Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

  • von
  • 4714
  • 10
Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Zuletzt aktualisiert am

Von Damian N. Minichowski | Benötigte Lesezeit: 4 Minuten |


Testosteron ist nicht nur für die männlichen Körper- und Wesenszüge verantwortlich, sondern entscheidet auch gleichzeitig darüber, in welchem Umfang dein Körper Muskulatur aufbauen kann.

Ein gesunder junger Mann (18 Jahre) besitzt im Schnitt einen Testosteronspiegel zwischen 300 und 1.000 ng/dL, wobei es natürlich von Vorteil ist, wenn DU mit deinem Wert am oberen Ende des Spektrums liegst. Ein Testosteronspiegel von unter 300 ng/dL gilt ans Anzeichen für eine endokrine Funktionsstörung der Hoden (Hypogonadismus), welche unterschiedliche Ursachen haben kann (darunter Drogen- und Steroidmissbrauch, Mumps in der Kindheit, traumatische Verletzungen am Hirn aber auch bedingt durch den normalen Alterungsprozess) (3).

Kurzer Überblick: Testosteronstoffwechsel & Konversion

Männer (und auch Frauen) mit einem höheren Testosteronwert bauen leichter Magermasse auf. Auch der altersbedingte Abbau von Muskelsubstanz („Sarkopenie“) und Knochenmasse („Osteopenie“) kann durch hohe Testosteronspiegel hinausgezögert werden, wodurch auch die körperliche Leistungsfähigkeit über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten werden kann.

Eine Methode, die zu einer Erhöhung des Testosteronspiegels führt, kann über Pharmaka erreicht werden, welche die Umwandlung von Testosteron (T) zu Dihydrotestosteron (DHT) via Hemmung des „5-α-reductase“-Enzyms (5-alpha-reductase; 5AR) erreichen.

Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Ein Weg von vielen: Mehr Testosteron bedeutet auch eine höhere Aromatase-Aktivität und damit höhere Östrogenspiegel. Ein Grund, weshalb Aromatase-Hemmer begehrte Supplemente bei Kraftsportlern sind (inbesondere jenen, die chemisch nachhelfen).(Bildquelle: Wikimedia.org / Boghog2 ; CC Lizenz)

Das ist allerdings nicht ganz unproblematisch, denn mit einem steigenden Testosteronspiegel verstärkt sich oft auch die Aktivität von Aromatase, einem Enzym, welches für die Umwandlung von Testosteron zum weiblichen Sexualhormon Östrogen zuständig ist (und damit auch zur Verweiblichung des Körpers, z.B. dem Auftreten einer Gynäkomastie, führen kann – siehe dazu unseren ausführlichen Artikel „Aromatase & Aromatase-Hemmer“)

Forscher haben nun in einer Humanstudie gezeigt, dass ein Kombi-Produkt aus Astaxanthin und Sägepalme (Saw Palmetto) in der Lage ist den Testosteronspiegel und – in höherer Dosierung – die Konversionsrate von Testosteron zu Östrogen zu reduzieren.

Astaxhanthin und Saw Palmetto

Bei Astaxanthin (Haematococcus pluvialis) handelt es sich um eines von rund 700 verschiedenen Carotinoiden. Das besondere? Es gilt als das augenblicklich stärkste uns bekannte Antioxidans, welches niemals pro-oxidativ wirken kann (gewagte Aussage, oder?). Es ist 800x stärker als Co-Enzym Q10, 550x stärker als Vitamin E und Grün-Tee Katechine und rund 6000x stärker als Vitamin C (2).

Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Schon mal gefragt warum Lachs so eine kräftige rote Farbe hat? Das liegt an dem stärksten Antioxidans “known to men”: Astaxanthin (Bildquelle: Flickr / puamelia ; CC Lizenz)

Früchte der Sägepalme / Saw Palmetto (Serenoa repens) sind reich an Fettsäuren und Phytochemikalien. Die Wirkung der Extrakte wird seit einiger Zeit rege zur Behandlung der benignen Prostatahyperplasie (eine gut-artige Vergrößerung der Prostata, BPH) erforscht. Studien haben gezeigt, dass Saw Palmetto in der Lage ist das 5-alpha-reductase-Enzym zu hemmen und damit auch die Konversionsrate von Testosteron zu Dihydrotestosteron zu beeinflussen (4)(5)(6)(7).

Studie: Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Amerikanische Forscher konnten nun zeigen, dass das Supplement Alphastat® (MyTosteroneTM) in der Lage ist die Konversionsrate von Testosteron zu DHT und Östrogen zu reduzieren und damit den Testosteronspiegel anzuheben. In dieser Studie, die von (und hier kommt der Wermutstropfen) Triarco Industries, dem Hersteller von Alphastat® finanziert wurde, teilte man 42 gesunde männliche Probanden im Alter von 37 – 70 Jahren in zwei Gruppen (jeweils n=21):

  • Gruppe 1: 800mg Alphastat pro Tag
  • Gruppe 2: 2.000mg Alphastat pro Tag

Die Wissenschaftler nahmen Blutproben zu Beginn (Tag 0), nach 3 Tagen, nach 7 Tagen und noch einmal nach 14 Tagen (Experimentende) und analysierten die Werte für Testosteron, Dihydrotestosteron und Östrogen.

Testosteronsteigerung durch Alphastat – Das Studienergebnis

Wie auf der ersten Grafik zu sehen ist, zeigte sich bereits nach dem dritten Tag, dass eine Gabe von 2g Alphastat in der Lage ist den Testosteronspiegel der Probanden zu erhöhen. Nach Tag 7 zeigte sich die Veränderung auch in der 800mg/Tag-Gruppe.

Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Grafik 1: Veränderung des Testosteronspiegels nach dosis-abhängigen Gruppen. (Bildquelle: Angwafor / Anderson (2008))

Beide Setups waren in der Lage die DHT-Konzentration im Blut zu senken (Grafik 2) – es ist davon auszugehen, dass die reduzierte Konversionsrate von Testosteron zu Dihydrotestosteron für den Anstieg des Blut-Testosteronspiegels verantwortlich war. Die Reduktion des Östrogenspiegels konnte sich lediglich bei der höheren Dosierung von 2g Alphastat erreichen (Grafik 3)

Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Grafik 2: Veränderung der DHT-Konzentration nach dosis-abhängigen Gruppen. (Bildquelle: Angwafor / Anderson (2008)) (Bildquelle: Angwafor / Anderson (2008))

Astaxanthin und Saw Palmetto erhöhen Testosteronspiegel

Grafik 3: Veränderung des Östrogenpiegels nach dosis-abhängigen Gruppen. (Bildquelle: Angwafor / Anderson (2008)) (Bildquelle: Angwafor / Anderson (2008))

Abschließende Worte

Ich will nicht lügen: Astaxanthin bewegt sich schon seit einiger Zeit auf meinem Radar und kann als echter Supplement-Geheimtipp gesehen werden.

Das vornehmlich in Algen vorkommende Antioxidans (welches sich in höherer Konzentration im Fleisch von wilden Lachsen findet und welches für die kräftige rote Farbe verantwortlich ist) zeigt bereits, dass es in der Lage ist die Leistung und Kraft zu steigern, den Fettaufbau negativ zu beeinflussen und der Regeneration zuträglich zu sein (2).

Der Reduktion von 5-alpha reductase durch Sägepalme-Extrakt wurde dagegen überwiegend in in vitro Studien demonstriert. Eine systematische Meta-Analyse durch Tacklind et al. (2009) zeigte, dass der Sägepalmen-Extrakt hinsichtlich der Behandlung der Symptome, die mit einer BPH einhergehen, nicht besser als ein Placebo abschneidet (9) – zu diesem Ergebnis kommen auch andere Analysten (8).

Was bleibt, sind die Ergebnisse der Studie die, sofern sie nicht in irgendeiner Weise manipuliert oder frisiert wurden, einen potenten Teststeron-Booster präsentieren. Natürlich muss (und sollte) man bei solchen Untersuchungen, die von Supplementherstellern finanziert werden, vorsichtig sein.

Andersen (2005) zeigte bereits 3 Jahre zuvor, dass Astaxanthin in der Lage ist das Wachstum von Krebszellen zu hemmen und eine Reduktion von 5-alpha-reductase herbeizuführen. In einer anderen, placebo-kontrollierten Studie bei 30 infertilen männlichen Probanden bewirkte die Ergänzung mit 16mg Astaxanthin zumindest eine Verbesserung der Spermienqualität (11).

Ich bleib dabei: Astaxanthin sollte man auch in den kommenden Jahren genauer im Auge behalten.

Du fandest diesen Beitrag zum Thema Astaxanthin, Saw Palmetto und Testosteronspiegel informativ & lesenswert? Dann wäre es schön, wenn du ihn mit Freunden und Bekannten teilst (sharing is caring), oder uns in Form eines Kommentars deine Meinung sagst.

Quellen & Referenzen

(1) Angwafor, F 3rd. / Anderson, ML. (2008): An open label, dose response study to determine the effect of a dietary supplement on dihydrotestosterone, testosterone and estradiol levels in healthy males. In: J In Soc Sports Nutr. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18700016.

(2) Capelli, B. / Jenkins, U. / Cysewski, GR. (2013): Role of Astaxanthin in Sports Nutrition. In: Nutrition and Enhanced Sports Performance. Academic Press. S. 469.

(3) MedlinePlus: Testosterone. URL: http://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/article/003707.htm.

(4) Scaglione, F., et al. (2008): Comparison of the potency of different brands of Serenoa repens extract on 5alpha-reductase types I and II in prostatic co-cultured epithelial and fibroblast cells. In: Pharmacology. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18849646.

(5) Wadsworth, TL. (2007): Effects of dietary saw palmetto on the prostate of transgenic adenocarcinoma of the mouse prostate model (TRAMP). In: Prostate. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17342743.

(6) Abe, M., et al. (2009): Pharmacologically relevant receptor binding characteristics and 5alpha-reductase inhibitory activity of free Fatty acids contained in saw palmetto extract. In: Biol Pharm Bull. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19336899.

(7) Habib, FK. (2005): Serenoa repens (Permixon) inhibits the 5alpha-reductase activity of human prostate cancer cell lines without interfering with PSA expression. In: Int J Cancer. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15543614.

(8) Dedhia, RC. / McVary, KT. (2008): Phytotherapy for lower urinary tract symptoms secondary to benign prostatic hyperplasia. In: J Uro. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19370565?dopt=Abstract.

(9) Tacklind, J., et al. (2009): Serenoa repens for benign prostatic hyperplasia. In: Cochrane Database Syst Rev.URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19370565?dopt=Abstract.

(10) Andersen, ML. (2005): A preliminary investigation of the enzymatic inhibition of 5alpha-reduction and growth of prostatic carcinoma cell line LNCap-FGC by natural astaxanthin and Saw Palmetto lipid extract in vitro. In: J Herb Pharmacother. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16093232.

(11) Comhaire, FH., et al. (2005): Combined conventional/antioxidant “Astaxanthin” treatment for male infertility: a double blind, randomized trial. In: Asian J Androl. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16110353.


Opt In Image
Jetzt Metal Health Rx Leser werden!
Lese unser monatlich erscheinendes Magazin für Kraftsportler, Fitness-Nerds & Coaches!

Werde Abonnent oder hole dir den MHRx Zugang und lese im Gegenzug unser monatlich erscheinendes Digital-Magazin, die Metal Health Rx*. Du erhältst zudem Zugriff zum stetig wachsenden MHRx Mitgliederbereich, wo hunderte von exklusiven Beiträgen, Studien Reviews und ausführlichen Guides auf dich warten (stetig wachsend!).

*Die Metal Health Rx (kurz "MHRx") ist eine digitale Fachzeitschrift im .pdf Format, die sich speziell an interessierte (Kraft-)Sportler & ernährungs-/gesundheitsbewusste Menschen richtet. Das Magazin wird von unserem, eigens dafür ins Leben gerufenen, MHRx Autoren-Team erstellt und von AesirSports.de verlegt & herausgegben.

 


Bildquelle Titelbild: Pixabay.com / teamsmashgame ; CC Lizenz


Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Mehr über den Autor erfahren
Alle Beiträge ansehen
Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 

10 Kommentare

  1. Wie setzt sich das Alphastat zusammen, bzw welche Dosierungen von Astaxanthin und Saw Palmetto werden empfohlen?

    Bei 4 mg Astaxanthin und drei mal 1 mg Saw Palmetto täglich, hat man lediglich Ausgaben von circa 0,50 € für die Supplementation pro Tag. Natürlich abhängig in welcher Menge und von welcher Marke man das Zeugs kauft. Bei einem solchen Preis auf Kreatin-Niveau kann man den Pillen doch gerne mal eine Chance geben.

    Ansonsten wie immer top Artikel, gerne mehr! ;)

    • Moin,

      freut mich, dass dir die neue Sektion gefällt.

      Nach kurzer Recherche (man findet nicht viel zu Alphastat, außer als “Haarwuchsmittel” *hust*). Auf einer Seite wirds aufgeschlüsselt:

      “So 200 mg patented complex equal to about 196 to 198 mg saw palmetto extract and 2 to 4 mg astaxanthin. This may also explain why both the the 800 mg and 2,000 mg doses of Alphastat were equally effective in raising testosterone and lowering DHT, but only the 2,000 mg dose was effective in lowering estradiol. This effect would be due to astaxanthin, if it is an aromatase inhibitor, being increased 2.5x from a 4-to-8 mg range to a 6-to-18 mg range.”

      Quelle: http://vitaminswithiron.com/bodybuilding-supplements/deconstructing-alphastat/

      Also ~200mg Sägepalme-Extrakt und 2-4mg Astaxanthin. Wenn die von dir genannten Preise stimmen, kann man es sicher versuchen. Hast du “einen guten Bezugstipp”? ;-)

      besten

  2. Danke für die Antwort, habe mir aus Bequemlichkeit beides über Amazon bestellt.

    90 Kapseln mit 4 mg Astaxanthin von Now Foods für 22 EUR und
    360 Tabs mit je 50 mg Saw Palmetto von Hellenia für 22,55 EUR.

    Wenn man ein bisschen sucht findet man bestimmt günstigere Produkte, aber so ist es einfach am unkompliziertesten.

    Ich werden das Astaxanthin ein Mal täglich zu einer Mahlzeit einnehmen, und je 3-4 Tabletten des Sägepalmenextrakts über den Tag verteilt.

    Bei 0,50 € pro Tag wäre es auch nicht sonderlich schlimm falls sich in den 90 Tagen keine nennenswerten Verbesserungen zeigen würden.

    • Ah okay – also Amazon. Da habe ich auch schon geschaut. Interessant wäre es ja, wenn du begleitend dazu VOR, während und vor allem kurz vor dem Ende Werte für Testosteron und Co. beim Doc durchecken lassen würdest.

      • Ich befürchte, dass sich anhand dieser Werte auch kein aussgekräftiger Rückschluss auf die Wirkung der Extrakte ziehen lässt. Ich war während der letzten Woche des Jahres “dem Alkohol nicht abgeneigt”, und werde in Zukunft wieder komplett darauf verzichten. Allein dies sollte für einen signifikanten Anstieg der Testosteronwerte sorgen, sodass sich nicht abgrenzen lassen wird inwieweit es an dem Astaxanthin und Saw Palmetto liegt.

  3. Hm.. ohne Placebo-Gruppe ist die Studie eigentlich wertlos

  4. Da ich momentan ohnehin regelmäßig Blut abgenommen bekomme, wage ich mal den Selbstversuche und supplementiere 90 Tage lange 200mg Sägepalme-Extrakt, sowie 4mg Astaxanthin. Dabei werde ich vor und nach der “Kur” meinen Testosteron-, Dihydrotestosteron- und Östrogen-Wert bestimmen lassen.

    Meine Frage wäre; wie stark und in welchem Zeitraum können die natürlichen Werte schwanken? Wenn es nennenswerte Schwankungen bei den Ausgangswerten gäbe, dann wäre eine einzige Messung jeweils vor und nach der “Kur” ja überhaupt nicht aussagekräftig, sondern man müsste mehrfach Blut abnehmen und einen Durchschnittswert ermitteln. Das wäre mir dann allerdings doch zu kostspielig.

    Sofern das dazu kommt, werde ich natürlich hier berichten.

  5. Als gesunder Kraftsportler möchte man keine Reduktion des 5ar Enzymes – die Konversation von Testosteron in DHT ist wichtig für die körpereigene endokrine Homöostase. Zumal ist DHT eines der potentesten Androgene des männlichen Körpers… für die sportliche Leistungsfähigkeit/Muskelaufbau ebenso wichtig wie Testosteron. Die gemessene Erhöhung des Testosteronspiegels gleicht sich m.M.n. mit der Reduktion des DHT-Spiegels mindestens wieder aus (im Effekt der Leistungssteigerung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.