Personal Trainer des Monats: Burak Olgun (Transform Bikini Academy) | April 2017

Personal Trainer des Monats: Burak Olgun (Transform Bikini Academy) | April 2017

0 Kommentare

Unseren Kandidaten für die Auszeichnung „Personal Trainer des Monats“ im Monat April werden vor allem jene unter euch kennen, die sich ein wenig länger in der Bodybuilding-Szene herumtreiben (und dort bevorzugt bei den Frauen unterwegs sind):

Coach Burak ist der Begründer der Transform Bikini Academy und zusammen mit seinen „Bikini Angels“ hat er bereits etliche Damen erfolgreich bis zur Bühne begleitet und einige Plätze auf dem Treppchen geholt.

Dieses PT des Monats Interview dürfte daher vor allem für all jene Mädels interessant sein, die Wettkampfambitionen haben und derzeitig noch nach einem echten Fachmann suchen, der sie „stage-ready“ macht!

Personal Trainer des Monats: Burak Olgun (Transform Bikini Academy) | April 2017

Hallo Burak, erzähl uns und unseren Lesern ein wenig über deinen Background – persönlich und professionell.

Personal Trainer des Monats: Burak Olgun (Transform Bikini Academy) | April 2017Zuerst mal vielen Dank für die Auszeichnung, liebes AesirSports.de Team! :-) Es ist mir eine grosse Freude.

Ich heiße Burak (40 J, Stand: 2017), bin passionierter Fitness-Coach, Bodybuilder und Ehepartner. Ich war immer schon sportverliebt (Kunstturnen, Kampfsport, Fußball), bis meine Leidenschaft zu Leistung und starken Muskeln mich mit 18 Jahren (1994) das erste Mal in ein Fitnesscenter trieb. Der Hang zu Selbstverantwortung, Perfektionismus und die Gewissheit viel Potenzial zu verschwenden, führte 1997 zu meiner ersten Ausbildung in der Fitnessbranche (Dipl. Fitnessinstruktor).

Ich liebe und lebe den Bodybuilding Lifestyle seit über 20 Jahren aktiv und setze mir dabei ständig neue Ziele um in Bewegung zu bleiben. Ich habe für 2 Saisons (2008/2011) an nationalen und internationalen Bodybuilding-Wettkämpfen teilgenommen. Beide Male konnte ich mir dabei den Titel des SBFV Landesmeisters im Classic Bodybuilding sichern. 2015 habe ich an den Schweizermeisterschaften im Powerlifting teilgenommen und haue seit 20 Jahren regelmäßig eine Strandfigur für den Sommer raus.

Der Mensch fasziniert mich! In den letzten 20 Jahren habe ich bestimmt an die 30 Aus- und Weiterbildungen zur Physiologie gemacht. Darunter bei Namen wie Eric Helms, Alan Aragon, Bret Contreras, Brad Schoenfeld, Charles Poliquin, John Berardi uvm.

Mein zweitgrößtes Interesse gilt der Psychologie. Nur wer versteht wie Menschen funktionieren kann diese auch beeinflussen.

Ich bin ein absoluter Ästhet und liebe die schönen Dinge des Lebens, weshalb ich mich 2012 auf sportliche Damen spezialisiert habe und zusammen mit meiner Frau Candice die „Bikini Angels Academy“ gründete. Wir wollten ein Coaching anbieten welches es so noch nicht gab: Unabhängig, Ehrlich, Effizient und Erfolgreich. Anfangs haben mir einige Freunde davon abgeraten, da es sich bei Bodybuilding interessierten Frauen um eine Randgruppe in einer Randgruppe handelte. Ich habe aber damals bereits gespürt, dass es richtig einschlagen wird.

Hier noch mal die Kurzfassung: Ich bin der Junge der als Kind groß, stark und glücklich sein wollte….und seine Ziele nie aus den Augen verloren hat und heute anderen dabei hilft.

Wie und wann bist du Personal Trainer geworden?

Gute Frage. Ich habe mich noch nie als „Personal Trainer“ gesehen, da ich mit diesem Begriff einen Trainer verstehe der andere im Training antreibt, die Übungen kontrolliert und dabei die Wiederholungen zählt. Ich mag lieber den Begriff „Coach“, dieser steht für eine Person, dessen Job hauptsächlich darin besteht Menschen beizubringen, wie sie sich und ihre Fähigkeiten Zielspezifisch  verbessern können.

Personal Trainer des Monats: Burak Olgun (Transform Bikini Academy) | April 2017

Wie sieht dein Trainings-Stil aus? Welche Methoden nutzt du hauptsächlich? 

Ich habe keinen spezifischen Trainings-Stil oder eine Methode. Unsere Pläne sind auf bekannten Trainingsprinzipien aufgebaut, ohne die der Erfolg suboptimal ausfallen würde. Außerdem berücksichtigen wir immer die individuellen Anforderungen, Stärken und Schwächen unserer Kundinnen.

Was ich aber stolz behaupten kann ist, dass unsere Kundinnen zu den ersten im deutschsprachigem Raum gezählt haben, die ihren Unterkörper bis zu 4x in der Woche trainierten…ohne Übertraining und mit entsprechenden Erfolgen.

Hast du für uns Beispiele von Erfolgsstories von Kunden, die du trainiert hast?

Ohne überheblich zu klingen, die Liste würde zu lange werden. Alleine 2016 hatten wir 16 Erstplatzierungen an int. Wettkämpfen (inkl. 2 PRO-Cards) Hier einige der bekannteren Namen:

  • Valeria Ammirato: Weltmeisterin PRO-Card, 2. Platz ACE
  • Marie Steffen: 1. Platz Loaded Cup / Vize Europameisterin & ACE 2. Platz (Bodyfitness) / 3. Platz WM (Bikini)
  • Kathrin Hollmann: Deutsche Meisterin* / 1. Platz Nicole Wilkins Championships, Finnland
  • Arzu Dilara Celiker: Deutsche Meisterin*
  • Phillip Zwoll: Platz WBFF London PRO-Card
  • Mirjam Rodrigues da Silva: Deutsche Meisterin* / 4. Platz ACE / 2. Platz NWC, Finnland
  • Dominica Heuchert: Deutsche Meisterin (Gesamtsieg)
  • Sarah Meshoul: Deutsche Meisterin
  • 9 Schweizermeister, 2 Österreichische Meister, 1 Luxemburgischer Meister und 1 Malta Meister Titel.

(*nicht unter meiner Betreuung)

Eines möchte ich aber heraus heben: Wettkampferfolge sind lediglich Wettkampferfolge, nicht mehr und nicht weniger. 80% unserer Kundinnen haben keine Bühnen Ambitionen und dass ist gut so. Dies bedeutet nicht, dass ihre Ziele weniger wichtig oder erstrebenswert sind!

Für jeden Wettkampferfolg kommen also mindestens 8 Erfolge von meinen Mädels hinzu die nicht auf die Bühne treten, darunter:

  • Der erste Klimmzug
  • Aufgehört mit dem Rauchen
  • Die erreichte Bestform
  • Die Fähigkeit für sich und andere gesündere Entscheidungen zu treffen
  • Mehr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen im Alltag
  • Gesünder, Leistungsfähiger und Glücklicher als vorher

Ob ihr es glaubt oder nicht…diese Erfolge bedeuten mir oft mehr als so manch glänzender Blech-Kübel J

Kannst du uns einen Beispiel-Ernährungsplan und –Trainingsplan vorstellen, den du für einen Klienten zusammengestellt hast?

Leider nein, da die Pläne im ständigen Wandel sind. Was ich aber grundlegend sagen kann ist:

  • Das Ziel wird so realistisch und motivieren wie möglich gestaltet.
  • Je weniger die Trainingstage / Woche, umso grösser das Trainingsvolumen pro Trainingstag.
  • So viele Kalorien wie möglich, wo wenige Kalorien wie nötig.
  • Ausführung vor Intensität.
  • Jede Entscheidung zählt.
  • Willenskraft ist Endlich! aufsparen und für eine bestimmte Zeit ausgeben!
  • IIFYM oder strikter Plan ist Abhängig von der Kundin.
  • Regelmäßige Erfolgskontrollen und Kommunikation sind ein muss!

Welche typischen Fehler machen Klienten, ehe sie zu dir kommen und du sie coachst?

Ich würde es nicht als Fehler bezeichnen, viel mehr eine Mischung aus Unwissenheit, Unzufriedenheit und Übermotivation.

Heutzutage nehmen sich viele die Instagram Fitness Sternchen als Vorbilder. Dabei können sie aber nicht wissen, wie sehr diese Bilder bearbeitet wurden, wie lange, hart und mit welchen Mitteln ihr Vorbild an sich gearbeitet hat, dass sie eine außerordentliche Genetik besitzt, sie ihren Six-Pack nicht den Supplementen auf den Fotos zu verdanken hat, evtl. unter einer schweren Essstörung leidet und 50% ihrer „Follower“ aus pubertierenden notgeilen Buben besteht.

Die Fitnessbranche ist leider extrem verlogen und kann nur dann mehr verkaufen, wenn sich das Zielpublikum minderwertig vorkommt – die Lösung wird oft in Form von Produkten und Dienstleistungen angeboten.

Ich versuche meinen Kundinnen diese Gehirnwäsche auszutreiben. Die Gesundheit geht vor und jeder Mensch für sich ist einzigartig und wunderschön. Leben heißt aber auch Wachstum und Entwicklung, weshalb wir stetig an uns arbeiten müssen! Das große Ziel heißt Gesundheit, Selbstbewusstsein und Zufriedenheit. Auf dem Weg dahin kann jede die möchte, sexy Bilder posten, an Wettkämpfen teilnehmen und ihr Geld dafür ausgeben wofür sie möchte…es darf aber nicht sein, dass „haben und Schein“ wichtiger wird als „sein“.

Nehmen wir einmal an du hast einen neuen Klienten: Wie steigst du mit ihm in ein neues Trainings- und Ernährungsprogramm ein? Führst du eine Anamese durch?

Ja. Sie bekommt ganze 18 Seiten, die sie zuerst ausfüllen darf. Mich interessieren verschiedene Faktoren: Personalien, Ziele, Krankengeschichte, Soziales Umfeld, Trainingserfahrung, die Küchenausstattung, eine aktuelle Diät Aufzeichnung…nur um einige Punkte zu nennen.

Personal-Trainer sind auch nicht perfekt. Welche typischen Fehler machen viele Trainer in deinen Augen?

Eine menschliche Schwäche ist die Ungeduld. Ich glaube daran, dass jeder der seine Tätigkeit mit Geduld und Leidenschaft macht, einen Mehrwert liefern kann.

Wenn ich den jungen Trainern einen Tipp geben darf, dann ist es dieser, dass sich die meisten den Druck von den Schultern wischen sollten. Es geht nicht darum wer das erste Buch schreibt, die meisten Artikel raushaut,  sein eigenes „System“ vermarktet oder die meisten Goldmedaillen einheimst. Bei einem Rennen unter Trainern verlieren die wichtigsten -> unsere Klienten!

Setz deine Kunden in den Mittelpunkt, mach die Zeit zu deinem Freund, hör nicht auf zu lernen, bring sie an ihre Ziele und du wirst zum Gewinner!

Wenn du noch einmal mit deiner Personal Trainer Karriere von vorne anfangen könntest – was würdest du diesmal anders machen?

Ich würde früher auf Social Media setzen. (habe ich etwas verpennt)

Welche Maßnahmen ergreifst du, dass deine Klienten auch nach einem Coaching dranbleiben? Gibt du ihnen Trainings- und Ernährungspläne mit auf den weiteren Weg?

Bei uns lernen unsere Kundinnen fürs Leben. Nach einer Zeit wissen sie:

  • Wie sie mit Ernährung sich und ihre Liebsten unterstützen können.
  • Das es im Leben um Gleichgewicht geht und auch Genuss und Faulenzen ihren Platz haben.
  • Das mehr in ihnen steckt als sie gedacht haben.
  • Wie man bessere Kniebeugen und Kreuzheben macht als der Trainier im Haus-Gym J

Was tust du, damit deine Klienten motiviert bleiben?

Ich glaube nicht an Motivation von Außen. Ich glaube an tägliche Entscheidungen die einen zum Ziel bringen. Wenn die Kundinnen echte Ziele haben, ist das Grund genug regelmäßig richtige Entscheidungen zu treffen. Meine Aufgabe besteht darin einen realistischen Plan zu erstellen, ehrlich gegenüber der Kundin zu sein und an sie zu glauben. Der Rest kommt von alleine.

Kommen Klienten auch mit privaten Problemen zu dir? Fühlst du dich manchmal eher als Therapeut, denn als Personal-Trainer?

Taschentücher gehören zu unserem Inventar. Muss ich mehr dazu sagen?

Trainierst du Frauen anders als Männer?

Ich trainiere nur Frauen. Frauen brauchen einen anderen Ansatz (Training/Ernährung) wie Männer.

Bevorzugst du eher männliche oder eher weibliche Klienten? Wieso?

Ich habe mich auf Frauen spezialisiert. Männer sind zu einfach. ;-)

Wie stehst du zu dem Thema Supplemente? Empfiehlst du gewisse Produkte an deine Klienten weiter?

Nur eine Handvoll und nur Basics: Multivitamin, Vitamin D, Magnesium, Creatin-Monohydrat, Omega-3, mit diesen Produkten kann man wenig falsch und vieles richtig machen. Der Bedarf von Nährstoffen sollte mit der täglichen Ernährung aufgenommen werden, wenn das nicht klappt kommen andere Supplemente ins Spiel.

Hast du deinen Coaching-Ansatz nach all den Jahren an Erfahrung verändert? Was hat sich seit Beginn deiner Karriere getan?

Ja, ganz bestimmt. Am Anfang meines Werdeganges war ich wie eine Fahne im Wind. Ich war mein eigenes größtes Versuchskaninchen und habe alles Mögliche ausprobiert! Natural und leistungsgesteigert. Darunter dumme Sachen und ganz dumme Sachen!

Ich habe viel Geld in Bücher, Trainer und Produkte gesteckt, und dabei festgestellt dass 80% für die Katz war. Jedoch habe ich dank diesen Erfahrungen gelernt, was wirkt und was nicht funktioniert, so habe ich meinen Erfahrungsschatz extrem bereichert.

Heute verstehe ich die meisten wichtigen physiologischen und psychologischen Vorgänge, kenne die wichtigsten chemischen Prozesse, werde nicht mehr von Werbebotschaften geblendet und habe hundertfache Erfahrung mit Kundinnen gesammelt und von jeder einzelnen dazugelernt.

Ich bin in der glücklichen Situation, dass ich heute meine Erfahrungen und mein Wissen bei Seminaren an ein breites Publikum und an meine Coaches weiter geben kann, und wir so viel mehr Kunden und Kundinnen helfen können.

Was kostet das Personal Training / Coaching bei dir? Und was bekommt man als Klient dafür?

Ich biete nur ganzheitliches Coaching an. In unserem GYM in Zürich haben wir Platz für maximal 100 Kundinnen. Folgende Punkte sind im Coaching inbegriffen:

  • Anamnese und Zielvereinbarungsgespräch
  • Individuelle Ernährungspläne inkl. Anpassungen bei Bedarf
  • Individuelle Trainingspläne inkl. Anpassungen bei Bedarf
  • Regelmäßige Messungen
  • Regelmäßige Protokolle zur Umsetzungskontrolle
  • Regelmäßige Trainingskorrektur und Techniktraining
  • Mitgliedschaft im THE GYM zur freien Nutzung
  • Private Kundengruppe für den Austausch
  • Supplemente, Kaffee, Erfrischungen umsonst
  • Regelmäßige Schulungen durch Experten (Mobilität, Medizin, Psychologie etc.)

Die Investition kostet ca. 330 € im Monat. Wobei wir auch ein Online-Coaching anbieten was ab 150 € startet.

Bietest du auch ein Online-Coaching an? Wenn ja: Wie unterscheidet sich das von einer persönlichen Betreuung?

Ja, das Online Coaching folgt demselben Prinzip und bietet exakt die gleichen Programme und Pläne an. Jedoch haben die Kundinnen nicht die Möglichkeit von gemeinsamen Trainings, die Schulungen stellen wir  in der Regel Online und Messungen können extra dazu gebucht werden.

Du hast die Transform Bikini Academy ins Leben gerufen. Kannst du uns ein wenig darüber erzählen? Worum geht es bei der Sache? Wer sind die „Bikini Angels“ und was muss eine Dame mitbringen, um sich als solche zu qualifizieren?

Die Transform Bikini Academy bietet ergebnisorientierte umfassende Coaching-Programme für eine bessere Gesundheit, mehr Leistung und eine schönere Figur. Wir motivieren unsere Kundinnen dazu, ihren Lebensstil nachhaltig zu verbessern. Dabei sind wir uns bewusst, dass eine Änderung des Lebensstils ein langwieriger Prozess ist und keine unmittelbare Verwandlung, die über Nacht geschehen kann.

Dementsprechend legen wir Wert auf ein intensives Coaching, regelmäßige persönliche Treffen und Feedbackgespräche sowie eine 1-zu-1-Trainingsbetreuung (Personaltraining).

Was muss eine Dame mitbringen, um sich als solche zu qualifizieren: Freude am Sport und den Willen an sich zu arbeiten.

Ein Personal Trainer sollte immer up to date sein, was neuste Erkenntnisse in Sachen Training, Ernährung und Regeneration betrifft – wie hältst du dich up to date?

Ich habe mehrere Newsletter abonniert und stehe im ständigen Kontakt zu einigen echten Experten der Industrie.  Für mich gilt das Motto „Ein Leben lang lernen“, daher lese ich viel und besuche gerne Weiterbildungen die mich interessieren.

Know How im Internet: Gibt es Personen, Seiten oder Institutionen, denen du im World Wide Web folgst? Wo findet man deiner Meinung nach die besten Informationen, um sich eigenständig fortzubilden?

Kommt auf die Zielsetzung drauf an, und was für mich gut ist muss nicht allen gefallen. Hier aber einige Links die ich nutze:

Für alle die gerne Filmchen schauen, empfehle ich außerdem meinen Youtube Kanal zu abonnieren: Coach Burak.

Know How aus dem Buch: Welche 3 Werke kannst du interessierten Lesern ohne Bedenken weiterempfehlen? Welche Bücher sollte man als Personal Trainer unbedingt im Wandschrank stehen haben?

Das ist auch nicht so einfach, das Interesse ändert sich je nach Wissensstand. Ganz früher liebte ich „Das große Bodybuilding Buch“ von Arnold.

Zurzeit sind es:

Wie und wo kann man mit dir in Kontakt treten, wenn man sich für weitere Informationen zu einem Coaching informieren und mit dir in Kontakt treten möchte?

Vielen Dank für die Möglichkeit mich in Eurer Rubrik vorstellen zu können.

„Zusammen durch dick und dünn“

Coach Burak

Vielen Dank an dich, Burak, dass du dir die Zeit für unser Interview genommen hast und weiterhin viel Erfolg mit den Bikini Angels!


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


Teile diesen Artikel: