Review: MyProtein Zughilfen im Test

Benötigte Lesezeit: 3 Minuten |


Im Zuge des Leitartikels zum Thema Zughilfen, stelle ich euch heute zunächst einmal die simpelste Form des Equipments vor, die ich aber auch schon nach wenigen Anwendungen ins Herz geschlossen habe und in meiner Trainingsroutine nicht missen möchte. Da ich von meinen Haken-Zughilfen maßlos enttäuscht war und diese vor einiger Zeit eingemottet hatte, bin ich bei meiner letzten Supp-Bestellung über den Artikel im MyProtein Shop gestolpert. Mit 5,09 € kann man da nicht wirklich was falsch machen (immerhin haben meine Eisenhaken +10 € gekostet). Das schöne an der MP-Version: plain and simple. Keine großen Schnörkel oder revoutionären Verbesserungen. Stinknorale Zughilfen, so wie ich sie auch haben wollte.
Meine MP-Straps: solide und gut. Was will man mehr?

Die Zughilfen sind gepolstert, aus robustem Nylonmaterial und haben an jeder Seite ein kleines “MyProtein” Emblem, welches an und für sich schon nicht schlecht ausschaut. Die Verarbeitung ist solide und ich kann mir durchaus vorstellen, dass das Produkt gut und gerne ein paar Jahre durchhält. 

Ausgiebige Tests bei verschiedenen Übungen hinterlassen ein sehr, sehr positives Bild bei mir. Okay, ich habe keine Erfahrung mit anderen Zughilfen, aber ich weiß, wie sie sich im Vergleich zu meinen Eisenhaken-Zughilfen schlagen und ich sag euch: das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Das Trainingsgefühl mit den Schlaufen ist wesentlich vertrauter und besser, als bei den Haken, die bei mir immer ein gewisse Unsicherheit hinterlassen haben. Sie lassen sich schnell um die Stange wickeln und genauso schnell wieder losmachen – und, was auch wichtig ist: es macht keinerlei Schwierigkeiten, die Teile auch mit der entsprechenden Hand einzeln zu umwickeln (etwa bei Kurzhanteln).Desweiteren habe ich festgestellt, dass das Abschnüren der Handgelenken bei der MP-Version nur minimal ist (bei den Eisenhaken machte es sich ab +130kg Kreuzheben schon eindeutig bemerkbar). Weniger Abrieb, keine roten Stellen. Alles in allem bin ich nun doch sehr zufrieden mit dem Kauf und auch zuversichtlich, dass ich auch in den kommenden Jahren meinen Spaß mit den Dingern haben werde.

Review: Myprotein Zughilfen auf einen Blick

  • Preis: 5,09 €/Paar
  • Art: normale Zughilfen mit Schlaufen
  • Material: solides Nylon
  • Positiv: gutes Trainingsgefühl, simple Handhabung, günstiger Preis, kein Abschnüren der Handgelenke
  • Negativ: habe ich bisher noch nicht entdeckt Für etwas mehr als 5 Öcken kann man sich die Teile ruhigen Gewissens in den Korb legen.
  • Wo zu kaufen? Bei Myprotein

Fazit

Zughilfen ja/nein? Ja, wenn man das Gefühl hat, dass die eigene Griffkraft den limitierende Faktor bei einschlägigen Übungen darstellt.Wenn man mit dem Tool die Zielmuskulatur besser treffen und auszreizen kann: Warum nicht? Solange man damit nicht vorhat, einen K3K-Wettkampf zu rocken, ist alles cool. Dennoch sollte man die Zughilfen deswegen nicht inflationär-oft verwenden, wenn dies nicht erforderlich ist. Separates UA und Griffkrafttraining (Farmers Walk) können etwaige Dysbalancen verhindern.

Grundsätzlich kann man mit den einfachen Schlaufen-Zughilfen, wie sie auch die Zughilfen vom MyProtein Shop sind, nichts falsch machen. Für etwas mehr als 5 € bekommt man hier solide Qualität in dezentem Schwarz, die ihre Funktion zur vollsten Zurfriedenheit erfüllt. Das Handling ist intutiv und das Trainingsgefühl weitaus “echter” als mit anderen Zughilfearten (z.B. Haken).

Wie ist eure Meinung zu Zughilfen? Verwendet ihr sie selbst – und wenn ja: wann? Wie oft? Oder ratet ihr grundsätzlich von der Benutzung ab? Wenn ja, warum? Post your comments. Gerne auch Erfahrungsberichte, Kritiken oder Ergänzungen. Ansonsten

HIER kannst du die Zughilfen von Myprotein kaufen




Über AesirSports.de

AesirSports.de ist eines der ältesten, deutschsprachigen Portale im Bereich Fitness (Schwerpunkt: Kraftsport), Gesundheit & Ernährung. Wir verfolgen einen evidenzbasierten Ansatz, welche die Theorie mit der Praxis verknüpft und tausenden von Lesern dazu verhilft, ihre gesundheitlichen, leistungsbezogenen und ästhetischen Ziele zu erreichen.
Mit weit mehr als 2.000 fundierten Artikeln - darunter ausführliche Guides, Studien-Reviews, Interviews, Buchrezensionen und Rezepte - versuchen wir die Online-Fitness-Szene seit 2010 ein Stück weit besser zu machen, Mythen zu beseitigen und Bro-Science zu entkräftigen.
Seit Januar 2018 sind wir Herausgeber einer monatlich erscheinenden Online-Zeitschrift, der Metal Health Rx (MHRx). Dieses Magazin finanziert sich größtenteils durch Aesir Sports Leser & Unterstützer, welche die Möglichkeit haben uns über die Crowdfunding-Plattform Patreon zu unterstützen. MHRx Mitglieder und Patrons erhalten Zugriff auf alle bisher erschienenen und kommenden Magazin-Ausgaben sowie ein umfangreiches Artikel-Archiv, wo regelmäßig neue exklusive Beiträge und Artikel erscheinen.

Mehr über den Autor erfahren
Alle Beiträge ansehen
Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.