Detox Diät & Entgiftung: Funktioniert das überhaupt?

Detox Diät & Entgiftung: Funktioniert das überhaupt?

0 Kommentare

Von Anoop Balachandran |

Hast du dich schon einmal gefragt was eine „Detox Diät“ oder „Entgiftungs-Diät“ überhaupt ist? Kann man den Körper mit Hilfe einer solchen Diät wirklich von Giften und Chemikalien befreien? Müssen wir uns überhaupt hin und wieder „reinigen“?

Detox Diät & Entgiftung: Funktioniert das überhaupt?

Die Prämisse

Die Basisannahme einer jeden Detox- & Reinigungs-Diät besteht darin, dass unser Körper über die Zeit diverse Gifte und Chemikalien ansammelt bzw. damit angereichert wird. Diese Substanzen stammen aus unserer Umgebung (z.B. Luft, Trinkwasser) oder den Lebensmitteln, die wir zu uns nehmen.

Es besteht weiterhin die Annahme, dass wir diese Stoffe hin und wieder loswerden müssen.

Die Dauer

Gängige Detox & Entgiftungs-Diäten werden in der Regel über kurze Zeiträume durchgeführt und gehen selten über 4 – 8 Wochen.

Die Methoden

Typische Methoden, welche dem Körper dabei helfen sollen sich von Giften und Chemikalien zu befreien sind:

  • Diät (Kaloriendefizit)
  • Langzeit- & Kurzzeit-Fasten
  • Nutzung von Nahrungsergänzungsmitteln und Kräutern
  • Verzehr spezifischer Lebensmittel (z.B. Früchte, Obst, Säfte oder Wasser)
  • Vermeidung spezifischer Lebensmittel (z.B. Fette, Zucker, Koffein, Alkohol, Fastfood)
  • Darm- & Leberreinigung, Chelation usw.

Welche Behauptungen werden von Detox- & Entgiftungs-Befürwortern aufgestellt?

Es wird behauptet, dass diese Ernährungsformen und Therapien in der Lage sind Gifte und Chemikalien, die sich im Körpergewebe angereichert haben, effektiv zu beseitigen (z.B. durch vermehrtes Wasser lassen (Urin) und Anregung der Darmperistaltik (Stuhl)).

Dies soll, so die Befürworter solcher Diäten, die Ausscheidung schädlicher Substanzen begünstigen, den Energiehaushalt verbessern, die Hautgesundheit fördern, die Verdauung optimieren, die Darmgesundheit steigern, den Stoffwechsel beschleunigen, die Konzentration fördern und natürlich auch potenzielle Erkrankungen vorbeugen bzw. Symptome existierender Krankheiten lindern.

[irp]

Detox & Entgiftungs-Diäten: Können sie wirklich Gifte entfernen?

Gegenwärtig gibt es keine wissenschaftlich belegten Beweise, die zeigen, dass diese Methoden dazu in der Lage sind Gifte und Chemikalien aus dem Körper zu entfernen. Chelation, eine medizinisch anerkannte Methode, wird verwendet um Schwermetalle und Gifte (z.B. Eisen, Kupfer, Blei, Uran) zu binden. Dies ist allerdings nur erforderlich, wenn der Gehalt im Körper auf ein gefährliches Niveau angestiegen ist (was normalerweise nicht der Fall ist).

Im Internet kursieren es unzählige Bilder, welche lange algen-artige Substanzen zeigen, die durch vermehrte Darmbewegungen freigesetzt werden und mukoide Plaques (mucoid placues) genannt werden. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um Gifte oder Chemikalien. Diese „Plaques“ entstehen durch Bentonit und Flohsamenschalen, die sehr häufig in Produkten enthalten sind, die den Darm reinigen sollen (sog. „colon cleanser“).

Das Bentonit wirkt wie Lehm, welches sich ausdehnt, sobald es mit Wasser in Kontakt kommt, während die Flohsamenschalen (eine Ballaststoffquelle) sich mit Flüssigkeit vollsaugen – diese Placques sind also die „Gifte“, die den Körper entgiften sollen.

Verbreitet ist auch die Nutzung von sogenannten „Fußmatten“, die über Nacht auf den Füßen behalten werden und sich am Morgen braun verfärben. Diese Matten sind mit Holzessig gepudert – eine Substanz, die sich braun verfärbt, wenn sie mit Schweiß in Berührung kommt. Diese Matten oder auch Pads sorgen auch für ein Peeling, welches abgestorbenen Hautzellen einen braunen Farbton verleiht. (Eigentlich ist es komisch, wenn man bedenkt, dass alle Gifte braun sein sollen und nicht etwa grün oder blau…)

Aber was ist nun mit den Chemikalien, die sich im Körper ansammeln?

Es wäre vermessen anzunehmen, dass man ein Leben frei von Chemikalien führen könnte. Nehmen wir einmal eine durchschnittliche Person als Beispiel, deren Körper über eine Billion Uranatome enthält. Hunderte dieser Atome zerfallen auf täglicher Basis radioaktiv – und sie alle kommen von einer perfekt-natürlichen Quelle: Den Lebensmitteln, die wir verzehren.

Viele giftige Substanzen kommen natürlicherweise in unseren Nahrungsmitteln vor, darunter Arsen. Die Dosierung fällt jedoch so gering aus, dass man sich darüber keine Sorgen machen muss.

Die Giftigkeit einer Substanz hängt stets von der Dosis ab. Nehmen wir z.B. Aspirin – die Wunderdroge – die bei extremer Dosierung überaus giftig wird und zu einem Nieren- und Herzversagen sowie Koma führt. Ein anderer Stoff ist Botox – eine der giftigsten Substanzen, die die Menschheit kennt – die aber sicher in Kosmetika verwendet wird, da man sie nur lokal einsetzt. Es gibt einfach keine Chemikalien, die ohne diese Informationen als gefährlich oder sicher deklariert werden können.

Hinzu kommt, dass unser Körper über seine eigenen Entgiftungsvorrichtungen verfügt. Wir finden sie im Darm (der verhindert, dass Gifte in den Körper eindringen), der Leber (die schädliche Stoffe in Einzelteile zerlegt) und Nieren (welche die Einzelteile über den Urin ausscheiden).

Keine dieser körpereigenen Detoxmechanismen kann durch die gänigen Praktiken einer Detox oder Entgiftungs-Diät effizienter gemacht werden.

[irp]

Wieso fühlen sich viele Menschen dadurch besser?

Mehr Energie

Der Energieboost resultiert primär durch das Fasten. Hierbei handelt es sich um einen Überlebensmechanismus des Körpers, der uns dazu animieren soll nach Essen während Hungerperioden zu suchen.

Gewichtsverlust

Falls du dich tage- oder wochenlang von Säften und Wasser ernährst und dich auf eine kalorienarmen Diät (Kaloriendefizit) befindest, dann wirst du natürlich Gewicht verlieren. Dieser Zustand ist allerdings meist temporär, so dass dein Gewicht nach Aufnahme deiner üblichen Ernährung rasch wieder ansteigt.

Besseres Wohlbefinden

Ich erzähle dir jetzt vielleicht nichts Neues, aber wenn du mit solchen Dinge wie Alkohol, Stimulanzien (Koffein), Junk Food, Rauchen und Co. aufhörst, dann fängst du dich in der Regel an besser zu fühlen. Das ist gesunder Menschenverstand.

Andere Vorteile

Dinge wie eine reinere Haut, eine verbesserte Verdauung und eine erhöhte Konzentration können alle sehr leicht auf eine optimierte Wasserzufuhr und eine natürlichere Ernährung (mehr Obst, Früchte und weniger Industrienahrung) zurückgeführt werden.

Detox Diäten auf wissenschaftlichem Prüfstand & Zusammenfassung

Es gibt auf diesem Sachgebiet auch keine wirklich hochwertigen Studien, welche eine vorteilhafte Wirkung derartige Detox Diäten aufzeigen. Existierende Humanuntersuchungen weisen entweder Makel im Studiendesign oder eine zu geringe Stichprobe auf.

Zu diesem Ergebnis kommt auch eine Meta-Analyse von 2014 die im Journal of Human Nutrition Dietics erschienen ist:

“Although the detox industry is booming, there is very little clinical evidence to support the use of these diets. A handful of clinical studies have shown that commercial detox diets enhance liver detoxification and eliminate persistent organic pollutants from the body, although these studies are hampered by flawed methodologies and small sample sizes.

There is preliminary evidence to suggest that certain foods such as coriander, nori and olestra have detoxification properties, although the majority of these studies have been performed in animals. To the best of our knowledge, no randomised controlled trials have been conducted to assess the effectiveness of commercial detox diets in humans.

This is an area that deserves attention so that consumers can be informed of the potential benefits and risks of detox programmes.[1]

Zusammenfassend lässt sich also sagen:

  • Sogenannte „Detox Diäten“ & „Entgiftungs Diäten“ können nicht, wie oftmals behauptet, Gifte und Chemikalien aus dem Körper entfernen.
  • Unser Körper verfügt bereits über eingebaute Methoden zur Entgiftung, sie heißen Darm, Leber und Nieren.
  • Falls eine Detox-/Entgiftung irgendwas von dir entfernt, dann ist es höchstens dein Geld.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Anoop Balachandran

Anoop Balachandran verfügt über einen PhD in Exercise Physiology, einen Masterabschluss in Human Performance und ist ein ACE und NSCA zertifizierter Personal Trainer und Kraftcoach.

Fitness ist seine leidenschaftliche Passion. Auf seiner Seite ExerciseBiology.com lässt sich Anoop zu einer Vielzahl von Themen aus, die sich um Kraftsport, Leistungssteigerung, Ernährung und eine Verbesserung der Körperkomposition drehen.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Quellen & Referenzen

Bildquelle Titelbild: Pixabay / condesign; CC Lizenz


Teile diesen Artikel: