Insulinausschüttung (und Menge) wird durch Epac2A Konzentration moduliert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Insulinausschüttung (und Menge) wird durch Epac2A Konzentration moduliert

      Du weißt sicher, dass die Insulinausschüttung über Betazellen in der Bauchspeicheldrüse gesteuert wird. Forschern ist es nun gelungen herauszufinden, was sich innerhalb der Zelle abspielt:
      Der second messenger (in dem Fall: cAMP) dockt an ein Protein namens Epac2A an. Durch die Aktivierung wird das Insulin, welches in Vesikeln gespeichert ist, freigesetzt (1. Phase der Insulinfreisetzung - für alle, die den aktuellsten AS Artikel zum Thema Insulin von James gelesen haben).

      Die Konzentration von Epac2A scheint bestimmend für die freigesetzte Menge von Insulin zu sein.

      Interessant wird es, wenn man beobachtet, was bei einem Diabetiker passiert. Gleichwohl wird in James Artikel geschildert, dass die 1. Phase bei einem Diabetiker ausbleibt (d.h. es findet keine Insulinfreisetzung statt). Die Untersuchung der Forscher zeigt, dass bei Diabetikern eine wesentlich geringere Konzentration an Epac2A vorzufinden ist, was erklären würde, wieso die 1. Phase der Insulinfreisetzung bei Diabetikern NICHT stattfindet.

      Science Daily Artikel: sciencedaily.com/releases/2017/07/170707133831.htm
      Studie: Ida Alenkvist, Nikhil R. Gandasi, Sebastian Barg, Anders Tengholm. Recruitment of Epac2A to Insulin Granule Docking Sites Regulates Priming for Exocytosis. Diabetes, 2017; db170050 DOI: 10.2337/db17-0050
      "Perfection is achieved, not when there is nothing more to add, but when there is nothing left to take away." - Antoine de Saint-Exupery