Buchempfehlung: Natural Doping von Zippel & Kampitsch

Buchempfehlung: Natural Doping von Zippel & Kampitsch

0 Kommentare

Von Damian N. Minichowski

Natural Doping, dass klingt schon sehr verwegen und – zugegebenermaßen – (halb)-verboten. Klar, dass ein solcher Buchtitel nicht nur die Neugier schürt, sondern auch hohe Erwartungen weckt… so war es jedenfalls bei mir.

Okay, es handelt sich jetzt nicht um mein erstes Zippel-Buch (und sicher auch nicht das Letzte), allerdings hat mich überrascht, dass es sich diesmal nicht um eine „One-Man-Show“ gehandelt hat. Natural Doping entstand in Zusammenarbeit mit Mit-Autor Thomas Kampitsch.

Oder um es genauer zu sagen: Thomas Kampitsch hat die Urfassung geschrieben, die Christian zufällig in die Finger bekommen und begeistert verschlungen hat. Im Nachgang haben sich die beiden schließlich zusammengetan und eine neue, aktualisierte und überarbeitete Fassung an den Start gebracht.

Mit mehr als 400 Seiten ist „Natural Doping“ alles, nur keine dünne Broschüre! Aber weiß der Inhalt auch zu überzeugen? Das klären wir in der folgenden Buchbesprechung, doch bevor es ans Eingemachte geht, verliere ich noch ein paar Worte zu den Autoren.

Am Ende des Reviews findest du auch den Klappentext aus dem Buch sowie das Inhaltsverzeichnis, mit dessen Hilfe du bereits erahnen kannst, ob das Buch etwas für dich ist oder nicht.

Buchempfehlung: Natural Doping von Zippel & Kampitsch

Über die Autoren: Dr. Christian Zippel & Thomas Kampitsch

Christian Zippel

Buchempfehlung: Natural Doping von Zippel & Kampitsch

So sah die Ursprungsfassung von Natural Doping von Thoma Kamptisch aus. Hätte ich zugegebenermaßen gerne mal gelesen!

Wer Dr. Christian Zippel (Doktor der Philosophie) nicht kennt, der hat sich eindeutig noch nicht lange genug auf Aesir Sports umgesehen – als Urheber von „Der Wille zur Kraft“, einem Kraftsport- und Bodybuilding Blog mit philosophischem Charakter, lebt seine Seite in der gleichnamigen Kategorie hier auf Aesir Sports weiter, nachdem Christian sich dazu entschlossen hat dWzK einzustampfen und sich anderen Dingen im Leben (wie z.B. dem Bereisen der Welt, dem Bücher schreiben, dem Training, dem Coaching usw.).

Mittlerweile gibt es zahlreiche Werke aus seiner Feder, darunter den kompromisslosen Weckruf „Der Wille zur Kraft“ (Unser Review), „HFTHochfrequenztraining“, „Leider geil, fett und faul“ (Unser Review) sowie die neueren Bücher „Animal Moves“ und „Body Basics“ (das sind bei weitem nicht alle; du findest alle Bücher von Christian auf seiner Amazon Autorenseite).

Zusammen mit Andreas Trienbacher und dessen Frau Corinna Walther hat er auch den Faszination Fitness Verlag ins Leben gerufen, der sich speziell mit Literatur der Leibesertüchtigung beschäftigt.

Weitere Infos zu und über Christian findest du auf seiner Homepage.

Thomas Kampitsch

Thomas Kampitsch ist studierter Lebensmittel- und Biotechnologie mit einer entsprechenden Spezialisierung im Bereich der angewandten Botanik. Von Thomas stammt die Urfassung von „Natural Doping“ (das Buch gab es bereits, bevor er sich mit Zippel zusammengetan und eine neue, überarbeitete Version veröffentlicht hat).

Zudem ist Thomas an den deutschen Unternehmen Sanomed und dem österreichischen Aesir Pharm beteiligt, sowie in der Produktionsentwicklung tätig. Ein Blick in den Aesir Pharm Shop lohnt sich aufgrund einige recht innovativer Produkte, wie z.B. dem Keto Gain, Bienenbrot und Formelprodukten für die Immunabwehr.

Falls du mehr über Thomas erfahren möchtest, solltest du Mal auf seiner Homepage vorbeischauen.

Worum geht es in „Natural Doping“

...und so sieht die aktuelle Ausgabe aus.

…und so sieht die aktuelle Ausgabe aus.

Der (ehrgeizige) Mensch gibt sich nicht zufrieden mit dem was er bereits hat oder was er ist. Das ist nicht nur heute so, sondern war schon unseren Urahnen zu eigen. Dies zeigt sich auch mit dem Wahlspruch der olympischen Spiele: Citius, altius, fortius. Oder zu Deutsch: Schneller, höher, stärker.

Bereits die Athleten der Antike versuchten durch die Wahl ihrer Lebensmittel die körperliche Leistungsfähigkeit zu beeinflussten (oder genauer: zu steigern) – darüber habe ich bereits im 1. Teil der Aesir Sports Nutrition Series „Die Geschichte der Sporternährung“ ausführlich berichtet.

Heute wissen wir mehr über den menschlichen Körper (und wie er funktioniert) als zu jeder anderen Zeit der Menschheitsgeschichte. Moderne Athleten greifen auf konzentrierte Lebensmittel, wie z.B. Proteinpulver zurück, um die Muskelmasse zu optimieren oder auf Kohlenhydratpulver, um die Regeneration nach einem intensiven Workout zu verbessern.

Neben den größtenteils harmlosen Supplementen, die online wie offline frei verkäuflich sind, greifen viele Sportler auch auf nebenwirkungsreiche Dopingsubstanzen (häufig synthetischer Natur) zurück, um Leistung und Optik zu pushen.

Eine dritte Kategorie – und genau darum geht es Natural Doping – sind hormonaktive Pflanzenstoffe, zu denen beispielsweise auch die Extrakte und Auszüge diverser Kräuter, Gewürze und Pilze gehören. Das Wissen um ihre Wirkung mag bereits so alt sein, wie die Menschheit selbst, dienten diese Stoffe doch einstmals als Heilmedizin, die kleine und große Wehwehchen behandeln und unsere Gesundheit wiederherstellen bzw. aufrechterhalten sollten.

…und ich bin mir ziemlich sicher, dass Athleten und Krieger der Frühzeit bereits regen davon Gebrauch gemacht haben, um im spielerischen wie auch tödlichen Krieg die Oberhand zu gewinnen. Und genau diese Thematik wird in Natural Doping aufgegriffen.

In den ersten Kapiteln wird nicht nur erklärt, was „Natural Doping“ eigentlich ist und wie es dein Leben bereichern kann, sondern auch, wie das menschliche Hormonsystem (Hauptsächlich Androgene und Östrogene) wirken und funktionieren („Hormon Basics“).

Als wichtig empfand ich auch die ausführliche Erläuterung zum Extraktionsverfahren. Wir alle reden von irgendwelchen pflanzlichen Extrakten, aber nur die Wenigsten von uns wissen, was sich wirklich dahinter verbirgt oder worauf es ankommt. Dies führt häufig zu Fehlkäufen, denn listige Hersteller packen auch gerne mal das pulverisierte Rohmaterial oder schwach konzentrierte Extrakte in die Supplementdose.

Alleine diese beiden Aspekte sorgen schon dafür, dass das Buch von mir eine Kaufempfehlung bekommt. Diese Einführung hat mir schon verdammt gut gefallen und daher möchte ich an dieser Stelle auch ein Lob an die Autoren aussprechen.

Buchempfehlung: Natural Doping von Zippel & KampitschInteressant ist das Buch vor allem auch, weil man im Zuge der Substanzdiskussion nicht nur auf Phytoöstrogene eingeht, über die wir alle schon sehr viel gelesen haben, sondern auch auf Phytoandrogene.

Thomas und Christian gehen in den folgenden Kapiteln auf Mutter Naturs „Dopingküche“ ein, mit deren Hilfe es möglich sein soll (ganz nebenwirkungsarm) das Hormonsystem zu optimieren und so den Weg für mehr Wohlbefinden, Energie, Leistung und Ästhetik zu ebnen – die nachfolgenden Kapitel behandeln daher auch die ganzen exotischen und weniger exotischen Substanzen in entsprechenden Kategorien, wie z.B. „Hormonfoods“, „Persistencefoods“ oder „Slimfoods“ und „Healthfoods“).

Leider gibt es nicht nur Positives zu berichten. Einige Substanzen werden nur in wenigen Sätzen umrissen und liefern keine wirklich brauchbaren Informationen (z.B. weil es keine Studien dazu gibt oder weil die Stoffe in der EU nicht zu kriegen sind) – hier hätte man eventuell einfach ein paar Passagen herausstreichen und Papier einsparen sollen, denn dem Leser ist damit häufig nicht geholfen.

Viele der behandelten Stoffe werden entsprechend ihrer Wirkung auf Mann und Frau gewürdigt, was ich prinzipiell gut finde. Was mir weniger gut gefallen hat, war die undifferenzierte Bezugnahme auf Studien, welche die Wirkung untermauern und belegen sollten.

Viele der angeführte Untersuchungen basierten auf In Vitro Experimenten oder Tierstudien. Einige Studien wurden dagegen an Subpopulationen durchgeführt, die unter ernsten Erkrankungen bzw. Stoffwechselproblemen litten.

Okay, solche Studien reviewen wir hier auf Aesir Sports auch und sie sich sicherlich interessant, weil sie mögliche Korrelationen und Wirkungspfade aufzeigen, allerdings sollte man dann auch betonen, dass die beobachtete Wirkung u.U. nicht 1:1 auf einen gesunden (und ggf. durchtrainierten) Menschen übertragbar ist. Das hat mir ein bisschen beim Lesen gefehlt, so dass ich die Euphorie bei manchen Pflanzenstoffen nicht nachvollziehen konnte. 

Fairerweise sollte man weiterhin bemerken, dass die Autoren eigene Erfahrungen mit manchen Stoffen haben mit einfließen lassen, insofern will ich damit die Arbeit, die in diesem Werk steckt, gewiss nicht schmälern. Es kann mitunter mühsam und schwierig sein die Datenlage zu einem bestimmten Stoff zu sichten – das kenne ich selbst nur zu gut! Dass man es dennoch versucht, spricht für die Autoren (denn die verdienen am Verkauf der hier behandelnden Stoffe keinen einzigen Cent).

Fazit | Natural Doping

Trotz alledem ist Natural Doping meiner Meinung nach ein Buch, dass es wert ist gekauft zu werden – insbesondere dann, wenn du ein Miraculix bist und dich nicht nur gerne mit Supplementen, sondern auch reinen pflanzlichen Extrakten und Pulvern beschäftigst (so wie ich).

Du solltest beim Lesen dennoch mit einer gesunden Skepsis an die Sache herangehen und stets im Hinterkopf behalten, dass die Wirkung, die aus den Studien abgeleitet wird, eventuell – na, ich will jetzt nicht sagen „übertrieben dargestellt“ wird, aber zumindest nicht so durchschlagend sein wird, wie du es dir vielleicht erhofft hast.

Für wen ist das Buch geeignet?

Für all jene, die ein solides Grundverständnis von Ernährung besitzen und an ihrer langfristigen Gesundheit, ihrer Optik und Leistungsfähigkeit arbeiten möchten, kann ich Natural Doping wärmstens empfehlen: Man lernt einiges über das Hormonsystem und dessen Regulation, erfährt etwas über Extraktion und findet darin massig Inspiration, die zu Selbstexperimenten einlädt.

Auch ich habe darin einige interessante Stoffe gefunden, die in nächster Zeit bei mir zweifelsohne zur Anwendung kommen werden,

Für Anfänger mag die Lektüre ein wenig „too much“ sein und überfordern. Gerade wenn es einem an Ernährungswissen mangelt und man dort noch starke Defizite besitzt, ist das Geld in einem guten Buch zur Ernährungslehre besser investiert. Auch der weltbeste Extrakt wird dich nicht gesund, stark und schlank machen, wenn du an Bewegungsmangel und einer zu hohen Kalorienzufuhr leidest – du solltest eher die Ursachen angehen, anstatt Symptome zu bekämpfen. Doch darauf weisen die Autoren auch selbst an mehreren Stellen hin.

natural-doping-zippel-kampitsch

HIER kannst du Natural Doping als Buch bei Amazon kaufen

Klappentext zu Natural Doping

Natural Doping – Wundermittel au Ayurveda, TCM, Kräuterlehre & Co.

Potenzholz, Liebeskraut, Gelee Royal, Kraut der Unsterblichkeit …

Thomas Kampitsch, Lebensmittelforscher und Spezialist für Superfoods, durchforscht Länder, Kulturen und Geschichte. Stets auf der Suche nach vielversprechenden natürlichen Dopingmitteln.

Gemeinsam mit dem Fitnessexperten, Coach und Philosophen Dr. Christian Zippel schuf er diese pragmatische Enzyklopädie für alle, die sich mehr Power in Beruf, Sport und Alltag wünschen und auf Bio statt Chemie schwören.

In einzigartiger Kleinarbeit stellen sie die oft vergessenen oder gar unbekannten Wundermittel auf den Prüfstand, sichten die Studienlage und wagen sich an Selbstversuche.

Vor allem die Optimierung der besonders wirksamen Geschlechtshormone durch die Kraft der Phytoöstrogene und –androgene steht im Fokus. Aber auch die Optimierung von Ausdauer, Regeneration und Körperfettreduktion wird eingehend behandelt. Heraus kam dieser einzigartige Praxis-Ratgeber, der umfassend über die Hintergründe und Durchführung des Natural Dopings berichtet.“

Inhaltsverzeichnis | Natural Doping

  • Warum dieses Buch?
  • An wen richtet sich das Buch?

Kapitel #1: Hormon Basics

  • Die hormonellen Grundlagen
  • Steroidhormone und ihr Einsatz im Sport
  • Körpertypen und Konstitution

Kapitel #2: Hormonfoods

  • Phytoöstrogene
  • Phytoandrogene

Kapitel #3: Anti-Hormonfoods

  • Anti-Androgene
  • Anti-Östrogene

Kapitel #4: Persistencefoods

  • Ausdauer- und Regenerationspflanzen

Kapitel #5: Slimfoods

  • Pflanzliche Fatburner

Kapitel #6: Healthfoods

  • Substanzbasiertes Gesundheitsmanagement

Kapitel #7: Umsetzung in die Praxis

  • Geschlechtsspezifische Einkaufslisten
  • Empfehlenswerte Extraktkombination
  • Schlussworte


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Teile diesen Artikel: