EHEC: So ein (Gurken-)Salat

  • von
  • 0

Jaja, ich weiß. Posts bezüglich EHEC sind im Moment inflationär hier präsent, aber anscheinend besteht Bedarf daran, denn sonst würde meine Blogstatistik nicht allenthalben als Suchbegriff “EHEC” und “Gemüse” im Zusammenhang ausspucken.

Sodele, neues aus der EHEC-Presse bzw. einem weiteren web.de Artikel – wonach das diagnostizierte EHEC nach einer statistischen Umfrage des Robert-Koch-Institutes doch in einem Zusammenhang mit Salat und Rohkost stehe. Okay, das ändert nichts an der Tatsache, dass die bisherige Risikogruppe vornehmlich Frauen sind.
Und wie lautet noch ein altes Kaufmannssprichwort: Zahlen lügen nicht! Aber anderseits sagte Churchill schon bezüglich Statistiken…egal. Lest einfach selbst:


“In einer Studie wurden demnach 46 Patienten mit HUS- oder EHEC- Infektion hinsichtlich der verzehrten Lebensmittel befragt. Die Ergebnisse wurden mit 2100 gesunden Kontrollpersonen verglichen. Dabei stellte sich heraus: Während 84 Prozent der Patienten Salat verzehrt hatten waren es unter den gesunden Kontrollpersonen nur 47 Prozent. Ebenso lag der Anteil in Bezug auf Verzehr von Gurken bei Patienten bei 75 Prozent gegenüber 50 Prozent und für Tomaten entsprechend bei 80 Prozent gegenüber 63 Prozent bei gesunden Kontrollen. Insgesamt 95 Prozent der erkrankten Patienten hatte mindestens eine der drei Gemüsearten verzehrt. In einer weiteren Studie zu einer Häufung von Fällen in einem Unternehmen in Frankfurt sei zudem festgestellt worden, dass Mitarbeiter, die von der Salattheke der Kantine gegessen haben, fast siebenmal so häufig blutigen Durchfall bekommen hätten wie Mitarbeiter, die keinen Salat gegessen hatten. Andere Nahrungsmittel, die untersucht wurden, zeigten keinen solchen Zusammenhang.” Quelle: web.deInteressanterweise scheint der Salatverzehr in Kantinenbesonders häufig betroffen zu sein, also gilt: traue keinem Salat, den du nicht selbst angerichtet hast!

Demgegenüber habe ich just heute im örtlichen Käseblatt gelesen, dass auch in meiner direkten Umgebung zirka 20 Fälle von HUS dagnostiziert wurden. Aber was bleibt einem anderes übrig, als die Sache “auszusitzen?” Eben.

weiterführende Links: web.de-Artikel  Bildquellen copyright by flickR.com [EHEC-Schild ; Kantine ]

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!

AesirSports.de ist eines der ältesten, deutschsprachigen Portale im Bereich Fitness (Schwerpunkt: Kraftsport), Gesundheit & Ernährung. Wir verfolgen einen evidenzbasierten Ansatz, welche die Theorie mit der Praxis verknüpft und tausenden von Lesern dazu verhilft, ihre gesundheitlichen, leistungsbezogenen und ästhetischen Ziele zu erreichen. Mit weit mehr als 2.000 fundierten Artikeln - darunter ausführliche Guides, Studien-Reviews, Interviews, Buchrezensionen und Rezepte - versuchen wir die Online-Fitness-Szene seit 2010 ein Stück weit besser zu machen, Mythen zu beseitigen und Bro-Science zu entkräftigen. Seit Januar 2018 sind wir Herausgeber einer monatlich erscheinenden Online-Zeitschrift, der Metal Health Rx (MHRx). Dieses Magazin finanziert sich größtenteils durch Aesir Sports Leser & Unterstützer, welche die Möglichkeit haben uns über die Crowdfunding-Plattform Patreon zu unterstützen. MHRx Mitglieder und Patrons erhalten Zugriff auf alle bisher erschienenen und kommenden Magazin-Ausgaben sowie ein umfangreiches Artikel-Archiv, wo regelmäßig neue exklusive Beiträge und Artikel erscheinen.

  • facebook
  • twitter
  • googleplus
  • linkedIn
  • youtube
  • instagram
  • pinterest