5 häufig verschriebene Medikamente, deren Nebenwirkungen du kennen solltest

5 häufig verschriebene Medikamente, deren Nebenwirkungen du kennen solltest

0 Kommentare

, Medikamente sind heutzutage von überaus großem Wert für uns geworden. Sie helfen uns nicht nur dabei Leid und Schmerzen zu lindern, sondern auch unsere Gesundheit verbessern oder das Leben retten. Dank ihnen konnten wir die Lebenserwartung erheblich verbessern und Anfälligkeit für Erkrankungen und Infekte senken.

Ich möchte an dieser Stelle nicht über das Für und Wider von Medikamenten diskutieren, denn das steht mir überhaupt nicht zu. Am Ende des Tages entscheidest nur du allein, ob die Ratio der Pharm zum Einsatz kommt. Dazu gehört auch, dass man sich in aller Ausführlichkeit mit den Nebenwirkungen auseinandersetzt, die mit einem Arzneimittel daherkommen.

Normalerweise obliegt es auch deinem behandelnden Arzt dich zu beraten und zumindest ein stückweit über die Folgen der Einnahme aufzuklären – doch ob das tatsächlich so passiert, lässt sich stets hinterfragen und du solltest dich keineswegs darauf verlassen.

Zum Glück leben wir in einem Zeitalter der Aufklärung, indem Wissen sehr einfach und schnell verfügbar ist. Man muss es sich nur zusammensuchen oder zumindest jemanden kennen, der so etwas für einen erledigt (z.B. uns!). Im Folgenden werden wir uns mit den folgenden 5 Medikamenten ein wenig näher auseinandersetzen:


Du willst den kompletten Artikel lesen? Dann werde Aesir Sports Supporter auf Patreon, erhalte Zugang zu unserem exklusiven Mitgliederbeich und erfahre welche Vorteile unsere Mitglieder sonst noch so genießen.

Du bist bereits Supporter und verfügst über einen Account? Dann logge dich ein!

Teile diesen Artikel:
Du verfügst nicht über das notwendige Abonnement, um die Kommentare aus diesem Post einzusehen.