Buchempfehlung: Der Alchimist von Paulo Coelho

  • 5. Januar 2015
  • 1
Buchempfehlung: Der Alchimist von Paulo Coelho
(Last Updated On: 28. Juli 2018)

Von Antonio De Pascali | Benötigte Lesezeit: 4 Minuten |


Buchempfehlung: Der Alchimist von Paulo Coelho

Der Alchimist | Worum geht es?

Der-Alchemist-1Alchemie? Nicht wirklich. Der Titel bezieht sich lediglich auf eine Figur innerhalb des Romans, welche der Hauptcharakter – Santiago, auf seiner reist trifft.

Auf den knapp 173 Seiten begleiten wir den jungen Schafhirten bei einer abenteuerlichen Reise durch Spanien und Ägypten. Im Vordergrund stehen seine Gedanken und der Umgang mit seiner Umwelt an den unterschiedlichen Schauplätzen. Man durchlebt gemeinsam den Wandel des Hauptcharakters und begleitet seine persönliche Entwicklung.

Die Parallelen zum eigenen Leben

Zurecht kann man sich an dieser Stelle zwei Fragen stellen. Was hat ein solches Buch auf einem Kraftsport-Blog zu suchen, und was soll ich von einem Schafhirten lernen?

Freilich geht es um die Geschichte von Santiago, aber die Rückschlüsse und Erfahrungen, sowie Krisen durch die der Hauptcharakter geht, lassen sich sehr gut auf das eigene Leben und vielleicht auf bereites selbst durchlebte Situationen übertragen.

Weiterentwicklung und Progression, ein Ziel eines jeden Sportlers. Doch wie man bereits von den Asiaten gelernt hat, müssen Körper und Geist im Einklang sein. Somit muss sich auch der Geist und das Wesen eines jeden Einzelnen bilden und weiterentwickeln, das ist ein wichtiger Teil unseres Wesens, den man nicht vernachlässigen sollte.

Lehren eines Schafhirten

Ich denke ein jeder Leser findet sicherlich unterschiedliche Lehren, die er mitnehmen kann. Meine Lehren möchte ich kurz erläutern.

Verlasse deine Komfortzone – einer der wichtigsten Punkte an dem früher oder später ein jeder von uns sicherlich stehen wird. Die Situation verlangt keinen Wechsel, kein Handeln oder Steuern in eine neue Richtung, also warum sollte man aus seiner vertrauten Zone gehen und sich in das Unbekannte wagen? Dies wird in den unterschiedlichen Begegnungen im Buch sehr eindrucksvoll erläutert.

Sei mutig – Den Entschluss zu fassen etwas Neues aus zu probieren scheitert oft an der Angst. Die allerdings nicht daher rührt, dass wir wirklich ängstlich sind, sondern uns oft äußerer Zwänge unterwerfen. Den Mut zu haben unabhängig davon zu entscheiden und den eigenen Weg zu gehen sollte das Ziel sein.

Die Welt mit anderen Augen sehen – Es gibt so viel Schönes um uns herum. Unser täglicher Trott lässt uns dies aber oft vergessen. Wir gehen durch die Welt mit offenen Augen und Ohren, ohne allerdings wirklich die Augen und Ohren offen zu haben. Die Neugierde die man als Kind Tag für Tag aufbringt und das Interesse in vermeintlich einfache Dinge, verlieren wir mit dem Alter. Ziel sollte es sein wirklich „zu sein“ und zu erleben was im Moment geschieht. Dies ist denke ich einer der wichtigsten Punkte, speziell in der heutigen Zeit und Generation von Heranwachsenden – Stichwort Handy, Internet…

Der Weg ist das Ziel – Zum Schluss eine Weisheit die ich mir persönlich bereits schon länger zu Herzen nehme. Der Roman bringt, meines Erachtens, diesen Punkt wirklich sehr gut rüber und lässt den Leser verstehen wie genau dieser Satz gemeint ist.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Über den Autor | Paulo Coelho

Buchempfehlung: Der Alchimist von Paulo Coelho

(Bildquelle: Wikimedia.org / Marcello Casal Jr. ; CC Lizenz)

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.

Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.“ . Amazon.de

Die Originaltexte sind in portugiesischer Sprache verfasst. Neben seiner Tätigkeit als Schriftsteller engagiert sich Paulo Coelho heute politisch, wie auch sozial. Bekannt ist er auch für seine Erfahrungen die er mit der Psychiatrie gemacht hat, sowie der ehemaligen brasilianischen Militärdiktatur. Auf dem Weg seiner persönlichen Entwicklung und der Suche nach dem Spirituellen, hat er ebenfalls mit Drogen, sowie schwarzer Magie experimentiert.

Der Alchimist | Klappentext zum Buch

Buchempfehlung: Der Alchimist von Paulo CoelhoSantiago, ein andalusischer Hirte, hat einen wiederkehrenden Traum: Am Fuß der Pyramide liege ein Schatz für ihn bereit. Soll er das Vertraute für möglichen Reichtum aufgeben? War er nicht zufrieden mit seiner Existenz? Santiago ist mutig genug, seinen Traum zu folgen. Er begibt sich auf eine Reise, die ihn nicht nur von den Souks in Tanger über Palmen-Oasen bis nach Ägypten führt, er findet in der Stille der Wüste auch zu sich selbst und erkennt, was das Leben für Schätze bereithält, die nicht mit Gold aufzuwiegen sind. Und er erfährt die Liebe in ihrer schönsten Form. Ein Buch voll orientalischer Weisheiten, das Mut macht, den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen.“

Der Alchimist | Inhaltsverzeichnis

  • Prolog
  • Erster Teil (unterteilt in 1 – 17)
  • Zweiter Teil (unterteilt in 1 – 35)
  • Epilog

Der Alchimist | Fazit

Ein sehr empfehlenswertes Buch. Der Umfang ist nicht sehr üppig, aber ich hatte nach dem Lesen das Gefühl, dass kein Satz zu viel oder zu wenig geschrieben wurde. Die meist relativ kurzen Kapitel halten die Spannung und es kommt keine Langeweile auf und verstärken die Lust die Geschichte weiter verfolgen zu wollen.

Offenheit gegenüber dem Werk ist das wichtigste. Man sollte sich auf die Geschichte einlassen und immer wieder über das Gelesene nachdenken. Zu versuchen zu verstehen wie „das“ und „jenes“ Gemeint ist und ob man sich selbst vielleicht in eigenen Situationen wiedererkennt. Somit zieht man meiner Meinung nach den maximalen Nutzen aus dem Werk.

Viel Spaß beim Lesen!

HIER könnt ihr das Buch in Deutsch bei Amazon kaufen

HIER könnt ihr das Buch in Englisch bei Amazon kaufen


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 


Über Antonio De Pascali

Antonio De Pascali kam mit Fitness in Berührung durch sein Übergewicht in der Jugend (130kg bei 175cm). Somit war das erste und einzige Ziel im Fitnessstudio der Gewichtsverlust. Nach schnellen Erfolgen im Fitnessstudio und dem Erreichen eines Körpergewichts unter 90kg, rückte das Training immer mehr in den Vordergrund, woraus sich das Interesse am Kraftsport entwickelt hat und heute seine Leidenschaft ist.
Antonio hat Elektrotechnik studiert und interessiert sich heute für alles Wissen rund um die Themen Training, Ernährung und Gesundheit.

Alle Beiträge ansehen