Weißbrot Vs. Sauerteigbrot: Glykämische Reaktion wird durch Mikrobiom beeinflusst

    • Weißbrot Vs. Sauerteigbrot: Glykämische Reaktion wird durch Mikrobiom beeinflusst

      Weiß oder Vollkorn? Immer mehr Menschen entschließen sich dazu ernährungsbewusster zu leben – damit ändert sich auch oftmals die Wahl der Nahrungsmittel. Besonders populär ist der Austausch von Weißbrot zu Vollkornbrot (sofern Brot ein Thema ist). Das Forscherteam um Korem et al. unternahm den Versuch die klinischen Effekte unterschiedlicher Brotarten (Weißes Brot Vs. Sauerteigbrot) zu untersuchen.

      Nach Ablauf des 1-wöchigen Experiments mussten die Wissenschaftler feststellen, dass es in den Probanden keine signifikanten Unterschiede in diversen Vitalparametern gab, d.h. es spielte in diesem Fall keine Rolle ob die Person Sauerteigbrot oder Weißbrot zu sich nahm. Die Forscher stellten zudem fest, dass sich das Mikrobiom (die Darmbesiedlung der Teilnehmer) im Zuge der Intervention nicht veränderte.

      Interessant ist vor allem der Fund, dass die Teilnehmer hinsichtlich der glykämischen Reaktion beider Brotarten unterschiedlich reagierten – und diese Individualität konnte wiederum durch die Zusammensetzung des Mikrobioms erklärt werden.


      Mit einer Dauer von einer Woche zählt dieses Experiment nun nicht gerade zur Klasse der Langzeitstudien (was beispielsweise das Ausbleiben unterschiedlicher Effekte in den Vitalparametern erklären würde), insofern bedeutet das nicht automatisch, dass Weißbrot und Vollkornbrot äquivalent zu bewerten sind. Diese Studie wirft aber ein interessantes Licht auf einen Faktor, der häufig nicht berücksichtigt wird: Die (höchst individuelle) bakterielle Zusammensetzung des Darms, die beeinflusst, wie unser Körper auf zugeführte Nahrung reagiert – in diesem Fall die glykämische Reaktion.
      "Perfection is achieved, not when there is nothing more to add, but when there is nothing left to take away." - Antoine de Saint-Exupery