Buchrezension: “Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg” von Robert Greene

Buchrezension: “Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg” von Robert Greene

0 Kommentare

Von Tim Böttner |

Du suchst nicht einfach nur nach einem Beruf, sondern einer Berufung? Du willst ein Meister deines Faches sein/werden und strebst nach Perfektion in diesem Gebiet? Robert Greenes Bestseller „Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg“ könnte genau der richtige Ratgeber sein, nachdem du suchst (und ist in jedem Fall eine spannende Lektüre für alle Lebenskünstler).

In diesem kurzen und knackigen Buchreview erfährst du, was dich bei diesem illustren Werk erwartet.

Buchrezension: “Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg” von Robert Greene

Robert Greene, Buchautor von “Perfekt!” (Bildquelle: Wikipedia.de)

Perfekt! | Zum Buch

Das Buch ist 2012 unter dem Titel “Mastery beim britischen Viking-Verlag erschienen. Die deutsche Erstausgabe erfolgte 2013 im Carl Hanser-Verlag. Die 416 Seiten sind für rund 12,90 € als Taschenbuch oder 25 € als gebundene Ausgabe erhältlich. Das Buch ist weiterhin als Kindle- und Hörbuchversion verfügbar.

Zum Autor: Robert Greene

Robert Greene wurde 1959 in Los Angeles (USA) geboren. Nach seinem Studium der klassischen Philologie und vergleichenden Literaturwissenschaft war er als Redakteur in New York und Regisseur in Hollywood tätig.

Weiterhin verbrachte er Jahre in London, Paris und Barcelona. Andere bekannte Werke sind “Power: Die 48 Gesetze der Macht”,Die 24 Gesetze der Verführung” und “33 Gesetze der Strategie“ und „The 50th Law“.

Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg

Perfekt! | Das Inhaltsverzeichnis

  1. EINFÜHRUNGPerfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg
    • Die ultimative Macht
    • Die Evolution der Meisterschaft
    • Schlüssel zur Meisterschaft
  2. ENTDECKEN SIE IHRE BESTIMMUNG: DIE LEBENSAUFGABE
    • Die verborgene Kraft
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Strategien für die Suche nach der Lebensaufgabe
  3. STELLEN SIE SICH DER REALITÄT: DIE IDEALE LEHRZEIT
    • Die erste Transformation
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Die Ausbildungsphase – Drei Schritte oder Modi
    • Schritt eins: Gründliche Beobachtung – Der Passivmodus
    • Schritt zwei: Aneignung von Fähigkeiten – Der Übungsmodus
    • Schritt drei: Das Experimentieren – Der Aktivmodus
    • Strategien zur Vollendung der idealen Lehrzeit
  4. MACHEN SIE SICH DAS KÖNNEN DES MEISTERS ZU EIGEN: DIE DYNAMIK ZWISCHEN MENTOR UND SCHÜLER
    • Die Alchemie des Wissens
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Strategien zur Intensivierung der Dynamik zwischen Mentor und Schüler
  5. SEHEN SIE DIE MENSCHEN SO, WIE SIE SIND: SOZIALE KOMPETENZ
    • Sich in andere hineinversetzen
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Spezifische Kenntnisse – Durchschauen Sie Ihre
    • Mitmenschen
    • Allgemeinwissen – Die sieben Erbsünden der menschlichen Natur
    • Strategien zum Erwerb sozialer Kompetenz
  6. ERWECKEN SIE IHR DIMENSIONALES DENKEN: DAS KREATIV-AKTIVE
    • Die zweite Transformation
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Schritt eins: Die Kreative Aufgabe
    • Schritt zwei: Kreative Strategien
    • Schritt drei: Der kreative Durchbruch – Anspannung und Erkenntnis
    • Emotionale Fallen
    • Strategien für die kreativ-aktive Phase
  7. VERBINDEN SIE DAS INTUITIVE MIT DEM RATIONALEN: MEISTERSCHAFT
    • Die dritte Transformation
    • Schlüssel zur Meisterschaft
    • Die Wurzeln der meisterlichen Intuition
    • Die Rückkehr zur Realität
    • Strategien zur Erlangung der Meisterschaft
[irp]

Perfekt! | Zum Inhalt

Greene analysiert in “Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg” Meister der Geschichte und Gegenwart. Wie sind sie zu Kraft, Macht und Perfektion in Ihrer Passion gekommen? Was können wir von Ihnen lernen? Dabei werden unter anderen Politiker, Musiker, Sportler und Wissenschaftler unter die Lupe genommen.

Die Quintessenz: Niemand ist einem Unternehmen oder einer Position im Leben verpflichtet. Die eigene Berufung muss nur erkannt und mit Beharrlichkeit verfolgt werden. Frei nach dem Motto: “Jeder ist seines Glückes Schmied.”

Zur Erlangung der Meisterschaft stellt Robert Greene einen Prozess vor

Definition der Lebensaufgabe

Im ersten Schritt muss die Lebensaufgabe definiert werden. Es gilt in die Introspektive zu gehen und die innere Kraft und Passion zu finden. Wer bin ich? Wer will ich sein? Der erste Schritt definiert das Ziel und gibt die Richtung vor, in die alle folgenden Bemühungen fließen. Das Ruder des Bootes wird quasi gesetzt. Es ist wichtig, sich nicht von gesellschaftlichem Konformismus leiten und begrenzen zu lassen. Meister sind Nonkonformisten. Es gilt, der Berufung trotz aller Widerstände treu zu bleiben, auch wenn zu Beginn kein Ende des langen Prozesses absehbar ist.

Praktische Lehrzeit

Der zweite Schritt ist die praktische Lehrzeit. Als zukünftiger Meister muss man akzeptieren und nutzen, dass andere erfolgreiche Menschen über mehr Wissen und Erfahrung verfügen. Das Rad sollte nicht neu erfunden werden. Deshalb ist es hilfreich, sich einen Mentor zu suchen. Diesem ist sich unterzuordnen und beständig von ihm zu lernen. Zukünftige Meister schätzen den Wissenserwerb höher als eine Bezahlung. Sie akzeptieren in der Ausbildungsphase unentgeltliche Arbeit. Das Lernen umfasst drei Stufen: Zuerst wird passiv beobachtet und dem Mentor vertraut. Das passiv erworbene Wissen muss anschließend geübt werden. Hier bietet sich die berühmte 10.000 h Übungszeit zur Perfektion an. In der letzten Phase des Lernens wird das Geübte aktiv angewendet: Man wendet an und experimentiert.

Soziale Kompetenz

Als weitere Komponente der Meisterschaft definiert Robert Greene eine erforderliche soziale Kompetenz. Eine realistische Wahrnehmung der Mitmenschen ist unabdingbar. Je reibungsloser man sich im sozialen Umfeld bewegt, desto mehr Zeit bleibt zum Arbeiten. Außerdem kann durch eine gewisse soziale Beliebtheit mit einer Unterstützung durch andere Menschen gerechnet werden. Ein asoziales Genie wird also kaum Meisterschaft erreichen können.

Kreative-aktive Phase

Nach der Lehrphase folgt im dritten Schritt die kreative-aktive Phase. Es gilt aus dem Schatten des Mentors herauszutreten und ihn zu übertreffen. Ein multidimensionales Denken ist unabdingbar:

Zur Meisterschaft sollte das Wissen auch auf verwandte Bereiche erweitert werden. Dadurch werden Querverbindungen zwischen verschiedenen Gebieten aufgebaut. Nach Greene sind dabei unbedingt folgende häufige Fehler zu vermeiden: Es darf nicht vorschnell verallgemeinert und dabei Details ignoriert werden. Weiterhin dürfen Anomalien nicht missachtet und Paradigmen dagegen nur bestätigt werden. Häufig fokussiert man sich auf Vorhandenes und verkennt Fehlendes. Getreu Paul Watzlawick: “Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.”

Perfekt! | Fazit

Robert Green stellt mit “Perfekt! Der überlegene Weg zum Erfolg” einen motivierenden Leitfaden zur Realisierung der eigenen Träume vor.

  • Die schlechte Nachricht: Wahre Meister fallen nicht vom Himmel. Es ist harte, langjährige Hingabe erforderlich. Das Buch ist keine kurzer 5-Punkte-Ratgeber.
  • Die gute Nachricht: Es geht nicht um Talent, sondern planbare, konzentrierte Arbeit. Jeder kann lernen und hat das Potential, ein Meister seines Fachs zu werden.

Summa summarum: Das Buch ist für jeden empfehlenswert, der bereit ist, sich kritisch mit dem eigenen Lebensweg auseinanderzusetzen. Es gibt Kraft, auch unkonventionelle Ziele beharrlich zu verfolgen.

Perfekt! von Robert Greene findest findest du hier auf Amazon


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Über Tim Böttner

Tim ist Ingenieur, Sportler und Trainer. In der Jugend fuhr er jahrelang Skateboard und betrieb Leichtathletik; später entdeckte er Bodybuilding und Powerlifting für sich. Seine Leidenschaft gilt seit Jahren dem Klettern und Bouldern, aber auch Turnen, Yoga und lange Trailruns reizen ihn.

Seine Faszination gilt dem Lernen, Verstehen und Lehren von Bewegung und Optimierung von menschlicher Leistung. Dazu bietet er im Raum Dresden Personal Training  (Think Flow Grow) und Gruppenkurse bei Kettlebells & More an.

Besuche meine Website
Alle Beiträge ansehen

Bildquelle Titelbild: Amazon.de


Teile diesen Artikel: