Mehr Koffein: Verbesserte Insulinsensibilität & weniger Fett?

1 Kommentar

Mehr Koffein: Verbesserte Insulinsensibilität & weniger Fett?

Gehörst du auch zu den routinierten Kaffeetrinkern? Bist du ein regelrechter Koffein-Junkie oder hältst du dich grundsätzlich von Stimulanzien fern? Koffein und Kaffee gelten seit jeher als zuverlässige und effiziente Substanzen, um Alarmbereitschaft, Fokus und Konzentration zu erhöhen. Koffein senkt die Schmerzempfindlichkeit, reduziert Müdigkeit und Erschöpfung und kann die muskuläre Kontraktion verbessern.

Gemeinhin wird stets zur Vorsicht geraten, denn die regelmäßige Aufnahme von Koffein kann die Sensibilität des Körpers reduzieren. Die Folge? Eine spürbare Wirkung tritt erst ein, wenn die Dosis erhöht wird. Hier empfiehlt sich oft eine 5-7 tägige Abstinenz, um den Körper wieder sensibel zu machen, doch … was bewirken eigentlich hohe Mengen an Koffein? Gibt es da auch Vorteile? Genau um dieses Thema geht es in diesem Video (basierend auf diesem Artikel von Adel Moussa auf Suppversity)

Zum Video auf unserem YouTube Kanal

  • Das Video hat dir gefallen/weitergeholfen und du möchtest mehr davon sehen? Dann abonniere unseren Kanal.

Weiterführende Literaturempfehlung zur Kaffee/Koffein


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!



Teile diesen Artikel:
  • Hi!

    Danke für das interessante Video!

    Ich hätte eine Frage zum erhöhten Koffeinkonsum. Inwieweit stimmt es, dass eine übermäßige Koffeinzufuhr die Ausschwemmung von Vitamin C, Calcium sowie Magnesium verstärkt?
    Wissenschaftliche Artikel habe ich keine gefunden. Ich vermute auch, dass wenn die diuretische Wirkung als widerlegt gilt, dann auch keine Mineralien und Vitamine ausgespült werden können, oder?

    Nochmals danke und herzliche Grüße

    Antonio Flores