Review: Sleep von Braineffect im Test

Review: Sleep von Braineffect im Test

Von Markus R. |


Ausreichend qualitativ hochwertiger Schlaf ist einer der Schlüsselpunkte für eine gute Gesundheit, körperliche und mentale Leistungsfähigkeit, aber auch für einen erfolgreichen Muskelaufbau. Nicht umsonst lautet ein bekannter Spruch in der Fitnessszene: “Eat-Sleep-Train-Repeat“.

Doch auch wenn dieser Punkt den meisten mittlerweile bekannt ist, hakt es oft an der praktischen Umsetzung. Daher gibt es auf dem Markt der Supplemente mittlerweile eine Vielzahl an schlafunterstützenden Produkten, von denen wir uns das Sleep von Braineffect einmal näher angesehen haben.

Review: Sleep von Braineffect im Test

Steckbrief: Sleep von Braineffect

Das schreibt Braineffect auf seiner Shopseite/Homepage:

Review: Sleep von Braineffect im TestWir alle kennen das Gefühl morgens ausgeschlafen von selbst aufzuwachen und voller Tatendrang in den Tag zu starten. Was wäre, wenn du dieses Gefühl täglich haben könntest? SLEEP hilft dir dabei, die Schlafqualität zu optimieren, die Einschlafzeit zu verkürzen und die natürlichen Schlafphasen des Körpers zu kontrollieren, um am nächsten Morgen maximal erholt und leistungsfähig zu sein. Denn qualitativ hochwertiger Schlaf in der Nacht ist das Fundament für die ideale mentale Performance am Tag.

SLEEP kombiniert erprobte natürliche Inhaltsstoffen wie Magnesium, Passionsblume oder Zitronenmelisse, die beruhigend und entspannend wirken, mit dem natürlichen Schlafhormon Melatonin, das für den menschlichen Tag-Nacht Rhythmus zuständig ist. Es unterstützt das natürliche Bedürfnis zur Erholung. Melatonin wird vom Körper ausgeschüttet, sobald es dunkel wird, macht schließlich müde und sorgt bei einer angemessenen Konzentration im Blut für das Ein- und Durchschlafen. Es beeinflusst positiv deine Schlafqualität und die Erholungsprozesse während deiner Tiefschlaf- und REM-Phasen. Du schläfst oft unter extremen Bedingungen wie Jetlag oder Schichtarbeit? SLEEP hilft dir nach dem Überqueren mehrerer Zeitzonen oder bei Schichtarbeit wieder deinen natürlichen Tag-Nacht Rhythmus zu erreichen. Top-Athleten nutzen SLEEP außerdem, um nach adrenalinreichen Wettkämpfen schneller einzuschlafen. Und auch bei Übernachtungen in der Natur oder in der Fremde verhilft SLEEP sanft und natürlich zu einem besseren Schlaf. “ – Braineffect

  • Typus: Einschlafhilfe
  • Verpackungseinheit: Packung (60 Kapseln)
  • Geschmacksrichtungen: Geschmacksneutral
  • Preis: 24,90€ (ca. 42 Cent/ Kapsel)
  • Inhaltsstoffe: Magnesium,Zitronenmelissenblatt-Extrakt, Passionsblumen-Extrakt, Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzl. Kapselhülle), mikrokristalline Cellulose (pflanzl. Füllstoff), Schwarzer Pfeffer-Extrakt, Melatonin
  • Wo zu kaufen? Bei Braineffect

Sleep | Aufmachung (5/5)

Die Verpackung des Sleep von Braineffect kann man in zwei Punkte unterteilen. Hier wäre zum einen der Karton, in dem die eigentliche Kapseldose geliefert wird und schließlich die Dose selbst.

Beide liefern eine Vielzahl an Informationen über die Inhaltsstoffe, die Einnahme, enthaltene Allergene und der Produktherkunft und machen aufgrund der gelungen Kombination aus schwarzem Grund mit hellblauer Schrift und den ansehnlichen und informativen Labels auch optisch einiges her. Zudem ist die Kapseldose wirklich robust, schließt absolut fest und auch die Größe der Dose ist gut gewählt.

Darüber hinaus liefert die ausführliche Produktseite auf der Homepage des Herstellers noch eine Vielzahl an weiterführenden Informationen und Studienverlinkungen, die die Wirksamkeit des Produktes belegen sollen.

Review: Sleep von Braineffect im Test

Sleep | Inhalt (3,5/5)

Die relativ kleinen, mit bräunlichem Pulver gefüllten und ausschließlich aus pflanzlichen Stoffen bestehenden, Sleep-Kapseln beinhalten pro Tagesration von 2 Kapseln:

  • 1mg Melatonin
  • 300mg Magnesium
  • 300mg Zitronenmelissen-Extrakt
  • 300mg Passionsblumen-Extrakt
  • und 11mg Schwarzer Pfeffer-Extrakt (wovon 10mg auf den Wirkstoff Piperin entfallen).

Dank der pflanzlichen Kapselzutaten eignen sich die Sleep-Kapseln sogar für eine vegane Ernährung.

Review: Sleep von Braineffect im Test

Piperin ist ein Alkaloid, das in schwarzem und weißem Pfeffer vorkommt und dort u.a. für die Schärfe verantwortlich ist, jedoch eine deutlich geringere Schärfe aufweist, als das, aus der Chili oder diversen Fatburnern bekannte, Capsaicin.

Melatonin ist auch bekannt als das menschliche Schlafhormon und wird in der Zirbeldrüse aus Serotonin synthetisiert. In seiner Funktion als Schlafhormon ist es maßgeblich an der Steuerung des menschlichen Schlaf-Wach-Rhythmus beteiligt und steuert so u.a. wann wir müde werden. Hierbei ist seine Synthese stark abhängig von der Umgebungshelligkeit, weshalb bei vielen Menschen die Reduktion von künstlichem Licht in den Abendstunden zu einem besseren Schlaf verhelfen kann.

Magnesium ist ein Mineralstoff, der in unserem Körper an einer Vielzahl von Prozessen beteiligt ist und unter anderem eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion und dem Aufrechterhalten des Elektrolythaushaltes, sowie der Reizübertragung spielt. Gerade bei hoher körperlicher Aktivität kann es zu einem erhöhten Bedarf an diesem wichtigen Mineralstoff kommen.

Review: Sleep von Braineffect im Test

Sleep | Anwendung, Dosierung & Wirkung (3,5/5)

Kommen wir zur Betrachtung der Wirkungsweisen und Dosierungen der einzelnen Inhaltsstoffe.

Wie von anderen Reviews bekannt, findet ihr eine Vielzahl an Hintergrundinformationen, die den Rahmen eines Reviews sprengen würden, und Belegen in den weiterführenden Links. Andernfalls sind diese hier aufgeführt.

Der Supplementation mit dem Schlafhormon Melatonin wurde in Studien nachgewiesen, dass sie sowohl gegen die Symptome von Schlaflosigkeit hilft (1)(2)(3) als auch die subjektiv wahrgenommene Schlafqualität erhöht (4) und damit letztendlich für einen besseren und gesünderen Schlaf sorgen kann (5).

Zudem konnten durch die Gabe von Melatonin (bereits ab einer Dosierung von 0,5mg) Jetlag-Symptome verbessert werden (6)(7).

In der Praxis haben sich für die vorgestellten Effekte Dosierungen von bereits 0,5mg – 5mg als wirksam erwiesen (in der Regel 2-3mg als empfohlene Dosis), womit das Sleep von Braineffect

Review: Sleep von Braineffect im Test

Piperin wird in Supplementen verwendet, da es als Substanzverstärker wirkt und die Bioverfügbarkeit (den Mechanismus könnt ihr hier nachlesen) von Wirkstoffen erhöht, wodurch im ersten Moment geringere Dosierungen in ihrer Wirkung verstärkt werden. Das wohl bekannteste Beispiel ist hier, dass Piperin die Bioverfügbarkeit von Curcumin um 2000% steigern kann (10). In der Regel werden für die verstärkenden Effekte Dosen von ca. 10mg verwendet/benötigt, was exakt der Menge entspricht, die im Braineffect Sleep enthalten ist.

Die Pflanzenextrakte aus Zitronenmelisse und Passionblume werden der ein oder andere bereits aus Einschlaftees kennen, da diesen eine angstlösende, beruhigende und entspannende, sowie leicht sedative Wirkung nachgesagt und auch nachgewiesen wird (8)(9). Allerdings wurden in den meisten Untersuchungen in der Regel Dosierungen von mindestens 300mg, in der Regel aber mehr (600mg) verwendet, weshalb sich zu den Pflanzenextrakten sagen lässt, dass die Dosierungen vermutlich in Ordnung gehen, aber sehr gerne höher hätten ausfallen dürfen. Jedoch kann man davon ausgehen, dass die Pflanzenextrakte nur zur Unterstützung vorhanden sind und nicht die Hauptwirkstoffe darstellen.

Magnesium als schlafunterstützendes Supplement und dürfte vielen auch aus dem bekannten ZMA bekannt sein. Eine ausreichende Versorgung mit diesem wichtigen Mineral kann leicht sedierend wirken und hilft dabei, dass sich körperliche und mentale Entspannung einstellen kann (und fördert dadurch einen besseren Schlaf). Die verwendete Dosierung von 300mg pro Portion liegt dabei in einem guten Bereich.

Für weitere Informationen bezüglich schlaffördernder Nahrungsergänzungsmittel siehe auch Guide zum Thema Supplemente & Schlaf.

Für die gewöhnliche Einnahme zur Unterstützung des Schlafes empfiehlt Braineffect 2 Kapseln ca. 1 Stunde vor dem Zu-Bett-gehen mit ausreichend Flüssigkeit zu schlucken. Zur Reduktion von Jetlag-Zuständen soll man hingegen am ersten Reisetag und am Zielort jeweils 2 Kapseln vor dem Schlafengehen einnehmen. Die Kapseln besitzen eine angenehme Größe und lasse sich daher sehr leicht schlucken.

Review: Sleep von Braineffect im Test

Abschließend noch ein kleiner, subjektiver Erfahrungsbericht:

Die Verwendung des Sleep von Braineffect hat im persönlichen Praxistest eine schlaffördernde Wirkung gezeigt. Man darf sich das allerdings nicht so vorstellen, dass man nach der Einnahme plötzlich müde wird und zeitnah in den Tiefschlaf fällt, sondern vielmehr wird der “natürliche” Prozess des Müdewerdens am Abend leicht beschleunigt und verstärkt (dieser Effekt tritt ab ca. 45-60 Minuten nach der Einnahme) und der Schlaf war subjektiv auch etwas tiefer und fester. Am nachfolgenden Morgen gibt es keinerlei “Nachwirkungen” oder das Gefühl sich schlapp und gerädert zu fühlen.    
Allerdings war die subjektiv wahrgenommene Wirkung auch nicht so stark, dass es einen weit ab vom eigenen, zirkadianen Schlafrhythmus in den Schlaf befördern würde (oder bei massiven Schlaflosigkeitsproblemen Abhilfe schaffen kann).

Sleep | Preis (3/5)

Mit einem Portionspreis von 84 Cent ist das Sleep von Braineffect günstiger als die Produkte der namenhaften Konkurrenz – enthält aber im Vergleich auch deutlich weniger (effektive) Wirkstoffe und diese auch in einer verhältnismäßig geringen Konzentration/Dosierung. Daher ist das Preisleistungsverhältnis nur gut, wenn man auf der Suche nach einer sehr leichten Einschlafhilfe ist.

Im objektiven Gesamtvergleich fällt das Produkt in Sachen Preis-Leistung dann doch etwas ab.

Sleep | Gesamtnote/Fazit (75%)

Ist man auf der Suche nach einem leichten Supplement zur Unterstützung des Schlafes, so ist man mit dem Sleep von Braineffect gut beraten und bekommt hier den gewünschten Effekt für einen guten Preis. Ist man allerdings auf der Suche nach einer stärkeren Lösung oder besitzt stärker Probleme mit dem Einschlafen und der Schlafqualität, wird man sich bei anderen Supplementen umschauen müssen, bei denen die Anzahl und die Konzentration der Wirkstoffe besser ausfallen.

Allerdings sollte man vor der (dauerhaften/häufigen) Einnahme von Schlafsupplements sich selbst die Frage stellen, ob man bereits die anderen Umgebungsfaktoren, die zu einem besseren Schlaf führen, optimiert hat, bevor man zur Supplementation greift.

HIER kannst du Sleep von Braineffect kaufen

Review: Sleep von Braineffect im Test


          

Über Markus R.

Markus ist ein sportbegeisterter Masterstudent im Bereich Biomechanik und Bewegungsforschung und seit 2016 Teil des Aesir Sports Team. In seiner Rolle als "Mädchen für alles" hilft er im Hintergrund bei der Betreuung der Social Media Kanäle, der Blogpflege und dem Austausch mit Autoren und Bewerbern.

Zudem testet er regelmäßig verschiedene Produkte für Aesir Sports und ist damit für einen Großteil der erscheinenden Reviews verantwortlich.

Alle Beiträge ansehen


          

Quellen & Referenzen

(1) van Geijlswijk, IM., et al. (2011): Evaluation of sleep, puberty and mental health in children with long-term melatonin treatment for chronic idiopathic childhood sleep onset insomnia. In: Psychopharmacology (Berl). URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21340475.

(2) Luthringer, R., et al. (2009): The effect of prolonged-release melatonin on sleep measures and psychomotor performance in elderly patients with insomnia. In: Int Clin Psychopharmacol. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19584739.

(3) Wade, AG., et al. (2010): Nightly treatment of primary insomnia with prolonged release melatonin for 6 months: a randomized placebo controlled trial on age and endogenous melatonin as predictors of efficacy and safety. In: BMC Med. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2933606/.

(4) Lemoine, P., et al. (2007): Prolonged-release melatonin improves sleep quality and morning alertness in insomnia patients aged 55 years and older and has no withdrawal effects. In: J Sleep Res. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18036082.

(5) Costello, RB., et al. (2014): The effectiveness of melatonin for promoting healthy sleep: a rapid evidence assessment of the literature. In: Nutr J. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4273450/.

(6) Suhner, A., et al. (1998): Comparative study to determine the optimal melatonin dosage form for the alleviation of jet lag. In: Chronobiol Int. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9844753.

(7) Srinivasan, V., et al. (2008): Jet lag: therapeutic use of melatonin and possible application of melatonin analogs. In: Travel Med Infect Dis. URL:  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18342269.

(8) Kennedy, DO. / Little, W. / Scholey, AB. (2004): Attenuation of laboratory-induced stress in humans after acute administration of Melissa officinalis (Lemon Balm). In: Psychosom Med. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15272110.

(9) Kennedy, DO., et al. (2002): Modulation of mood and cognitive performance following acute administration of Melissa officinalis (lemon balm). In: Pharmacol Biochem Behav. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12062586.

Über Markus R.

Markus ist ein sportbegeisterter Masterstudent im Bereich Biomechanik und Bewegungsforschung und seit 2016 Teil des Aesir Sports Team. In seiner Rolle als "Mädchen für alles" hilft er im Hintergrund bei der Betreuung der Social Media Kanäle, der Blogpflege und dem Austausch mit Autoren und Bewerbern.

Zudem testet er regelmäßig verschiedene Produkte für Aesir Sports und ist damit für einen Großteil der erscheinenden Reviews verantwortlich.

Alle Beiträge ansehen
Opt In Image
Werde zum Fitness- & Ernährungsexperten!
Schlanker, stärker, ästhetischer, gesünder!

Abonniere unseren Newsletter und erhalte - neben weiteren hochwertigen und einzigartigen Infos rund um Fitness, Gesundheit & Ernährung - regelmäßige Updates und Neuigkeiten rund um Aesir Sports.