Metal Health Rx: Mai Ausgabe 2021 ab sofort erhältlich!

  • von
  • 4731
  • 0
Metal Health Rx: Juli Ausgabe 2019 ab sofort erhältlich!

Benötigte Lesezeit: 5 Minuten |


Wie wäre es, wenn du deinen Wissenshorizont in Sachen Kraftsport & Ernährung ein wenig erweiterst? Genau darauf zielt unser monatliches Magazin für Kraftsportler & Gesundheitsinteressierte, die Metal Health Rx, ab. Seit wenigen Tagen ist das neuste Heft (05/2021, 144 Seiten) für Magazin-Leser erhältlich.

Der aktuelle Stand
  • Damit erwarten dich mit unserem MHRx Zugang inzwischen 41. Ausgaben bei insgesamt 6.699 Seiten und 392 exklusive Beiträge, auf die du sofortigen Zugriff erhältst (die kommenden 12 Ausgaben und Beiträge noch nicht mit eingerechnet).
  • Hier findest du alle bisher veröffentlichten Ausgaben (samt Inhaltsverzeichnis).

Lies’ weiter und erfahre, was dich in der Mai Edition 2021 der Metal Health Rx erwartet.

Metal Health Rx: Mail Ausgabe 2021 ab sofort erhältlich!

Was dich in der MHRx Mai Ausgabe erwartet

Die Mai Ausgabe umfasst 144 Seiten und beinhaltet, nebst Editorial, sechs umfassende Beiträge und Reviews zu verschiedenen Themen aus dem Gebiet Training, Gesundheit und Ernährung, die von unseren 4 Autoren aufbereitet wurden.

Mitwirkende

Inhaltsverzeichnis – Metal Health Rx | Ausgabe 05/2021

  1. Editorial: Kalorienrestriktion oder Sport: Was ist effektiver im Kampf gegen chronische Entzündungen? (Damian Minichowski)
  2. Hochvolumiges Training während einer Diät: Fördern kohlenhydratreiche Refeeds die Leistungsfähigkeit in trainierten Individuen? (Damian Minichowski)
  3. Die Evolution der Nahrungsaufnahme: Gibt es so etwas, wie die perfekte Ernährung? (Tristan Nolting)
  4. Schmerz lass nach: Kraftttraining zur Behandlung unspezifischer Rückenschmerzen (Damian Minichowski)
  5. Hochintensitätstraining für Bodybuilder: Blood and Guts nach Dorian Yates (Markus Beuter)
  6. Maximalkraft: Steigert Beta-Alanin den 1 Repetition Maximum (1RM)? (Damian Minichowski)
  7. Brain Boost II: Wie aerobes Training (Ausdauersport) die Gesundheit unseres Gehirns & kreatives Denken beeinflusst (Sérgio Fontinhas)

Magazin-Inhalt

Editorial: Kalorienrestriktion oder Sport/Training gegen chronische Entzündungen

Chronische Entzündungen sind häufig ein Begleitsymptom von Übergewicht und Bewegungsmangel. Im aktuellen Editorial klären wir die Frage, welche Maßnahme – Kalorienrestriktion oder Sport/Training – die erfolgversprechendere Maßnahme im Kampf gegen unterschwellige, chronische Entzündungen ist, die häufig als Begleitsymptom von Übergewicht bzw. einem Lebensstil mit überwiegend sitzender Tätigkeit auftreten und unsere Gesundheit beeinträchtigen.

  • Lade dir hier den kostenlosen Editorial-Betrag in Form unserer Leseprobe herunter.
  • Oder lege dir hier einen dauerhaft-kostenlosen Leser & Kunden-Account an, um alle vorherigen Editorials + Bonusbeiträge im Blog-Format zu lesen.

Beitrag #1: Steigern Refeeds die Leistungsfähigkeit (in einer Diät)

Und da wir gedanklich bereits bei dem Thema Kalorienrestriktion gewesen sind, verbleiben wir für einen Moment noch in den Diät-Gefilden. Der erste Beitrag dieses Hefts dürfte vor allem für all jene von Interesse sein, die in ihrer Definitionsphase einen hochvolumigen Trainingsplan befolgen (z.B. so etwas wie das German Volume Training) und in regelmäßigen Abständen einen Refeed einlegen.

Konkret behandeln wir eine Untersuchung, in der man die Auswirkungen eines kohlenhydratreichen Refeeds auf die Trainings-Performance in hochgradig trainierten Bodybuildern studiert hat.

Diese Arbeit muss man zwar – als Natural-Athleten – mit einer Prise Salz nehmen, allerdings lassen sich dennoch ein paar nützliche Hinweise daraus ableiten, die dem einen oder anderen von uns vielleicht weiterhelfen werden, wenn es um die Ernährungsgestaltung während der Diät geht.

Beitrag #2: Die Evolution der (menschlichen) Ernährung

Viele Menschen lieben es Dinge zu optimieren. Und dies trifft doppelt und dreifach auf all jene zu, die mit Hilfe von Training und Ernährung einen ästhetischen und leistungsfähigen Körper aufbauen möchten. Wir wollen wissen, wie wir trainieren und uns ernähren müssen, um besser und effektiver Muskeln aufzubauen, Fett zu verlieren oder ganz einfach unsere Gesundheit zu erhalten (oder sie wiederherzustellen).

Du und ich wären nicht die Ersten, die sich auf der Suche nach dem heiligen Gral der Ernährung im literarischen Dschungel verlieren würden (aber auch ganz sicher nicht die Letzten). In seinem neusten Beitrag nimmt uns Tristan Nolting mit auf die Spurensuche – es geht, wie du es vielleicht bereits erahnt hast, um die Frage, wie die perfekte Ernährung des Menschen aussieht und ob es so etwas überhaupt gibt.

Hierzu werfen wir einerseits einen Blick ins Tierreich, andererseits auch in den hiesigen (westlichen) Lebensstil und schlagen zum Schluss den Bogen, indem wir uns ansehen, wie sich heutige Naturvölker ernähren.

Beitrag #3: Krafttraining gegen unspezifische Rückenschmerzen

Gehörst du auch zu jenen Leidgeplagten, welche den sprichwörtlichen „Rücken haben“? Rückenschmerzen können zahlreiche Ursachen haben. Einige dieser Ursachen können im höchsten Maße spezifisch sein – etwa als Folge von Muskelverspannungen, einer Blockade oder aufgrund eines Bandscheibenvorfalls – und müssen auch dementsprechend medizinisch behandelt werden.

Ist dagegen keine eindeutige Ursache feststellbar, so spricht man von sogenannten unspezifischen bzw. nicht-spezifischen Rückenschmerzen, für die es häufig keine einheitliche Form der Therapie gibt. Neben solchen gängigen Maßnahmen, wie z.B. Entspannungs- und Haltungsübungen (und vernünftige Sitzmöbel!), sowie Wärmebehandlung zählen Bewegung und Sport zu den erfolgversprechendsten Dingen, die du tun kannst.

Wie sinnvoll und effektiv ein strukturiertes Kraftprogramm bei der Bekämpfung unspezifischer Rückenschmerzen tatsächlich sein kann, beleuchten wir im dritten Magazin-Beitrag (der hoffentlich auch den letzten Sportmuffel dazu bringt, sich der bewährten „Eisen-Therapie“ verschrieben.

Beitrag #4: Blood and Guts Trainingsguide

Diejenigen unter unseren Lesern, die sich eingehender mit dem Bodybuildingsport befasst haben (oder immer noch befassen) und vielleicht auch schon ein wenig länger mit von der Partie sind, kriegen bei dem Namen „Dorian Yates“ leuchtende Augen.

Dorian Yates? Das ist doch der Typ, der den Mr. Olympia gleich 6 Mal in Folge (´92 – ´97) für sich entschieden hat und in den 90er Jahren mit seinem legendären Blood and Guts Programm für reichlich Furore sorgte. Markus Beuter beleuchtet im vierten Beitrag nicht nur den Werdegang des Mannes, dem man den Beinamen „The Shadow“ gab (ja, wieso eigentlich?), sondern liefert dir auch eine ausführliche und elaborierte Übersicht zu seinem Trainingssystem, zu dem es eigentlich gar nicht mal so viel handfeste Literatur gibt.

Der Artikel liefert dir zwei mögliche Blood and Guts Varianten (natürlich mit anschaulichen Muster-Plänen) und einigen wertvollen Hinweisen zur Trainingsgestaltung. So viel sei jedoch an dieser Stelle verraten: Das ist kein System für Trainingsanfänger.

Beitrag #5: Steigert Beta-Alanin die Maximalkraft?

Freunde der gepflegten Supplementation, die darauf abzielen ihre Trainings-Performance zu boosten, kommen im fünften Beitrag auf ihre Kosten. Darin widmen wir uns der Frage, ob eine Ergänzung mit Beta-Alanin zu einer Steigerung der Maximalkraft beiträgt.

Dabei muss eines gleich vorweg klargestellt werden: Die Wirkung dieser Aminosäure ist zweifelsohne in bestimmten Trainingsbereichen belegt – nur eben nicht, wenn es um die Körperkraft (und damit dein 1 Repetition Maximum) zu boosten. Doch wie so oft, stehen wir mit unseren Fragen nicht alleine dar, was bedeutet, dass uns die Wissenschaft ein paar hilfreiche Hinweise liefert, die Effektivität von Beta-Alanin betrifft.

Der fünfte Beitrag liefert dir nicht nur eine Antwort auf diese Frage, sondern beantwortet auch, unter welchen Rahmenbedingungen eine Supplementation rosig aussieht.

Beitrag #6: Wie wirkt Ausdauersport auf Hirngesundheit & kreatives Denken?

Wenn man uns einen gewissen „Bias“ zu Gunsten des Kraftsports nachsagt, dann liegt man damit vermutlich richtig. Gerade weil wir inzwischen in einer Dienstleistungsgesellschaft leben, in der die meisten von uns nicht mehr körperlich schwer arbeiten, kommt der Beanspruchung unserer Muskulatur durch Widerstände ein besonderer Stellenwert zu Gute – frei nach dem Motto „form follows function“ müssen wir unsere Muskeln fordern, damit sie nicht verkümmern.

Das bedeutet jedoch nicht, dass andere Formen des Trainings, wie z.B. Ausdauersport, keinen sinnvollen Nutzen haben. Im Gegenteil: Der Mensch ist ein Bewegungstier und wir wissen inzwischen ganz genau, dass aerobe Bewegung eine besondere Funktion beim Aufbau und der Aufrechterhaltung unserer physischen und psychischen Gesundheit spielt.

Sérgio Fontinhas meldet sich daher mit dem zweiten Part der Brain Boost Reihe zurück, worin er für dich die bisherige Studienlage bezüglich Ausdauersport und Hirngesundheit aufdröselt. Zudem stellt sich heraus, dass aerobes Training eine wichtige Rolle bei der Fähigkeit zum kreativen Denken spielt. Falls du also öfter mal vor Problemen stehst und dir partout keine Lösung einfallen will, ist es vielleicht der richtige Moment, um die Laufschuhe aus dem Schrank zu holen und ein paar Runden um den Block zu joggen.

Wie kannst du die aktuelle (oder die bisherigen) Ausgabe(n) lesen?

Unser monatliches MHRx Magazin kann von allen interessierten Lesern auf Jahresbasis abonniert werden. Hierzu stehen dir 2 Optionen offen:

  1. Du holst dir ein MHRx Magazin-Abo (5,41 €/Monat, fällig als einmalige Jahreszahlung von 64,95 €). Im Gegenzug bekommst du sofort Zugriff auf die aktuelle Ausgabe PLUS alle bisher erschienenen Hefte (als .pdf Dokument herunterladbar). Du bekommst außerdem jeden Monat die neuste Ausgabe, solange dein Account aktiv ist.
  2. Du holst dir den MHRx Zugang (8,33 €/Monat im 1. Jahr und 4,16 €/Monat ab dem 2. Jahr für jedes (Treue-)Folgejahr, solange der Account aktiv bleibt; die Beiträge werden als Einmalzahlung im Jahr, also 99,90 € im ersten und 49,95 € ab dem zweiten Jahr fällig, falls du den Zugang verlängern möchtest). Im Gegenzug bekommst du sofort Zugriff auf die aktuelle Ausgabe PLUS alle bisher erschienenen Ausgaben (als .pdf Dokument herunterladbar). Du bekommst außerdem jeden Monat die neuste Ausgabe, solange dein Account aktiv ist. Zudem kannst du alle Beiträge auch online im Blog nachschlagen/nachlesen, wenn du dich mit deinem Account einloggst und du kannst kommende Beiträge aus der nächsten Ausgabe im Early Access vorab lesen, sobald sie verfügbar sind und sofern du möchtest.

Es stehen dir verschiedene Bezahlmethoden in unserem Shop zur Verfügung, darunter PayPal, Kreditkarte, SOFORT aber auch Vorkasse und du kannst selbst einstellen, ob sich deine Mitgliedschaft nach dem ersten Jahr automatisch verlängern soll oder nicht. Du kannst dein Magazin-Abo sogar flexibel in einen MHRx Zugang umwandeln, wenn du dies wünscht. Weitere Informationen zu den Konditionen und zum Magazin findest du hier.

Ansonsten kannst du uns auch jederzeit über info@aesirsports.de kontaktieren, wenn du Fragen zum Magazin oder Abo-Modell haben solltest.

Über

Damian N. „Furor Germanicus“ Minichowski ist der Gründer und Kopf hinter dem Kraftsport- und Ernährungsmagazin AesirSports.de. Neben zahlreichen Gastautorenschaften schreibt Damian in regelmäßigen Abständen für bekannte Online-Kraftsport und Fitnessmagazine, wo er bereits mehr als 200 Fachartikel zu Themen Kraftsport, Training, Trainingsphilosophie, Ernährung, Gesundheit und Supplementation geschrieben hat.

Zu seinen Spezialgebieten gehört das wissenschaftlich-orientierte Schreiben von Fachartikeln rund um seine Passion – Training, Ernährung, Supplementation und Gesundheit.

Mehr über den Autor erfahren
Alle Beiträge ansehen
Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.