Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im Test

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im Test
(Zuletzt aktualisiert am: 19. August 2018 )

Benötigte Lesezeit: 7 Minuten |


Wie optimierst du deine Omega 3 Zufuhr? Wenn es dir so geht wie uns, dann stehen die Chancen groß, dass du kein guter Fischesser bist (entweder, weil du fettigen Fisch nicht magst oder weil es auf Dauer zu teuer wird).

Omega 3 Kapseln sind dagegen eine überaus bequeme und preislich effiziente Art, um den täglichen Bedarf an essenziellen Fetten, dazu gehören die beiden O3 Fette EPA und DHA, abzudecken. In diesem ausführlichen Review zu den Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein erfährst du nicht nur, ob es sich um ein gutes Produkt handelt, sondern auch welche Wirkung Omega 3 Fette liefern und was du davon erwarten kannst.

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im Test

Steckbrief: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein

  • Typus: Essenzielle Fette / Omega 3 FetteReview: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im Test
  • Verpackungseinheit: Softgel-Kapseln in 90 / 250 / 1000 / 6000
  • Geschmacksrichtung: Neutral
  • Preis: 7,09 € (90 Stk.) / 13,89 € (250 Stk.) / 45,29 € (1000 Stk.) / 205,29 € (6000 Stk.)
  • Inhaltsstoffe: Omega 3 Fischöl (18% EPA & 12 % DHA), Softgel-Kapsel (Gelatine, Glycerin), demineralisiertes Wasser, Vitamin E (als DL-Alpha-Tocopherolacetat).
  • Nährwerte pro Portion (1 Kapsel): ~9,1 kcal (1 Kapsel enthält 300mg (= 0,3g) Omega 3 aber zirka 1g Fischöl); merke: Fischöl besteht nicht zu 100% aus Omega 3 Fetten!
  • Wo zu kaufen? Bei Myprotein

Omega 3 Fischölkapseln | Aufmachung (3/5)

Die Fischölkapseln von Myprotein kommen im typischen Corporate Diesgn daher, dessen Farben blau-weiß dominierend sind. Als Behälter dient eine normale Kapseldose, die bei Ankunft entsprechend versiegelt ist.

Hier gibt es auch den ersten Punktabzug, auch wenn wir hier ggf. zu penibel an die Sache herangehen, denn: Ein abgedunkelter Behälter wäre für Fischöl zu bevorzugen, da Öle (und dazu gehört eben auch Fischöl) sehr lichtsensibel sind. Am besten füllst du die Kapseln daher in ein anderes, luftdichtes Gefäß um (nach der Produktion steht die Dose sicherlich in einem dunklen Karton herum. Auch während des Versands bleibt es dunkel – doch beim Kunden selbst findet dann meist die unnötige Lichtexposition statt).

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im TestDas Label  ist sehr übersichtlich gehalten, wie man es bereits von zahlreichen Myprotein Produkten kennt. Leider ist das komplette Label in englischer Sprache (Punktabzug Nr. 2) – da kann auch die Tatsache nicht drüber hinweg helfen, dass man online auf der jeweiligen Produktseite die deutschen Angaben findet. Für Kenner der englischen Sprache sollte das allerdings kein Problem darstellen, doch die Bequemlichkeit geht ggf. flöten, wenn man des Englischen nicht so bewandert ist.

Das Verbrauchdatum ist auf dem Deckel aufgedruckt. Das hier herumstehende Döschen ist auch schon etwas älter, aber immer noch bis Anfang 2009 haltbar. Gut zu wissen (vor allem, wenn man die größeren Verpackungseinheiten kauft).

Alles in allem ist die Aufmachung der Omega 3 Kapseln von Myprotein in Ordnung (aber eben auch nicht Weltbewegend und mit kleineren Verbesserungswünschen).

Omega 3 Fischölkapseln | Inhalt (5/5)

Die hier getestete Ausführung enthält 250 Omega 3 Fischölkapseln, wobei eine Kapsel zirka 1,35g wiegt. Das Fischöl in Kapselform von Myprotein liefert 300mg Omega 3 pro Kapsel, welches sich zu 18% aus den essenziellen Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und zu 12% Docosahexaensäure (DHA) zusammensetzt – das macht unter dem Strich 30% O3 Fette pro Kapsel.

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im TestHierzu sollte man vielleicht erwähnen, dass das Fett in Fischen nicht zu 100% aus Omega 3 Fetten besteht (je kälter die Region, in der der Fisch beheimatet ist, desto höher ist der O3-Gehalt). 1 Kapsel enthält also zirka 1g Fett (die Softgel-Kapsel wiegt ja auch etwas), weshalb man großzügig mit 9,1 kcal pro Kapsel (für die Nährwerte) rechnen kann.

Dabei ist eine Kapsel auch gleichzeitig 1 Portion. Wer also ~1g Omega 3 Fette aufnehmen möchte, der muss pro Tag min. 3 Kapseln schlucken. Entsprechend mehr, bei einem höher angestrebten O3-Wert in der Ernährung.

Die Kapseln sind relativ groß, weshalb sie für Personen, die Schluckbeschwerden haben oder generell keine größeren Tabletten schlucken können, ein Problem darstellen könnten. Ein großer Pluspunkt ist, dass diese Kapseln in sich geschlossen sind, so dass von außen kein Sauerstoff an das Fischöl (und die Omega 3 Fette) herankommt.

Lt. Herstellerangaben ist darüber hinaus noch Vitamin E in einer Konzentration von 4,5 mg (als DL-Alpha-Tocopherolacetat) enthalten. Vitamin E gehört zu den Antioxidantien und schützt das Fischöl vor freien Radikalen (und damit einer Schädigung der Fettsäuren).

Die Softgel-Kapseln sind aus Gelatine und das Produkt ist daher für Vegetarier ungeeignet. Die Kapsel enthält zudem geringe Mengen an Glycerin und gereinigtem Wasser.

Geschmacklich bleibt zu sagen, dass das Fischöl auch nach dem Schlucken relativ neutral ist. Wer schon einmal Fischöle eingenommen hat, der kennt die berühmt-berüchtigten „Fisch-Rülpser“, die gewisse nicht jedermanns Sache sind. Bei den Omega 3 Kapseln von Myprotein bleibt man größtenteils davon verschont.

Omega 3 Fischölkapseln | Wirkung (5/5)

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im TestWer bei Omega 3 Fetten eine sofortige und spürbare Wirkung erwartet, der dürfte eher enttäuscht werden (es sei denn du schneidest dich ausversehen; Omega 3 Fette wirken blutverdünnend und können so auch die Vaskularität verbessern!)

Nein, essenzielle Fettsäuren wie EPA und DHA wirken eher unterschwellig und es hat schon seine Berechtigung, wieso diese Art der Fette als „essenziell“ bezeichnet werden (was für Laien übersetzt in etwa „lebensnotwendig“ heißt). Der menschliche Körper kann von selbst keine Omega 3 Fette synthetisieren, aber er benötigt sie zur Aufrechterhaltung der Gesundheit. Sie wirken – im Gegensatz zu Omega 6 Fetten – anti-entzündlich [1][2][3], was alleine schon deswegen so wichtig ist, weil heutzutage viele Menschen von Entzündungsherden geplagt werden.

Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentaensäure (EPA) können allerdings noch viel mehr für uns in Sachen Muskelaufbau und Gesundheit tun. Sie…

  • …kurbeln die Proteinsynthese an und steigern somit das muskuläre Aufbaupotenzial [4] (natürlicher Myostatin-Blocker)
  • …verbessern die Insulinsensitivität [5][6]
  • …verbessern die Herz-Kreislauf-Gesundheit
  • ..verbessern die Trainingsbereitschaft und Regeneration [2][3]
  • ..verbessern das Hautbild [7]
  • ..sind wichtig für die Aufrechterhaltung der kognitiven Gesundheit [8][9][10]
  • …optimieren den Fettstoffwechsel, kurbeln die Fettverbrennung an und beugen Fettaufbau vor [12]
  • …verbessert Blutfluss und Nährstoffversorgung [11]

Lange Rede, kurzer Sinn: Sie tun uns gut! Sofern du also nicht mehrmals die Woche fettigen Fisch auf die Speisekarte setzt, dürfte es schwierig werden auf eine optimale Menge an EPA und DHA zu kommen (und eine Ergänzung mit ALA-reichen Ölen und Nüssen ist aufgrund der Konversionsrate von ALA zu DHA und EPA ebenso sub-optimal – siehe hierzu unseren F.A.Q. Artikel „Sind pflanzliche Fette eine gute Omega-3-Quelle?“)

Kritische Anmerkung: Natürlich weiß der informierte Aesir Sports Leser, dass es auf das richtige Verhältnis von Omega 3 zu Omega 6 ankommt. Unsere heutige Ernährung ist – sofern wir dagegen nicht aktiv etwas tun und uns ernährungsbewusst ernähren – sehr Omega 6-lastig. Diese Art der Fette sind zwar ebenso essenziell, doch sie wirken auch entzündungsfördernd und bringen die Balance durcheinander.

Eine ideale Balance von O3 zu O6 liegt irgendwo zwischen 1:1 bis 1:3.

Myprotein empfiehlt 3 Portionen pro Tag (=3 Kapseln), was auf täglicher Basis durchaus in Ordnung ist. Für schwer trainierende Athleten könnte es sich allerdings lohnen auf 2g bis 3g Omega 3 Fette pro Tag zu erhöhen.

Omega 3 Fischölkapseln | Preis (5/5)

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im TestPreislich liegen die Omega 3 Kapseln von Myprotein in einem sehr guten Rahmen. Pro Kapsel zahlst du bei der jeweiligen Verpackungsform (ohne Rabatt!):

  • 90 Kapseln in der Dose: 7,09 € (= 0,078 € pro Kapsel)
  • 250 Kapseln in der Dose: 13,89 € (=0,055 € pro Kapsel)
  • 1000 Kapseln im Beutel (?): 45,29 € (= 0,045 € pro Kapsel)
  • 6000 Kapseln im Beutel (?): 205,29 € (0,034 € pro Kapsel)

Zum Vergleich:

  • Bei Mics Bodyshop (identischer O3-Gehalt) zahlst du für Omega 3 Kapseln aus der TNT-Serie 12,83 € (für 150 Kapseln) bzw. 49,37 € (für 1000 Kapseln. Das macht 0,085 € pro Kapsel bzw. 0,049 €.
  • Bei Bodylab24 (identischer O3-Gehalt) kannst du die Ausführung mit 120 Kapseln für 9,90 € bekommen. Das macht 0,083 € pro Kapsel.
  • Bei Fitmart zahlst du für das günstigste O3-Supplement (von Olimp) bei 60 Kapseln rund 8,46 €. Das entspricht einem Preis von 0,141 € pro Kapsel. Hier ist der Gehalt an Omega 3 Fetten zwar höher (33% EPA, 22% DHA, 10% andere) – also nicht einmal doppelt so hoch – aber dafür bereits ab der 250 Dose bei Myprotein unter dem Strich teurer (und das obwohl noch kein Myprotein Rabatt verrechnet wurde).
  • Bei Bodyandfit (nahezu identischer O3-Gehalt) zahlst du zwischen 2,90 € (30 Kapseln) und 4,25 € (60 Kapseln). Die größeren Verpackungseinheiten (200 & 500) sind aktuell leider nicht vorrätig und damit nicht auswählbar. Bei den verfügbaren Verpackungseinheiten landest du bei 0,096 € bzw. 0,071 € pro Kapsel.

Vergessen sollte man hierbei nicht, dass kaum jemand zum „Standard Listenpreis“ bei Myprotein kauft. Mit dem Code „AESIR1“ bekommst du pauschal 5 € Rabatt auf dein Bestellung. Mit dem Code „AESIR10“ sogar 10 % und mit „AESIRNEU“ (als Neukunde) sogar 15% Rabatt.

Weitere Rabatte und Gutscheincodes findest du, wie immer, in unseren tagesaktuellen MP-Deals, so dass du selbst hier in der Regel zwischen 15-30% sparst.

Wichtig: Die Aesir-Codes gehen immer, wodurch sich der Kaufpreis um min. 10 % verringert. Damit kostet die 250er Dose knapp 12,50 € – dies ist ein Preis von 0,050 € pro Kapsel. Bei größeren Verpackungseinheiten wird es natürlich entsprechend günstiger.

Omega 3 Fischölkapseln | Gesamtnote/Fazit

Review: Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein im TestOmega 3 Fette gehören neben Vitamin D3 und Zink zu unseren ultimativen Basic-Supplementen zur Optimierung von Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Die Omega 3 Fischölkapseln liefern dir 30% Omega 3 Fett (18% EPA und 12 % DHA) zu einem guten Preis.

Eine Ergänzung mit Omega 3 Fetten sollten all jene in Erwägung ziehen, die traditionell eher wenig bis gar keinen Fisch essen (Fischstäbchen, Thunfisch aus der Dose und fettarmer Seelachs zählen nicht, da diese fettarm sind und daher so gut wie keine O3 Fette enthalten).

Mit 1-3g Omega 3 Fett pro Tag liegst du in einem guten Rahmen um langfristig Gesundheit, Muskelaufbau/Fettabbau und die körperliche Leistungsfähigkeit auf ein optimales Level zu bringen. Die Omega 3 Fischölkapseln von Myprotein können dir dabei helfen, diese Menge spielend einfach zu erreichen, wenn du ansonsten kein guter Fischesser bist.

HIER kannst du die Omega 3 Fischölkapseln bei Myprotein kaufen


Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.

 


Über AesirSports.de

AesirSports.de ist eines der ältesten, deutschsprachigen Portale im Bereich Fitness (Schwerpunkt: Kraftsport), Gesundheit & Ernährung. Wir verfolgen einen evidenzbasierten Ansatz, welche die Theorie mit der Praxis verknüpft und tausenden von Lesern dazu verhilft, ihre gesundheitlichen, leistungsbezogenen und ästhetischen Ziele zu erreichen.
Mit weit mehr als 2.000 fundierten Artikeln - darunter ausführliche Guides, Studien-Reviews, Interviews, Buchrezensionen und Rezepte - versuchen wir die Online-Fitness-Szene seit 2010 ein Stück weit besser zu machen, Mythen zu beseitigen und Bro-Science zu entkräftigen.
Seit Januar 2018 sind wir Herausgeber einer monatlich erscheinenden Online-Zeitschrift, der Metal Health Rx (MHRx). Dieses Magazin finanziert sich größtenteils durch Aesir Sports Leser & Unterstützer, welche die Möglichkeit haben uns über die Crowdfunding-Plattform Patreon zu unterstützen. MHRx Mitglieder und Patrons erhalten Zugriff auf alle bisher erschienenen und kommenden Magazin-Ausgaben sowie ein umfangreiches Artikel-Archiv, wo regelmäßig neue exklusive Beiträge und Artikel erscheinen.

Mehr über den Autor erfahren
Alle Beiträge ansehen

Quellen & Referenzen

[1] Calder, PC. (2006): n−3 Polyunsaturated fatty acids, inflammation, and inflammatory diseases. In: The American Journal of Clinical Nutrition. URL: http://ajcn.nutrition.org/content/83/6/S1505.short.

[2] Russo, GL. (2009): Dietary n-6 and n-3 polyunsaturated fatty acids: from biochemistry to clinical implications in cardiovascular prevention. In: Biochemical Pharmacology. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19022225.

[3] Bloomer et al. (2009): Effect of eicosapentaenoic and docosahexaenoic acid on resting and exercise-induced inflammatory and oxidative stress biomarkers: a randomized, placebo controlled, cross-over study. In: Lipids Health Dis. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2735747/.

[4] Smith et al. (2012): Omega-3 polyunsaturated fatty acids augment the muscle protein anabolic response to hyperaminoacidemia-hyperinsulinemia in healthy young and middle aged men and women. In: Clin. Sci.. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3499967/.

[5] Tsitouras et al. (2008): High omega-3 fat intake improves insulin sensitivity and reduces CRP and IL6, but does not affect other endocrine axes in healthy older adults. In: Hormone and Metabolic Research. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18348080. 

[6] Kalupahana et al. (2011): (n-3) Fatty Acids Alleviate Adipose Tissue Inflammation and Insulin Resistance: Mechanistic Insights. In: Advances in Nutrition. URL: http://advances.nutrition.org/content/2/4/304.full.

[7] Storey et al. (2005): Eicosapentaenoic acid and docosahexaenoic acid reduce UVB- and TNF-alpha-induced IL-8 secretion in keratinocytes and UVB-induced IL-8 in fibroblasts. In: The Journal of Investigative Dermatology. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15654981.

[8] Milte et al. (2012): Eicosapentaenoic and docosahexaenoic acids, cognition, and behavior in children with attention-deficit/hyperactivity disorder: a randomized controlled trial. In: Nutrition. URL> http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22541055.

[9] Sinn et al. (2012): Effects of n-3 fatty acids, EPA v. DHA, on depressive symptoms, quality of life, memory and executive function in older adults with mild cognitive impairment: a 6-month randomised controlled trial. In: The British Journal of Nutrition. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21929835.

[10] Titova et al. (2013): Dietary intake of eicosapentaenoic and docosahexaenoic acids is linked to gray matter volume and cognitive function in elderly. In: Age. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22791395.

[11] Walser, B. / Giordano, RM. / Stebbins, CL. (2006): Supplementation with omega-3 polyunsaturated fatty acids augments brachial artery dilation and blood flow during forearm contraction. In: European Journal of Applied Physiology. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16770472.

[12] Lee, MS. / Kwun, IS. / Kim, Y. (2008): Eicosapentaenoic acid increases lipolysis through up-regulation of the lipolytic gene expression and down-regulation of the adipogenic gene expression in 3T3-L1 adipocytes. In: Genes Nutr. URL: http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2478491/.


Das könnte dich ebenfalls interessieren: