Buchrezension: The Art of Lifting von Greg Nuckols & Omar Isuf

  • 13. Dezember 2017
  • 0
Buchrezension: The Art of Lifting von Greg Nuckols & Omar Isuf
(Last Updated On: 13. Dezember 2017)

Von Daniel Hommel | Benötige Lesedauer: 6 Minuten |

Laut Angaben der Autoren handelt es sich bei “The Art of Lifting” um ein Handbuch, das einen sicher durch das ständig wachsende Minenfeld der Online Fitness Informationen navigiert. Nach Abschluss des Buches sollte man imstande sein, für sich selbst herauszufiltern, was in seinem Training und seiner Ernährung wirklich von Bedeutung ist und was doch eher nebensächlich.

Es ist immer wertvoll, die Prinzipien und Meinungen erfolgreicher Athleten und Coaches kennen zu lernen. Schließlich sind sie mit genau diesen Prinzipien an die Spitze gelangt. Wenn sich die Prinzipien dann auch noch für einen selbst übernehmen und in Alltag und Training integrieren lassen, bergen sie großes Wachstumspotenzial.

Das Bu

Das “Science of Lifting” & “Art of Lifting” Bundle von StrongerByScience

ch gibt es nur als Bundle zusammen mit einem weiteren eBook, „The Science of Lifting“ (Review in Planung).

Buchrezension: The Art of Lifting von Greg Nuckols & Omar Isuf

The Art of Lifting | Steckbrief

  • Titel: The Art of Lifting

    Das eBook “The Art of Lifting” gibt es nur im Bundle, zusammen mit “The Science of Lifting”, d.h. du bekommst 2 eBooks.

  • Buchautor: Greg Nuckols & Omar Isuf
  • Verlag:
  • Genre: Krafttraining & Bodybuilding
  • ISBN:
  • Sprache: Englisch
  • Preis: $47 = 39,96 € (eBook)
  • Kauflink: Klick

The Art of Lifting | Zum Buch

Mit gerade einmal 108 Seiten ist die Bezeichnung “Handbuch” durchaus gerechtfertigt. Das Buch ist in zwei Teile untergliedert.

Im ersten Teil geht es um wichtige grundlegende Prinzipien, deren Beachtung und Umsetzung große Hebelwirkung für Ernährung und Training mit sich bringen und deshalb unbedingt beachtet werden sollten, will man sich vom Durchschnitt abheben und herausragende Leistungen vollbringen.

Der zweite Teil befasst sich dann mit weiteren Prinzipien und Regeln, die zwar Einfluss auf Ernährung und Training haben, denen jedoch keine so große Hebelwirkung innewohnt und bei denen es deshalb nicht unbedingt so wichtig ist, ob sie zu 100% beachtet werden oder nicht. Es handelt sich dennoch um wesentliche Faktoren, die richtig angewandt und umgesetzt allerdings nur einen Bruchteil des Erfolges ausmachen. Will man an die Spitze der Weltrangliste in seiner ausgeübten Sportart aufsteigen, sollte man diese Informationen unbedingt beachten, für alle anderen gilt: Hier kann man spielen, ausprobieren und zur Not auch mal nachlässig sein.

Angelehnt an Pareto findet man im ersten Teil die Informationen und Prinzipien, deren Umsetzung bei geringem Aufwand (20%) einen Großteil des Erfolges (80%) versprechen. Im zweiten Teil geht es um Feinheiten, für deren Umsetzung man einen verhältnismäßig großen Aufwand (80%) betreiben muss, um letztendlich die restlichen 20% des Erfolges zu erreichen.

Das Buch besteht aus 31 Kapiteln, welche sich in der Regel über 2-5 Seiten erstrecken. Davon befinden sich 21 Kapitel im ersten Teil und 10 im Zweiten. Unterstützt werden die Kapitel von jeder Menge Abbildungen. So findet man im Schnitt auf jeder zweiten bis dritten Seite eine davon.

Bislang gibt es das Buch leider nur als englischsprachige Ausgabe.

The Art of Lifting | Über die Autoren

Greg Nuckols

Greg Nuckols (Strengtheory.com)Greg Nuckols verfügt über mehr als eine Dekade an praktischer Erfahrung sowie über einen Bachelor of Science in Exercise and Sports Sciences. Er ist dreimaliger All Time Weltrekordhalter im Powerlifting in der 220 (99,7kg) und 242 Pfund (110kg) Klasse.

Er hat bereits hunderte von Freizeit- und Profi-Athleten trainiert, sowohl online als auch in Persona. Er schrieb für eine Vielzahl bekannter Magazine und Webseiten innerhalb der Fitness-Industrie, darunter Men’s Health, Men’s Fitness, Muscle & Fitness, Bodybuilding.com, T-Nation und Schwarzenegger.com. Zusätzlich hatte er, durch seinen vorherigen Job als Chief Content Director bei Juggernaut Training Systems sowie durch seine Vollzeittätigkeit bei StrongerBySience (ehem. Strengtheory), die Gelegenheit mit zahlreichen Rekordhalten, Champions und Kraft- & Konditionierungs-Coaches  auf College-Level zusammenzuarbeiten.

Seine Leidenschaft besteht darin, komplexe Informationen so leicht verständlich wie möglich an Athleten, Trainer und Fitnessbegeisterte zu vermitteln, Leuten dabei zu helfen ihre Kraft- und Fitnessziele zu erreichen und schmackhaftes Bier zu trinken.

Omar Isuf

Omar IsufOmar Isuf ist ein professioneller “Toner“, Fitnessfreak und Amateurathlet. Er ist Betreiber des bekanntesten und meist besuchten Fitness Channels in Kanada. Ziel dieses Channels ist es, schwer verständliches Fachwissen und wissenschaftliche Informationen in einer einfach verständlichen und spaßigen Art und Weise wiederzugeben. Sein einzigartiger Stil an Kreativität, Aufschlussreichtum, Unterhaltung und Informationen treffen auf ein breites Publikum, sowohl an Athleten, Sportbegeisterten als auch Fans. Omar arbeitete mit den Besten der Fitnessbranche zusammen an verschiedenen Videoprojekten, ganz gleich, ob es um Hypertrophie, Stärke oder Bewegung ging, oder darum, Ernährungsmythen zu entlarven.

Er liebt es, seinen Körper nach seinen Vorstellungen zu formen, seine Waden zu ignorieren, in voller Lautstärke Led Zeppelin zu hören, Akira-Kurosawa-Filme zu schauen und gelegentlich entspannt schwere Gewichte durch die Raumzeit zu bewegen.

The Art of Lifting | Inhaltsverzeichnis

Foreward

Authors’ Note

What You’re Getting Yourself Into

Assumptions

Exercise Specificity (SAID)

Progressive Overload

Volume

Intensity (To a Point)

Conditioning

Being Active

Stress (Chronic/Systematic)

Sleep

Calories

Protein

Macros and Food Quality (To a Point)

Individuality

Better

Results

Adherence/Buy-in

Values

Goals

Contentment and Quality of Life

Any Particular Exercise If It’s Not Specific to Your Goals

Having Every Muscle in Your Body Perfectly Balanced

Clean Eating/Sugar

Getting and Staying Super Lean (For Most People)

Supplements

Periodization/Perfect Programming

Conformity

Optimal/Being the Best

Debriefing

The Art of Lifting | Zum Inhalt

Die Autoren stellen in ihrem Handbuch wesentliche Grundsätze dar, die es für erfolgreichen Kraft- und Masseaufbau sowie für Körperfettreduktion zu beachten gilt. Diese werden gut verständlich erklärt und in der Regel durch Beispiele untermauert. Auch helfen die Abbildungen – zum Teil – das Gelesene zu verinnerlichen. Beim Lesen merkt man zweifellos, dass die Autoren absolute Experten auf ihrem Gebiet sind und ihr Handwerk durch und durch verstehen.

Der etwas erfahrenere Athlet läuft bei diesem Buch allerdings Gefahr, wenig Neues zu finden. Dennoch tut es gut, sich die Basics immer und immer wieder vors Auge zu rufen – schließlich entscheiden sie über Durchschnitt oder Erfolg. Genau um dies geht es den Autoren auch bei diesem Büchlein: die wesentlichen Informationen, Prinzipien und Grundsätze zusammen zu fassen und dem Leser einfach verständlich zur Verfügung zu stellen. Und dies gelingt ihnen auf sehr kurzatmige und unterhaltsame Weise.

Neben bereits (hoffentlich) weitläufig bekannten Tipps, wie zu versuchen, die Stange beim Bankdrücken auseinander zu brechen oder beim Beugen die Füße in den Boden zu schrauben, wird auch ausführlich auf die Frequenz und die inneren Parameter eingegangen (dickes Plus von mir).

Was man nach dem Lesen letztendlich für sich mitnimmt, hängt vom bisherigen Kenntnisstand ab:

  • Für den Laien sicher eine sehr gute Zusammenfassung der wesentlichen Prinzipien.
  • Für den erfahreneren Athleten eine gute Wiederholung und eventuell doch die ein oder andere (grundlegende) Erkenntnis, die das Training enorm aufwertet.

Die Message des Buches ist ganz klar: Es gibt keine Abkürzungen. Groß und stark zu werden ist ein Prozess, der über Jahre hinweg andauert. Wer progressiv an der Stange bleibt, seinen Körper kennen lernt, die (Trainings-) Parameter auf seinen Körper individuell abstimmt und die wesentlichen Prinzipien befolgt, dem stehen alle Türen offen.

The Art of Lifting | Fazit

Durch die kleinen Einzelkapitel ist das Lesen sehr angenehm und locker. Das Englisch ist nicht zu spezifisch. Dennoch ist es von Vorteil, wenn man das ein oder andere fitnessspezifische Wort bereits im Voraus kennt.

Vor allem zu Beginn waren mir die vielen Abbildungen eher ein Dorn im Auge. Zum Teil sind sie einfach nichtssagend, da bereits alles im Text verständlich und gut erklärt wurde. Beim ersten Viertel des Buches hatte ich eher das Gefühl, dass die Autoren damit versuchten das Buch zu strecken und dadurch auf eine größere Seitenzahl zu kommen. Mit Fortschreiten des Buches stößt man dann allerdings doch auf die ein oder andere Abbildung, die sich lohnt.

Das “Science of Lifting” & “Art of Lifting” Bundle von StrongerByScience.

Meiner Meinung nach gibt es bessere Zusammenfassungen der wesentlichen Prinzipien im Kraftsport (wie z.B. “Der Wille zur Kraft” von Christian Zippel). Dennoch bereitete mir das Lesen große Freude. Ich liebe es, Einblicke in die Denkweise und das Training erfolgreicher Athleten und Coaches zu erhalten. Das ein oder andere kann man immer für sich herausziehen. Und sobald ein Buch auch nur einen produktiven Gedanken in mir weckt, der über längere Zeit Bestand hat, hat es sich gelohnt.

Abschließend zwei kurze, meiner Meinung nach lohnenswerte Auszüge, um einen Einblick in das Buch und das darin verwendete Englisch zu erhalten:

“Just anecdotally, I and many of my clients have found that being generally active improves recovery from training as well. When you’re sitting on your butt, your muscles receive very, very little blood flow. Just standing up instead of sitting down increases blood flow to your muscles and doubles the amount of calories your body is burning.” (S.37)

“If your brain doesn’t perceive something as threatening, it’s very likely you won’t have a pain response, even if there is tissue damage (for example, a lot of people have herniated discs or damaged menisci but are totally unaware). Conversely, very often, all of your tissues can be perfectly fine, but you’ll experience pain because your brain thinks that something is threatening.

Rather, if you’re a coach, it’s better to couch your suggestions in performance language, not pain language.” (S.88)

HIER kannst du The Art of Lifting + The Science of Lifting ($47 = ~40€ für beides) kaufen

Das eBook “The Art of Lifting” gibt es nur im Bundle, zusammen mit “The Science of Lifting”, d.h. du bekommst 2 eBooks.

Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 


          

Bildquelle Titelbild: The Art of Lifting