Beiträge vom Bret Conreras

Wieso ich mit Gewichten trainiere und weshalb du es auch tun solltest

Wieso ich mit Gewichten trainiere und weshalb du es auch tun solltest (0)

Von Bret Contreras | Krafttraining ist gut für dich. Und du brauchst mir auch nicht zu erzählen, dass dies der gesunde Menschenverstand bereits diktiert. Die meisten Menschen verstehen intuitiv, dass

Was tun, wenn eine Übung Schmerzen oder Verletzungen hervorruft?

Was tun, wenn eine Übung Schmerzen oder Verletzungen hervorruft? (0)

Von Bret Contreras | Manche Trainees haben einfach Glück: Sie trainieren Jahr für Jahr, Jahrzehnt für Jahrzehnt, machen dabei jede bekannte Kraftübung und ihre Körper verkraften es ohne Probleme. Diese

Bulk & Cut als Aufbaustrategie – oder besser doch nicht?

Bulk & Cut als Aufbaustrategie – oder besser doch nicht? (0)

Von Bret Contreras | Wenn du dich über die letzten Jahrzehnte im Bereich Fitness informiert hast, dann hast du sicherlich auch davon gehört, dass sich abwechselnde Aufbau- („Bulk“) und Definitionsphasen

Maschinen vs. Freie Gewichte: Wir brauchen mehr Forschung!

Maschinen vs. Freie Gewichte: Wir brauchen mehr Forschung! (0)

Von Bret Contreras | Die „Maschinen vs. Freie Gewichte“-Debatte läuft wortwörtlich schon Jahrzehnte lang. Bestimmte Schlüsselpersonen, wie Arthur Jones, der die Diskussion verbreitete, stellten die Debatte aufgrund ungenügenden sportwissenschaftlichen Wissens

Das Training für maximalen Muskelaufbau: 3 Mechanismen, die du optimieren musst

Das Training für maximalen Muskelaufbau: 3 Mechanismen, die du optimieren musst (0)

Von Bret Contreras | Wir alle wollen größere Muskeln – und um größere Muskeln aufzubauen, müssen wir stärker werden … viel stärker. Progressive Belastungssteigerung bedeutet in diesem Sinne, dass wir

Ladies, stellt sicher, dass ihr periodisiert | Hormonelle Schwankungen & Kraftsport

Ladies, stellt sicher, dass ihr periodisiert | Hormonelle Schwankungen & Kraftsport (0)

Von Bret Contreras | Erst kürzlich merkte eine Klientin an, dass sie zwei Tage vor und nach der Periode stärker ist, als während des restlichen Monats. In der Zeit zwischen