanz pro 100g: Isoleucin**** (6,6g), Leucin**** (10,4 g), Valin**** (5,8g), Lysin (8,4 g), Threonin (6,8 g), Phenylanin (3,2 g), Methionin (1,6 g), Tryptophan (2,4 g), Histidin (1,8 g), Prolin (5,8 g), Tyrosin (2,9 g), Arginin (2,5 g), Glycin (1,7 g), Cystein/Cystin (1,7 g), Glutaminsäure (18,2 g), Asparaginsäure (10,9 g), Serin (4,7 g), Alanin (4,6 g) | **** BCAA

Aufmachung (5/5)

Naked-Whey-3Alle Produkte von der White Supps Linie kommen, wie der Name bereits vermuten lässt, in einem schlichten Weiß daher. Einen Kontrast dazu bilden lediglich die schwarze Schrift, wie auch ein paar rote Akzente zu der sonst sehr einfach – aber trotzdem schick – aussehenden Verpackung.

Das Naked Whey wird in einer Standardgröße á 1kg (in einem Standbeutel) verschickt. Es gibt hier aktuell keine größere Einzelverpackungseinheit, was aber nicht weiter tragisch sein sollte, da 1kg-Größen schon gut gewählt sind. Was mir gleich aufgefallen ist (und was manchmal etwas lästig sein kann) ist der typische Plastikdruckverluss. Dieser ist im Gegensatz zu anderen Herstellern hochwertiger – also im Sinne von „er schließt besser und einfacher“ und dadurch gleichzeitig schonender für die Nerven (wenn ihr versteht ;-) ) – ein kleiner aber feiner (und angenehmer) Unterschied, der mir gleich beim Öffnen und Schließen der Verpackung aufgefallen ist.

Der Standbeutel ist einseitig mit einem Sticker beklebt auf dem alle notwendigen Informationen der jeweils spezifischen Geschmackssorte zu finden sind. Konkret findet man hier eine Angabe der durchschnittlichen Nährwerte und ein Aminosäureprofil sowie alle im Produkt verarbeiteten Zutaten für genau die Sorte, die man vor sich stehen hat. Ich betone dies so besonders, da viele andere Hersteller hier meist nicht so konkret werden. Weiterhin finden sich auf der Verpackung Infos für Allergiker, eine Anweisung zur Zubereitung, sowie die Adresse des Vertriebs und einem Mindesthaltbarkeitsdatum.

Das Pulver an sich hat das typische Aussehen eines Schoko-Proteinpulvers und bekommt durch das stark entölte Kakaopulver seine dunkle bräunlichere Grundfarbe. Von der Konsistenz ist das Pulver sehr fein, was der Klumpen Bildung bei der Zubereitung vorbeugt. Der Geruch ist fein süßlich, intensiv, allerdings nicht chemisch bzw. zu aufdringlich.

Die Aufmachung bekommt von mir volle Punktzahl. Einfache Verpackung, die allerdings ALLE wichtigen Informationen bereitstellt und gleichzeitig für jede Sorte spezifisch Werte angibt. Das Pulver selbst hat eine sehr gute Konsistenz und riecht genauso, wie es später schmecken soll.

Inhalt (4/5)

Inhaltsstoffe_ZutatenDie Makronährstoffverteilung des Proteinpulvers ist sehr gut. Hoher Proteinanteil bei gleichzeitig sehr niedrigem Fett und Kohlenhydratanteil. Wir haben auf 100g Pulver 73,2g Proteine – oder um es etwas anschaulicher zu machen: Ein Shake mit 30g Whey in Wasser liefert 22g Proteine.

Wer Mic Weigl und seine Videos zu Proteinpulvern und deren Herstellung kennt, der weiß bereits über das brisante Thema der Deklaration von Nährwerten Bescheid. Es wird leider meist mit höheren Angaben geworben, als eigentlich tatsächlich im Endprodukt zu finden ist. Dabei handelt es sich zwar nur um Abweichungen von 5-10g Protein pro 100g Pulver die im Toleranzbereich liegen – was für die wenigsten Anwender einen nennenswerten Unterschied machen dürfte – allerdings sind immer viele Käufer von dem irrwitzigen Ziel getrieben, bei dem sie unbedingt so viel Protein pro Euro haben möchten, wie nur irgendwie möglich. Dass diese Werte dann nur auf dem Papier existieren und in der Praxis nicht unbedingt realistisch sind, wird gerne vergessen.

Naked-Whey-Inhaltsstoffe_Aminosäurenprofil

Also unter dem Gesichtspunkt, dass hier ehrliche Angaben gemacht werden, finde ich den Wert von 73,2g Proteinen auf 100g Pulver durchaus spitze. Falls nun jemand meint er brauche ein paar Gramm mehr Proteie in seinem Shake, der findet auf der Seite noch eine Auflistung unterschiedlicher Geschmackrichtungen, die mehr Protein enthalten, als der Haselnussgeschmack aus dem heutigen Test. Im Bereich der Fette und Kohlenhydrate befinden wir uns auch am unteren Ende – sprich: Wir haben schon einen sehr geringen Anteil der beiden anderen Makros. Wen die Werte in diesem Fall immer noch nicht überzeugen, der sollte dann am besten schon zu einem Whey Isolat greifen.

Wie ich bereits erwähnt habe, wird das Protein in Deutschland hergestellt. Es handelt sich dabei um ein Whey-Protein-Konzentrat (WPC).

Die White Supps Linie verzichtet bei allen Geschmäckern auf Aspartam als Süßungsmittel. Stattdessen wird auf Sucralose und Acesulfam-K zurückgegriffen. Ein weiterer Vorteil ist der Einsatz von Laktase im Whey Pulver, was sich positiv auf die Verträglichkeit – speziell bei Menschen mit einer Laktoseintoleranz – auswirkt.

Getestet habe ich das Whey in Wasser und 1,5% Milch (warm/kalt). Bei allen drei Tests hatte ich keine Probleme das Pulver zu lösen. Der Geschmack war sehr lecker, nicht chemisch oder zu süß und es blieb kein unangenehmer Nachgeschmack auf der Zunge. Mein Favorit der drei Tests war das Pulver in warmer Milch, aber auch mit Wasser war der Shake sehr lecker.

Naked-Whey-Inhaltsstoffe_durchschnnittliche Nährwerte

Insgesamt betrachtet hat mich der Inhalt überzeugt. Ob das Pulver jetzt 72g oder 77g Protein pro 100g Pulver hat, ist für mich nicht das entscheidende Kriterium. Qualität und Zusatzstoffe des Pulvers und der jeweiligen Geschmäcker sind in meinen Augen wichtiger. Weiterhin findet die Herstellung des Produktes in Deutschland statt, weshalb man sich sicher sein kann, dass das was drauf steht auch drin ist. Dies könnte man allerdings noch durch ein unabhängiges Labor testen lassen und als Beweis auf der Website veröffentlichen, um die Transparenz zu vergrößern.

Preis (4/5)

Naked-Whey-5Beim Preis scheiden sich oftmals die Geister. Fest steht, wer das Günstigste vom Günstigen sucht, wird hier nicht fündig (ist dann aber doch ziemlich nah dran. Bei einem 1kg Beutel zahlt man 19,95€. Bei 2 x 1kg bereits nur noch 18,95€/kg. Und wenn man 10 x 1kg kauft, zahlt man nur 16,95€/kg.

Wie immer muss der Preis im Verhältnis der hier besprochenen Faktoren betrachtet werden. Was bringt einem das günstigste Produkt, wenn das Pulver einen niedrigen Eiweißanteil hat, vollgestopft wird mit Füllstoffen und im schlimmsten Fall auch noch schlecht schmeckt. Über so etwas muss man sich bei diesem Wheyprotein keine Gedanken machen und ich muss ehrlich zugeben, dass es mich bis jetzt in allen Punkten überzeugen – so auch beim Preis. Ich denke gerade im Vergleich zu anderen Herstellern ist der Preis im Bezug auf die hier angebotene Qualität als fair zu betrachten.

Kleiner Verbesserungsvorschlag: Wünschenswert wäre eine weitere Staffelmöglichkeit, ab z.B. 5kg, denn wer kann schon von sich aus behaupten, dass er mal eben für 10kg Wheyprotein eine Verwendung hat, wenn er nicht gerade zu den Großverbrauchern zählt? Insgesamt somit 4/5 Punkten für den Preis.

Gesamtnote/Fazit

Halten wir zum Schluss fest: Insgesamt ist das Naked Whey ein gutes und überzeugendes Whey Protein. Hier steht die Qualität, Transparenz und Einbindung des Kunden in die aktive Entwicklung der Marke im Vordergrund. Bei der Verpackung wird auf alles Wichtige geachtet und man hat alle Informationen die man benötigt.

Alle Sorten sind frei von Aspartam. Das Pulver im Test war sehr fein in seiner Konsistenz. Geruch und Geschmack sind nicht chemisch, erinnern jedoch an eine Haselnuss.

Die Nährwerte sind transparent und der Preis liegt wenige Euro über den wirklich günstigen Händlern. Klare Sache: Für mich ein sehr gutes Whey, von welchem ich in Zukunft sicher noch den ein oder anderen Geschmack testen werde.

HIER geht es zur Forendiskussion

White Supps Whey Protein bei Mics Body Shop kaufen

Bleibt up to date – Liked unsere Facebookseite bei gefallen des Artikels

Aesir Sports im Web – folge uns auch auf anderen Social Media Kanälen:

Keine Artikel mehr verpassen: Jetzt Aesir Sports Newsletter abonnieren!

Melde dich jetzt für den kostenlosen wöchentlichen Aesir Sports Newsletter an und sichere dir GRATIS Updates rund um Muskelaufbau, Fitness, Gesundheit und Ernährung - 4 398 Abonnenten können nicht irren!

Über den Reviewer

Antonio kam mit Fitness in Berührung durch sein Übergewicht in der Jugend (130kg bei 175cm). Somit war das erste und einzige Ziel im Fitnessstudio der Gewichtsverlust. Nach schnellen Erfolgen im Fitnessstudio und dem Erreichen eines Körpergewichts unter 90kg, rückte das Training immer mehr in den Vordergrund, woraus sich das Interesse am Kraftsport entwickelt hat und heute seine Leidenschaft ist.

Antonio hat Elektrotechnik studiert und interessiert sich heute für alles Wissen rund um die Themen Training, Ernährung und Gesundheit.

Leser sind über folgende Suchbegriffe auf diese Seite gekommen: Naked Whey Review, Naked Whey Test, Naked Whey Mics Body Shop, Naked Whey Qualität, Naked Whey Meinung, Naked Whey Mics Bodyshop, Naked Whey Haselnuss, Haselnuss, Wheyprotein Haselnuss, Whey Protein Haselnuss, Whey Haselnuss, Aesir Sports Whey

Teile diesen Artikel: