Metal Health Rx: Dezember Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

  • von
  • 1679
  • 0
Metal Health Rx: Juli Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

Zuletzt aktualisiert am

Benötigte Lesezeit: 5 Minuten |


Die meisten von uns haben mit dem alten Jahr (2019) schon längst abgeschlossen. Kalter Kaffee von gestern!

Nun, wir sind da ganz bei dir und richten unseren Blick lieber auf eine Zukunft, die man noch gestalten kann, als die Vergangenheit, die bereits in Stein gemeißelt ist. Dennoch gab es da noch eine Sache für uns zu erledigen, bevor auch wir 2019 Adieu sagen konnten.

Natürlich geht es um die Dezember Ausgabe 2019 der Metal Health Rx, die just am 20.01.2020 released wurde. Damit bringen wir den Jahrgang (Volume II) zu einem würdigen Abschluss.

Lies’ weiter und erfahre, was dich in der Dezember Edition 2019 der Metal Health Rx erwartet.

Metal Health Rx: Dezember Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

Was dich in der MHRx Dezember Ausgabe erwartet

Für reichlich Lesestoff wurde mal wieder gesorgt. Das aktuelle Heft kommt mit einem Umfang von 168 Seiten daher und beinhaltet 7 Beiträge + Editoral, an deren Entstehung sich Markus Beuter (White Hand Powerlifting), Thomas Koch (IronHealth.de), Nicole Pilch, Brandon Roberts (TheStrengthGuys.com) und Damian Minichowski beteiligt haben.

Editorial

Bewegung tut bekanntlich nicht nur gut, sondern trägt auch zu einem gesunden (gesünderem?) Appetit bei, aber welchen Einfluss haben Sport und Training eigentlich auf unser Hungergefühl? Klar, die meisten würden sagen, dass sie durch zusätzliche Aktivität mehr essen, aber wenn unser Körper jede zusätzliche verbrauchte Kalorie 1:1: kompensieren würde, wäre eine Gewichtsabnahme bzw. Körperfettreduktion nur schwer möglich.

Personen, die ihr Leben umkrempeln und sportlich aktiv werden, stellen häufig fest, dass das Training den Appetit positiv zu regulieren scheint, wenn sie vorher kaum bis gar nicht in Bewegung waren. Ein Großteil der Forschung, die wir im Editorial diskutieren, stellt ein derartiges Phänomen vor allem im Ausdauerbereich fest, doch wie ist das eigentlich beim Kraftsport? Wirkt dieser appetithemmend? Und wenn ja – welche Rolle spielt die Trainingsintensität (z.B. in Form des verwendeten Gewichts). Solltest du lieber mit moderater Intensität trainieren oder schwer reinhauen, um Hunger und Sättigung effektiv in Schach zu halten? (Hinweis: Das Editorial gibt es als kostenlose Leseprobe auch für Nicht-Abonnenten).

MHRx 12/2019 - Out Now!
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Magazin

Haben wir ein dickes Problem? Wir haben ein dickes Problem! Alle paar Monate liest und hört man immer wieder davon, dass die Menschen in der westlichen Welt, immer dicker und beleibter werden. Wirft man einen Blick auf die aktuellen Statistiken (und die Menschen in der eigenen Umgebung), so stellt man fest, dass Deutschland hierbei keine Ausnahme darstellt. Doch woran liegt es eigentlich, dass Gewicht und Körperfett sukzessive in der Bevölkerung ansteigen? Was hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten verändert, um eine solche Entwicklung – eine Epidemie des Übergewichts, wenn man es so sagen will -- loszutreten? Essen wir einfach nur mehr oder bewegen wir uns womöglich weniger? Oder ist es eine Kombination aus beidem? Damian Minichowski geht im ersten Beitrag dieses Heftes dem Phänomen auf den Grund.

Die sportliche Gemeinschaft lässt sich oft in zwei Lager teilen: Für die einen gehört das Bier bzw. der Alkohol zum Sport ganz einfach dazu (z.B. im Fußball), während die anderen vollständig darauf verzichten (z.B. im Kraftsport & Bodybuilding). Dies mag eventuell daran liegen, dass die Leistung im Kraftsport viel direkter und einfacher evaluiert werden kann – nach einer durchzechten, alkoholschwangeren Nacht kannst du die Gewichte in den darauffolgenden 1-2 Einheiten gleich mal um 10% oder mehr reduzieren, weil Kraft und Power -- aber welche Konsequenzen hat der reichhaltige Genuss von Alkohol fürs Training tatsächlich? Was passiert im Körper und wieso sinkt die körperliche Leistungsfähigkeit, wenn man zu tief ins Glas schaut? Thomas Koch liefert dir einen kohärenten Einblick darüber, was im Körper passiert, wenn Alkohol das System flutet.

Vollei oder Eiklar? Bei dieser Frage scheiden sich bekanntlich Geister. Diejenigen, die einfach nur bewusst und gesund leben wollen, wissen um den Nährstoffgehalt des Eigelbs und genehmigen sich gerne das eine oder andere Vollei. Wer dagegen auf dem Optimierungszug aufgesprungen ist und auf die Proteinzufuhr schielt, der trennt häufig das Klare vom Gelben, um (Fett-)Kalorien einzusparen. Eine doch recht aktuelle Untersuchung zeigt allerdings, dass eine derartige Strategie zu kurz gedacht sein könnte, denn: Im Eigelb scheint sich ein (oder mehrere) anabole Faktoren zu verbergen, die dazu führen, dass die Proteinsynthese – in Relation zum reinen Eiklar – stärker stimuliert wird. Im dritten Beitrag gehen wir nicht nur auf diese Studie ein, sondern gehen auch auf das Thema Herz-Kreislauf-Gesundheit und Cholesterin näher ein.

Wie oft hast du in den letzten Wochen an der Multipresse trainiert? Tust du es regelmäßig? Selten? Oder verzichtest du komplett auf diese Gerätschaft, weil du irgendwo gehört und gelesen hast, dass das Training an der Multipresse suboptimal oder gar gefährlich sei? Nun, die Leute erzählen viel, wenn der Tag lang ist und Markus Beuter verrät dir in seinem Artikel, wieso die Multipresse eben doch ihre Daseinsberechtigung hat. Es handelt sich nicht um ein nutzloses oder sinnfreies Trainingstool, wie oft behauptet. Schritt für Schritt geht Markus auf die Argumente von Kritikern ein und erklärt, wieso es in der Praxis anders aussieht.

Frau und Mann – so gleich und doch verschieden. Vor allem, wenn es um das Innenleben und den Stoffwechsel geht. In einem weiteren Teil unserer großen Reihe zur Sporternährung beleuchtet Damian Minichowski die Eigenheiten des weiblichen Stoffwechsels unter sportlicher Belastung und liefert dir einige praktische Tipps und Ratschläge für die Intra-Workout Nutrition und das Carb Loading. Ein absoluter Must-Read Beitrag für wettkampf- und leistungsorientierte Sportlerinnen.

Die meisten von uns kennen es als Supplement zur Gelenkpflege: Methylsulfonylmethan, welches auch unter der Abkürzung „MSM“ bekannt ist. Das Besondere an MSM ist der Schwefel, der eine besondere Rolle bei der Aufrechterhaltung unserer Gesundheit spielt. Neuzugang Nicole Pilch, die über einen Masterabschluss im Bereich der molekularen Biotechnologie (mit Schwerpunkt Medizin) verfügt, widmet sich der Bedeutung von Schwefel in der Humanernährung. Neben entsprechenden Tipps zur Dosierung und Einnahme von MSM erfährst du auch mehr darüber, was MSM für (Kraft-)Sportler tun kann.

Es ist, neben einer bedarfsgerechten Ernährung, vermutlich DER Regenerationsfaktor schlechthin: Schlaf. Und jeder von uns weiß um die wohltuende und leistungsfördernde Wirkung der Bettruhe, die sich nicht nur auf die körperliche, sondern auch die mentale Performance auswirkt. Dr. Brandon Roberts (Master in Human Performance und PhD in Muskel-Biologie), den vielleicht einige von euch durch seine Tätigkeit bei TheStrengthGuys.com oder seine Beiträge auf Sci-Fit.net kennen dürften, beleuchtet in seinem Beitrag einige wirkungsvolle Maßnahmen, mit deren Hilfe du deinen Schlaf verbessern und damit deine Leistung steigern kannst. Wir alle müssen schlafen, aber ein guter Schlaf kann auch bewusst gefördert und herbeigeführt werden, wenn du weißt, worauf du zu achten hast.

An der Dezember 2019 Ausgabe haben folgende Autoren mitgewirkt

Metal Health Rx: Dezember Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

Kostenlose 24-seitige Leseprobe zur November 2019 Ausgabe herunterladen

Inhaltsverzeichnis -- Metal Health Rx | Ausgabe 12/2019

  1. Editorial: Weniger Hunger durch Krafttraining: Einfluss der Trainingsintensität auf Appetit (Damian Minichowski)
  2. Epidemie des Übergewichts: Wieso wir immer dicker werden (Damian Minichowski)
  3. Alkohol und Training – Passt das zusammen? (Thomas Koch)
  4. Vollei oder Eiklar: Was stimuliert die Proteinsynthese stärker? (Damian Minichowski)
  5. Krafttraining an der Multipresse I: Besser als sein Ruf? (Markus Beuter)
  6. Sporternährung für Frauen: Der weibliche Energiestoffwechsel unter Belastung (plus daraus resultierende Ernährungsempfehlungen) (Damian Minichowski)
  7. Methylsulfonylmethan (MSM) und die Bedeutung von Schwefel in unserer Ernährung (Nicole Pilch)
  8. Performance & Schlaf: Interventionen zur Steigerung der körperlichen & mentalen Leistungsfähigkeit (Brandon Roberts)

 

Über Damian Minichowski

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Mehr über den Autor erfahren
Alle Beiträge ansehen
Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Kontaktdaten durch diese Website gem. DSGVO einverstanden.