Kürbis-Kartoffelgratin | Fettarmes Refeed Rezept

Kürbis-Kartoffelgratin | Fettarmes Refeed Rezept
(Zuletzt aktualisiert am: 26. Januar 2018 )

Milch, Sahne, Käse Butter – das traditionelle Kartoffelgratin lässt den Cholesterinspiegel in die Höhe schnellen und sorgt für Hüftspeck. Diese Variante mit Kürbis hat dagegen kaum Fett und ist das ideale Comfort Food für trübe Herbsttage.

Aufgrund seines hohen Kohlenhydrat-, aber niedrigen Fettanteils eignet sich dieses Rezept perfekt für einen Refeed!

  • Vorbereitung: 20 Minuten
  • Kochzeit: 50 Minuten
  • Fertig in: 60-70 Minuten

Kürbis-Kartoffelgratin | Fettarmes Refeed Rezept

Die Zutaten (für 1 kleine Portion)

  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 15 g Hefeflocken
  • 8 g Speisestärke
  • 1 TL Misopaste (optional)
  • 1 TL Öl
  • Salz, Pfeffer, Kurkuma, Knoblauchpulver

Kürbis-Kartoffelgratin | Fettarmes Refeed Rezept

Die Zubereitung

  1. Zuerst den Kürbis entkernen und in kleine Stücke schneiden (bei Hokkaido-Kürbissen kann die Schale dranbleiben). In einen Topf mit ein wenig Wasser geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis er weich ist. Mit dem Stabmixer pürieren. 250 g davon wegnehmen. Der Rest lässt sich prima einfrieren oder kann zu einer Kürbissuppe weiterverwendet werden.
  2. Während der Kürbis gart, die Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben (ca. 0,5 cm) schneiden. Auf einem Backblech verteilen, leicht salzen und bei 180°C ca. 20 Minuten vorbacken.
  3. Die Zwiebel in feine Ringe schneiden.
  4. Das Kürbispüree mit 120 ml Wasser, Stärke, Hefeflocken, Miso, Öl und den Gewürzen verrühren bis es keine Klümpchen mehr gibt.
  5. Eine kleine Auflaufform einfetten. Etwas Kürbissauce auf dem Boden verteilen. Eine Lage Kartoffelscheiben darübergeben. Noch 1-2 Mal wiederholen. Auf der letzten Lage Kartoffeln die Zwiebelringe verteilen und mit Sauce bedecken.
  6. Im Ofen bei 200°C (Ober-/Unterhitze) ca. 30 Minuten backen.

Die Nährwerte (pro Portion)

  • 460 kcal
  • 18,2 g Protein
  • 85,4 g Kohlenhydrate
  • 4,4 g Fett

Anmerkungen

Die Hefeflocken gibt es im Reformhaus oder Bioladen und sie verleihen der Sauce einen käsigen Geschmack.


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

Unser Versprechen: Kein Spam - nur 100% Aesir Sports!


          

Über Anja Kürzinger

Kochen und backen ist für mich Entspannung pur. Seit ich seit zwei Jahren intensiv Sport – vor allem Crossfit und klassisches Krafttraining – treibe, habe ich meine Ernährung entsprechend angepasst. Da vegane fitnesstaugliche Rezepte aber teilweise noch schwer zu finden sind, experimentiere ich viel selbst.

Alle Beiträge ansehen


  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • linkedin
  • linkedin
  • linkedin